Boston Skids

Aus EZM Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die Boston Skids wurden am 12.04.2017 bei der EZMA angemeldet. Gegründet wurde der Verein bereits im Jahr 2009 und ist in Boston, Massachusets in den USA beheimatet.

Boston Skids
BOS
19113.png
Vereinsinfos
Gründung 12.04.2017
Staat Usa.png Vereinigte Staaten von Amerika
Stadt Boston, Massachusetts
Liga Nord-Amerika
Division 5.02 Division
Besitzer Ger.png kleinher
Teamfarben Hellblau, Gelb, Weiß

xx xx xx

Teamprofil Link
Stadion
Stadion Sam Adams Park
Klassifizierung star.png star.png star.png star_grey.png star_grey.png
Kapazität 21.500 Plätze
Team
19113-home.png 19113-away.png
General Manager Usa.png William Jones
Coach Usa.png Emma Johnson
Jugendkoordinator Fra.png Clément Chevalier
Jugendcoach Rus.png Sima Kaigorodov
Stadionsprecher/
Kommentator
Usa.png Charley "Chad" Miller
Kapitän Usa.png Jason Conkin
Assistent Usa.png Jon Schaeffer

Geschichte

Die Gründung und die Anfangsjahre

Die Boston Skids wurden im Jahr 2009 in Dorchester, einem südlichen Stadtteil von Boston, gegründet. Anlass war die Eröffnung einer Eissporthalle in der Nachbarschaft der Vereinsgründer, die eine gewisse Begeisterung für Eishockey zeigten. Vorrangig handelte es sich um Männer im Alter von 30-45 Jahren, die hier und dort einmal Eishockey gespielt haben, sich aber hauptsächlich als Fans verstanden. Die Eröffnung der besagten Eissporthalle war für sie der Anstoß für die Gründung der Skids.
Zunächst wurde nur aus Spaß am Sport für einen Tag in der Woche die Halle angemietet. Doch der Ehrgeiz zum einen und die Kinder der Gründer zum anderen spornten sie an, alsbald in einer regionalen Hockeyliga anzutreten. Zwei Jahre nach der Gründung, also 2011, starteten die Boston Skids in ihre erste Saison. Mit einem Team, gemischt aus Vätern und ihren älteren Kindern, waren sie ein buntgemischter Haufen mit mäßigem Erfolg. Die Mannschaft dümpelte in der untersten Liga im Mittelfeld herum.

Durch die regelmäßigen Spiele ihrer Väter, wurden letztlich auch die Kinder für den Sport begeistert und die Halle wurde ab 2013 auch einen Tag für die Jugend angemietet. Dies erhielt einen solch enormen Zuspruch, dass alsbald mehrere Jugendteams der Boston Skids für den Ligabetrieb angemeldet wurden. Besonders über die Schulen und die Freunde der Jugendspieler wuchs die Nachwuchsabteilung der Skids schnell an. Interessant zu erwähnen ist, dass Kinder aller möglichen in Dorchester vertretenen Nationen für Eishockey begeistert werden konnten. Neben den Kindern, deren Pass die Herkunft aus den bekannten Eishockeynationen beurkundete (USA, Kanada, Russland), fanden besonders Kinder von Einwanderern aus den mittelamerikanischen Staaten Spaß an dem Sport. Weitere vertretene Nationen waren Irland und Italien.
Bereits ein Jahr nach Gründung konnten die U8 und die U12 bereits den ersten Meistertitel in der Bostoner Jugendliga gewinnen. Die anderen Teams reihten sich in den Erfolg ein und gewannen in den Folgejahren die Meisterschaft - die U10 2015, und die U14 sowie U16 im Jahr 2016. Nur die U20 konnte diesen Erfolg nicht verbuchen, erreichte aber meist die Playoffs, in denen jedoch spätestens im Halbfinale Schluss war.

