51

Re: Finanzen in den Playoffs/Playdowns

Best of Five oder Seven Serien einführen^^

Anderer Vorschlag wäre ja Eintrittsgeldereilung bei den PO/PD Spielen, Knackpunkt wird dann wieder die unterschiedliche Stadiongröße sein, aber die Gelder wären faier vorteilt.

Sollte dieser Vorschlag schon gekommen sein Entschuldigung habe aus Zeitgründen nicht den ganzen Thread gelesen.

http://www.eiszeit-manager.de/images/signaturen/ezm_sig_7973.png

Thumbs up

52 Zuletzt bearbeitet von markus_theiszl (2013-07-04 08:14:52)

Re: Finanzen in den Playoffs/Playdowns

greimaan schrieb:
Datsjuk4ever schrieb:

Sorry, aber kann ich nicht ernst nehmen. Es müssen Wege gefunden werden, den Missbrauch zu bestrafen. Und es sollte für niemand eine finanzielle Strafe bedeuten, ein Spiel 3 zu bestreiten. Alles andere ist Quatsch. Sportlicher Erfolg soll und muss belohnt werden. Daher hat das besser klassierte Team auch ein 2.Mal Stadioneinnahmen gut.

Schöner und besser könnte man es nicht zum Ausdruck bringen!

Ich hab nix dagegen, dass der 1./2. im Grunddurchgang auch einen finanziellen Vorteil abseits des Platzierungsbonus hat. Mit einem "geschobenen" Spiel selbst mehr Einnahmen zu lukrieren ist das eine(+1,5 Mio.), seinen Gegner damit aber empfindlichen finanziellen Schaden zuzufügen(- 800K aufwärts) das andere.

Eine Kontrollsystem, das nicht "händisch" überwacht wird ist mMn nicht möglich.....und unzählige PO/PD-Spiele in Kleinarbeit zu analysieren und etwaige Sanktionen zu verhängen ist mit Sicherheit nicht im Sinne des Erfinders.

Alle für die, die von Brice vorgeschlagene Lösung, negative Auswirkungen hat können sich ja bei den tollen EZM-Kollegen bedanken, die mit dieser Taktik seit vielen Monaten hantieren und erst ein solches Handeln nötig machen.
Logisch oder nicht, fair oder nicht. Irgendwas muss getan werden. Es ist doch nicht Sinn der Sache als Team an der Schwelle zu den POs quasi freiwillig darauf zu verzichten, weil Platz 5 finanziell um eine Ecke lukrativer ist.

http://www.eiszeit-manager.de/images/signaturen/ezm_sig_1979.png

Thumbs up

53

Re: Finanzen in den Playoffs/Playdowns

markus_theiszl schrieb:

+1,5 Mio., seinen Gegner damit aber empfindlichen finanziellen Schaden zuzufügen(- 800K aufwärts) das andere.

Scheint ja ein generelles Problem in den oberen Ligen zu sein...
Wobei das mit dem -Saldo würde sich ja schon erledigen wenn man keine Gehälter mehr bei Auswärtsspielen zahlen muss.
So hätte das Heimteam ihr wohl verdientes PLUS und das Auswärtsteam zumindest keine Kosten und somit kein MINUS durch 2 Auswärtsspiele.

Thumbs up +1

Re: Finanzen in den Playoffs/Playdowns

....und damit machst das Verschieben NOCH interessanter.
Siehe Startpost von Brice.

http://www.eiszeit-manager.de/images/signaturen/ezm_sig_1979.png

Thumbs up

55

Re: Finanzen in den Playoffs/Playdowns

So, hab mir jetzt alles durchgelesen. Also komplett aufs Geld zu verzichten in den Play-Offs halte ich für nicht haltbar. Wo gibt´s denn sowas? Gerade wenns ums Eingemachte geht einfach auf die Kohle verzichten. Dieses Spiel ist für mich eine Sport- U N D Wirtschaftssimulation. Da gehört die Kohle einfach dazu. Ansonsten schaffen wir die Kohle ab und generieren ein kommunistisches Eishockeyspiel mit Planwirtschaft bei dem die Spieler per Computerauslosung den Teams zugelost werden. Je nach Ligazugehörigkeit. Es fallen dann aber auch keine Gehälter an und es gibt keine Einnahmen. Dafür verfällt dann die Bausubstanz des Stadions, wenn die jeweilige Gemeinde nicht einschreitet und saniert oder ausbaut. :-)

Vielleicht sollte man einfach bei Spiel 3 dem auswärtigen Team die Gehaltskosten ersparen. Dafür aber bekommt er ja den Trikotsponsor. Somit hat der, der das Heimspiel austrägt zwar die Kohle aber der Auswärtige ist nicht geschädigt. Welchen Vorteil als Spiel 3 hat man denn in den Play-Offs. Ansonsten Play-Offs abschaffen und einfach wie im Fußball Hin- und Rückrunde und fertig. Der 1. ist Meister, die letzten beiden steigen ab. Ganz einfach.

http://www.eiszeit-manager.de/images/signaturen/ezm_sig_11440.pnghttp://fs1.directupload.net/images/180206/rkdzqfsn.png

Thumbs up +1

56

Re: Finanzen in den Playoffs/Playdowns

nicht interessanter wie es jetzt ist, nur das niemand mehr benachteiligt wird.
Wenn man aber die Einnahmen einfach auslässt (wie ja einige höherklassige Clubs fordern) haben Platz 1 und 2 in der Hauptrunde nur noch wenig Anreiz und das hat nichts mit verschieben zu tun. Es gibt einfach auch Ligen wo die Teams eng beieinander liegen und schon die Form entscheidend sein kann.

Thumbs up

57

Re: Finanzen in den Playoffs/Playdowns

Ich verweise einfach nochmal auf den Lösungsansatz:
http://www.eiszeit-manager.de/forum/vie … 732#p62732

Pocher und Kane scheinen dem nicht abgeneigt (vielleicht finden sich noch mehr die sich damit auseinandersetzen), es geht im Grunde darum das jeder die reguläre Saison über seine Einnahmen-Säulen aufbaut und seine fixen Ausgaben (Gehalt) damit stemmt. Damit haben die Spieler ihr Jahresgehalt verdient (siehe NHL - da geht es in den Play Offs um den sportlichen Erfolg, die Spieler sehen für evt. 20 Play Off Spiele keinen Cent) und jedes Team hat die Lizenzierung hinter sich.
In den Play Offs zahlt kein Team Gehalt, die Einnahmen generieren die nicht beteiligten aus Friendlies, die PD Teilnehmer aus einem Mindestsatz welcher nicht lukrativer als 08/15 Friendlies ist, und die Play Off Teilnehmer aus dem Antrittsgeld der Ligenvermarktung - welches signifikant höher liegt als 3 gute Friendlies der jeweiligen Ligenebene und Play Off Runde (evt. dann auch einen erhöhten Bonus für den Meister - welcher das Geld erstens verdient hat und zweitens in der höheren Liga evt. eine kleine Finanzspritze hat um einen sportlich Hochwertigeren Spieler verpflichten zu können).

Wenn alle die gleichen Voraussetzungen haben, brauch in den Play Offs keiner lamentieren wegen der zu generierenden Einnahmen - während der reg. Saison kommen die Haupteinnahmen, und da ist jeder für sich verwantwortlich wo die herkommen (gutes Stadion) und wo die hinfließen (zu teures Team oder Rücklagen oder Jugend).

http://www.eiszeit-manager.de/images/signaturen/ezm_sig_2263.png

Thumbs up +2

58

Re: Finanzen in den Playoffs/Playdowns

Grundsätzlich ist das keine schlechte Idee, in der NHL verdient der Club dann aber trotzdem an den Heimspielen, auch wenn er kein Gehalt zahlt. Schwierig ist halt zu erklären wo das Geld von ggf. 4 oder 2 Heimspielen bleibt. Ich meine grundsätzlich brauche ich dafür keine Erklärung, aber da der EZM ja halt auch mit Stadioninfrastruktur arbeitet und nicht nur mit dem Team, wäre es schon gut wenn man mit dem Stadion auch verdienen würde. Ist ja auch durchaus üblich.

Ein weiterer Vorschlag wäre auch das man nur die Einnahmen des 3. Spiels teilt.

Fakt ist, fast jeder Vorschlag oder Idee ist grundsätzlich besser als das aktuelle System bei der ein Team Minus machen kann.

Thumbs up

59

Re: Finanzen in den Playoffs/Playdowns

Brice schrieb:

Grundsätzlich ist das keine schlechte Idee, in der NHL verdient der Club dann aber trotzdem an den Heimspielen, auch wenn er kein Gehalt zahlt. Schwierig ist halt zu erklären wo das Geld von ggf. 4 oder 2 Heimspielen bleibt. Ich meine grundsätzlich brauche ich dafür keine Erklärung, aber da der EZM ja halt auch mit Stadioninfrastruktur arbeitet und nicht nur mit dem Team, wäre es schon gut wenn man mit dem Stadion auch verdienen würde. Ist ja auch durchaus üblich.

Man verdient die gesamte Saison über anhand der Stadioninfrastruktur, also daran sollte es nicht scheitern. Wenn keiner das Geld aus 4 oder 2 Heimspielen hat in den Play Offs, hat keiner einen Nachteil. Einen Vorteil kann man geben, wenn ihm Bandensponsor ein Play Off Bonus installiert wird.

Üblich sind z.B. auch Stadionmiete oder Sanierungen tongue Ist alles all inclusive im EZM

http://www.eiszeit-manager.de/images/signaturen/ezm_sig_2263.png

Thumbs up +1

Re: Finanzen in den Playoffs/Playdowns

Mit dem Konzept von Bonanza kann ich auch gut leben.

Ein Bonus am Bandensponsor würde auch die belohnen die früher in eine bessere Infrastruktur investieren/investiert haben. Der Trikot-Sponsor hängt sowieso an der Liga-Ebene, passt also.

http://www.eiszeit-manager.de/images/signaturen/ezm_sig_1979.png

Thumbs up

61

Re: Finanzen in den Playoffs/Playdowns

ein PO Sponsor hätte wirklich was, einmal als Bandensponser für Heimspiele (dadurch kriegen die Plätze 1 und 2 etwas mehr, also bleibt es neben dem Platzierungsbonus lukrativ auf 1 zu sein) und vllt noch ein wenig vom Trikotsponsor pro Spiel, der mehr gibt, als die FS einbringen würden.
Und weil die EZMA so gütig ist, verschenkt sie Freikarten für die treuen Fans für die Playoffs big_smile

Das Belohnen in eine frühere bessere Infrastruktur seh ich immer mit einem weinenden Auge. Klar, es geht nicht anders im EZM, aber im Moment ziehlt jedes Team darauf ab, möglichst schnell ein 20000/5000 Stadion mit 5/5/5 zu kriegen, bevor ein wenig Geld in die Mannschaft kommt. Das kann irgendwie auch nicht so ganz Sinn der Sache sein, dass irgendwann Liga 7 Teams alle über riesen Stadien verfügen. Aber das gehört zu einem anderen Thema.

http://www.eiszeit-manager.de/images/signaturen/ezm_sig_4361.png

Thumbs up +1

62

Re: Finanzen in den Playoffs/Playdowns

Ich misch auch mal ein bisschen mit... ;D

Meiner Meinung nach sollte man bei Auswärtsspielen kein Gehalt zahlen und beim 3 Spiel die Einnahmen teilen. So hat der 1. Platz zwar  nur einen kleinen Vorteil mehr aber es wird verhindert dass ein 3. Spiel "extra" erzwungen wird. Jeder 1. Platzierte will dann nach einem Heimerfolg den Auswärtserfolg denn sonst "schenkt" er dem anderen Team ja Geld. Und ihm selber bringen die halben Einnahmen ja auch nichts. Der sportliche Aspekt würde da wieder in den Vordergrund rücken. Denn mit den halben Einnahmen und den Spielergehältern würde sich das denke ich mal gerade so ausgleichen.

Und zu den PO-Sponsoren, naja eigentlich halte ich sie ja nicht für eine schlechte Idee wenn sie verhindern können, bzw nicht so hoch sind dass wieder ein 3. Spiel erzwungen wird.

http://www.eiszeit-manager.de/images/signaturen/ezm_sig_9994.png

Thumbs up

63

Re: Finanzen in den Playoffs/Playdowns

NiKiOn schrieb:

ein PO Sponsor hätte wirklich was, einmal als Bandensponser für Heimspiele (dadurch kriegen die Plätze 1 und 2 etwas mehr, also bleibt es neben dem Platzierungsbonus lukrativ auf 1 zu sein) und vllt noch ein wenig vom Trikotsponsor pro Spiel, der mehr gibt, als die FS einbringen würden.
Und weil die EZMA so gütig ist, verschenkt sie Freikarten für die treuen Fans für die Playoffs big_smile

Das ist der Punkt, da verdient die EZM mit den Ticketeinnahmen in den Play Offs big_smile Irgendwie muss der Commissioner seinen Lebensstil ja finanzieren.

BTW dieser kolportierte Play Off Bonus vom Bandensponsor sollte, wie das Antrittsgeld der EZMA zu den Play Offs, erst nach der Lizenzierung ausgezahlt werden. Diese Gelder dürfen nicht für die Etatplanung der reg. Saison in Betracht gezogen werden - am Ende bekommt man die Einnahmen nicht (Play Offs verpasst oder Punktabzug) und es kommen die nächsten Bittsteller wink Denke es wird Zeit für eine EZM Lizenzierung Wiki Seite....

http://www.eiszeit-manager.de/images/signaturen/ezm_sig_2263.png

Thumbs up

64 Zuletzt bearbeitet von tomrbg (2013-07-04 13:40:45)

Re: Finanzen in den Playoffs/Playdowns

Ich bin absolut gegen eine Teilung der Einnahmen. Der Club mit dem besser ausgebauten Stadion ist der Depp, Manager, die nur aufs sportliche schauen, profitieren.

Nur ein Beispiel: Liga 8, Stadion mit 1000/100/0 und einem kleinen Bratwurststand bringt in einem PO-Spiel vielleicht 15000 Euro (geschätzt, kann auch weniger sein). Der Gegner hat 300/3000/0 und Umfeld 2/2/3. Damit verdient er locker 70.000 Euro im PO-Spiel.

Es wäre hier schlicht ungerecht, die Einnahmen zu teilen. In den höheren Ligen kann es da noch um viel größere Beträge gehen.

http://www.eiszeit-manager.de/images/signaturen/ezm_sig_3779.png

Thumbs up

65

Re: Finanzen in den Playoffs/Playdowns

tomrbg schrieb:

Ich bin absolut gegen eine Teilung der Einnahmen. Der Club mit dem besser ausgebauten Stadion ist der Depp, Manager, die nur aufs sportliche schauen, profitieren.

Nur ein Beispiel: Liga 8, Stadion mit 1000/100/0 und einem kleinen Bratwurststand bringt in einem PO-Spiel vielleicht 15000 Euro (geschätzt, kann auch weniger sein). Der Gegner hat 300/3000/0 und Umfeld 2/2/3. Damit verdient er locker 70.000 Euro im PO-Spiel.

Es wäre hier schlicht ungerecht, die Einnahmen zu teilen. In den höheren Ligen kann es da noch um viel größere Beträge gehen.

Ja das ist das was mir daran auch nicht gefällt.

Allgemein geht es auch um das verschieben von Spielen an 2. Stelle. An 1. Stelle geht es darum in den Playoffs kein Minus zu machen, aber auch darum das nicht genau das Gegenteil in Kraft tritt.

Duckinio hat schon recht der doofe Fußball ist da viel einfacher big_smile

Vielleicht ist der Ansatz es über das Gehalt und das Stadion zu regeln der falsche. Man könnte Gehaltsausgaben und Stadioneinnahmen auch lassen wie sie sind und es über die angesprochene Bonuszahlung regeln die man dann an die entsprechende Liga anpasst. Oder man hat bei einer Playoffteilnahme dann noch einmal die Möglichkeit aus neuen Sponsorenangeboten zu wählen.

Ich kann mich allgemein nicht damit anfreunden 20 000 Leute in meinem Stadion zu haben die keinen Cent bezahlt haben, oder auch nur 2000 Leute in Liga 8. Das ganze System ist ja irgendwie auch daran gekoppelt. Man baut sein Stadion aus und hofft das man dadurch mehr Geld verdient, gerade in den Playoffs kann man dann ja auch noch mit den Preisen rumspielen und gucken wie viel Einnahmen man erzielt. Für Einsteiger die erst ein paar Wochen, oder Monate dabei sind macht das durchaus Spielspaß aus.

Thumbs up +1

66

Re: Finanzen in den Playoffs/Playdowns

@ Brice

dein letzter Absatz gefällt mir. Die Lösung dieses Problems wird sich wohl noch in die Länge ziehen. Dafür ist dieses Thema zu komplex.


Was mich an den Play-Offs noch recht nervt, sind diese Friendlys wenn man draußen ist oder gar nicht teilnehmt. Jeder spekuliert doch einen finanziellen Glücksgriff zu machen. Das geht mir zu sehr auf den Senkel. Diese Hetzerei. Man wird ja nicht jünger. Wie wärs, wenn mann diese sechs Spieltage Platzierungsspiele macht. 5 gegen 8, 6 gegen 7 mit Finale um Platz 5 und 7. Und in den Play-Downs auch. Dann hat man mehr Spiele und außerdem könnte man einen neuen Sponsor einbauen, der die Platzierung belohnt und damit das Minus eingrenzt. Der Vorschlag ist natürlich noch ausbaubar. Aber ich finde, die Friendlys in er Vorrunde reichen voll aus.

http://www.eiszeit-manager.de/images/signaturen/ezm_sig_11440.pnghttp://fs1.directupload.net/images/180206/rkdzqfsn.png

Thumbs up +1

Re: Finanzen in den Playoffs/Playdowns

Nun, warum nicht eine einfache Lösung?

- In den Playoffs, oder zumindest in 3.Spielen keine Gehaltskosten für alle, da die der Sponsor übernimmt.
- Vereinfachtes System, um fehlbare Manager oder verdächtige Spiele melden zu können (also ingame Button oder so)
- Erhöhter Zufallsfaktor in Spiel 3. Werden die Spiele unberechenbar, sinkt die Attraktivität von Spielverschiebungen relativ rasch. Ist ja in der Realität auch oft so, dass ein Entscheidungsspiel mal auf die Seite des deutlich schwächeren kippt. 

Damit wäre ein Teil des Problems gelöst. Ist doch völlig egal, wenn einer ein Spiel 3 riskieren will um sich zusätzlich Einnahmen zu holen. Wenn er dafür das Risiko einer Niederlage trägt und der Gegner keinen Schaden davon trägt? Von mir aus okay. Wenn er nicht einverstanden ist, kann er ja bei Brice reklamieren. Tut er es nicht, dann ists ja auch gut. Wo kein Kläger da kein Richter.

Bleiben nur noch die Playdowns. Auch dort gibts ja Manager, welche bei krasser Überlegenheit ein Spiel 3 erzwingen. Playdownteilnehmer von den Gehältern zu befreien halte ich aber für keine gute Idee. Sonst wollen wieder alle in die Playouts big_smile

http://www.eiszeit-manager.de/images/signaturen/ezm_sig_8057.png

Thumbs up

68

Re: Finanzen in den Playoffs/Playdowns

Ich glaube, dass das Problem der absichtlich verlorenen Spiele überbewertet wird. Wenn ein Weg gefunden wird, dass kein PO-Teilnehmer draufzahlen muss, selbst wenn er 2 Auswärtsspiele spielt, ist alles OK.

Es mag nicht besonders sportlich sein, ein Spiel absichtlich zu verlieren, aber direkt verboten ist es nicht. In den meisten Divisions geht der Manager sogar ein recht grosses Risiko ein, wenn er so handelt.

Ich würde kein Bespitzelungssystem für böse Manager einführen, wenn der Schaden für ihre Gegner sich in Grenzen hält. Schon allein, weil ich bisher 2 Mal genau wegen einer solchen Schnarchnase aufsteigen konnte und mich noch Monate später über sein Gejammer gefreut habe smile

http://www.eiszeit-manager.de/images/signaturen/ezm_sig_3779.png

Thumbs up

69

Re: Finanzen in den Playoffs/Playdowns

gebe Tom Recht, ab einer gewissen Ligenebene, wird kaum noch ein Manager ein drittes Spiel wollen, wenn ers auch in zwei schaffen kann, bzw. sind die oberen Ligen doch recht eng. Immerhin bleibt ein Aufstieg, trotz sofortigen Abstiegs, immer lukrativer, als was man in Spiel 3 einnehmen kann.

Die PD Teilnehmer muss man auch anders gestalten. Hier machen Platz 9 und 10 ebenfalls Gewinn bei 3 Spielen und Platz 11 und 12 machen minus, und zwar ein deutliches. da sollte zumindest eine 0 stehen, der mögliche Abstieg ist schon Strafe genug.

http://www.eiszeit-manager.de/images/signaturen/ezm_sig_4361.png

Thumbs up

Re: Finanzen in den Playoffs/Playdowns

greimaan schrieb:
NiKiOn schrieb:

gebe Tom Recht, ab einer gewissen Ligenebene, wird kaum noch ein Manager ein drittes Spiel wollen, wenn ers auch in zwei schaffen kann, bzw. sind die oberen Ligen doch recht eng. Immerhin bleibt ein Aufstieg, trotz sofortigen Abstiegs, immer lukrativer, als was man in Spiel 3 einnehmen kann.

Die PD Teilnehmer muss man auch anders gestalten. Hier machen Platz 9 und 10 ebenfalls Gewinn bei 3 Spielen und Platz 11 und 12 machen minus, und zwar ein deutliches. da sollte zumindest eine 0 stehen, der mögliche Abstieg ist schon Strafe genug.

Das ist doch wie in den PO auch. In den PD kann der Schuß genauso nach hinten los gehen, außer in den unteren 3 Divisionen vielleicht noch, wobei die 6. schon mehr eingegrenzt wieder.

Und wenn einer mit 0 Punkten oder dergleichen Letzter wird und chancenlos ist, dann hat er immerhin in der Vorsaison evtl. einen glücklichen Aufstieg gefeiert und sich unter der Saison finanziell bereichert, da hat er dann auch nicht gejammert, da wiegt dann ein drittes Spiel auch nicht so, dass er gleich mit dem an die Armutsgrenze kommt.

Sehe ich auch so. Evtl. sollte man die PD einfach so belassen. Ich würde auf jeden Fall PD-Teilnehmer nicht noch zusätzlich belohnen. Obwohl das für mich derzeit schon Vorteile bringen würde roll

http://www.eiszeit-manager.de/images/signaturen/ezm_sig_8057.png

Thumbs up

71

Re: Finanzen in den Playoffs/Playdowns

Ich habe doch auch gesagt das es mir zum Großteil darum geht das man nur nicht draufzahlt smile

Das andere wird immer draus gemacht big_smile

Thumbs up

72 Zuletzt bearbeitet von FelixvonHagen (2013-07-05 13:11:45)

Re: Finanzen in den Playoffs/Playdowns

Die PD Teilnehmer muss man auch anders gestalten. Hier machen Platz 9 und 10 ebenfalls Gewinn bei 3 Spielen und Platz 11 und 12 machen minus, und zwar ein deutliches. da sollte zumindest eine 0 stehen, der mögliche Abstieg ist schon Strafe genug.

Das sollte auch so bleiben, denn hier kann man durch absichtliches Verlieren in der Hauptrunde ja nicht bescheissen, weil es zu einer schlechteren Platzierung führt, die dann die Folge geringerer Einnahmen haben kann, ich sehe also bei den PDs keinen Veränderungsbedarf...(die letzten 3 Saisonalen Playdown-Teilnehmer)



@Brice: Wenn Du, die reine Verlustsache dabei nicht haben willst, friere einfach die Gehaltszahlungen während der kompletten PO/PD Phase ein, im gleichen Atemzug aber auch die Sponsorengelder, dann gibt es nur noch die Stadioneinnahmen(<-Infrastruktur wir belohnt), aber kein Team hat durch das 3te Spiel nen Verlust gemacht bzw. durch die POs Verlust gemacht.

https://www.eiszeit-manager.de/images/signaturen/ezm_sig_4468.png

Thumbs up

73

Re: Finanzen in den Playoffs/Playdowns

FelixvonHagen schrieb:

@Brice: Wenn Du, die reine Verlustsache dabei nicht haben willst, friere einfach die Gehaltszahlungen während der kompletten PO/PD Phase ein, im gleichen Atemzug aber auch die Sponsorengelder, dann gibt es nur noch die Stadioneinnahmen(<-Infrastruktur wir belohnt), aber kein Team hat durch das 3te Spiel nen Verlust gemacht bzw. durch die POs Verlust gemacht.

Da die Spieler spielen, sollten sie daher auch ihr Geld bekommen, welches Ihnen zusteht ! Wovon sollen die Ihre Miete bezahlen? Geschweige denn Ihre teuren Sportautos? tongue wink

http://www.eiszeit-manager.de/images/signaturen/ezm_sig_6837.jpg

Thumbs up

Re: Finanzen in den Playoffs/Playdowns

Von den Millionen die ich Ihnen im Grunddurchgang in den Rachen werfe wink

http://www.eiszeit-manager.de/images/signaturen/ezm_sig_1979.png

Thumbs up

75

Re: Finanzen in den Playoffs/Playdowns

NiKiOn schrieb:

Die PD Teilnehmer muss man auch anders gestalten. Hier machen Platz 9 und 10 ebenfalls Gewinn bei 3 Spielen und Platz 11 und 12 machen minus, und zwar ein deutliches. da sollte zumindest eine 0 stehen, der mögliche Abstieg ist schon Strafe genug.

Stimme dir prinzipiell zu, aber nur weil man 11. oder 12. geworden heißt das ja nicht automatisch das man absteigt. In den unteren Ligen wiegt zumindest das finanzielle nicht so sehr auf wie in den oberen Ligen.

http://www.eiszeit-manager.de/images/signaturen/ezm_sig_7973.png

Thumbs up