Letztlich war dieser Erfolg der Jugend der Urheber für die Idee, den Verein bei der EZMA zu melden. Besonders das Konzept ausschließlich auf die eigene Jugend zu setzen, ist auf die gute Nachwuchsarbeit zurückzuführen. Alle waren sich einig, dass man mit diesem Fundament in den Ligen der EZMA einiges erreichen könnte.
Als Vereinsfarben hat man sich für Hellblau, Gelb und Weiß entschieden. Das Hellblau als Hauptfarbe des Clubs soll zum einen an die Stadt und zum anderen an Eis erinnern. Gelb und Weiß wurden in Anlehnung an das einst bekannteste Eishockey-Team der Stadt gewählt. Zuhause laufen die Skids überwiegend in dem hellblauen Jersey und auswärts in einem gelben auf.

Die Anfangsjahre in der EZMA (Saison 104 - 108)

Der erste Tag
Am 12.04.2017 gab General Manager William Jones den Startschuss für den Einstieg der Boston Skids in die EZMA. Denn an diesem Tag meldete William Jones die Skids zum Spielbetrieb in Nordamerika an. Die Skids wurden in Division 7.01 eingeteilt. Zunächst war Boston der erste und einzige Verein der Liga, doch im Laufe des Tages kam mit Ditschpens ein zweites Team hinzu. Laut dem Chef der Eiszeit-Manager Association (EZMA), können die Macher der Boston Skids jedoch davon ausgehen, dass sie nächste Saison in der sechsten Liga starten werden. Dennoch erhoffte sich Coach Evan Archer ein paar Spiele vor Ende der bereits laufenden Saison, für eine Bestandsaufnahme des Kaders. Diese Spiele kamen, mit einem unverhofften Ende.

Der erste Titel (Saison 104, Division 7)
Im Laufe der nur noch kurzen ersten Saison in Division 7.01, es war die Saison 104, kamen noch 10 weitere Teams hinzu. Am Ende der Saison belegten die Boston Skids den 1. Platz ohne ein Spiel bestritten zu haben - die Gegner sind jeweils nicht angetreten. Daher wusste keiner, wie stark das Team letztlich wirklich war. Zumal es überwiegend noch aus den gleichen Spielern bestand, die in der regionalen Hockeyliga nur im Mittelfeld anzutreffen war. Dennoch waren sie für die Playoffs qualifiziert und spielten die erste Runde gegen den Vierten, die Pioneers. Diese wurden euphorisiert mit 2:0 besiegt (3:2 zuhause und 3:1 auswärts) und die Boston Skids zogen unglaublicherweise sogar in das Divisions-Finale gegen den Zweitplatzierten Ditschpens ein. In den Spielen gegen Ditschpens konnte letztlich souverän die Meisterschaft errungen werden. Mit 4:2 und 5:2 besiegte man den Gegner und der Verein versank in Meisterschafts-Freudentaumel.

Meistermannschaft - Saison 104
Tor: Usa.png Augustus Riddle
Verteidigung: Usa.png Peyton Kunz, Usa.png Dakota Stephanik, Usa.png Landon Taylor, Cze.png Tomas Kram, Rus.png Ignat Ialovk, Usa.png Shaun Mersch
Sturm: Rus.png Sima Kaigorodov "A", Usa.png Packy Quam, Usa.png Deron Gouveia, Usa.png Stefan Truman, Usa.png Logan Leibold, Usa.png Pete Ondick
Center: Usa.png Jason Conkin, Usa.png Mike Martenet, Usa.png Grayson McIntosh "C"

Jahre des Aufbaus (Saison 105 - 108, Division 6)
105: In der zweiten Saison wurde man der Division 6.05 mit vielen unbekannten Teams zugelost. Lediglich Mookster kannte man aus der kurzen Saison in Division 7.01. Letztlich belegte man die meiste Zeit der Saison und auch zu deren Ende den 5. Tabellenplatz. Man verpasste die Playoffs um 2 Punkte. Mit 2:7 kassierte man zudem die erste Niederlage der Vereinsgeschichte.
106: Die dritte Saison in der EZMA stand unter einem mittelmäßigen Stern. Ein enttäuschendes Penalty Killing (77%) tat seinen Teil zum "Erreichen" des 7. Platzes mit 34 Punkten in Division 6.02 dazu. Lichtblicke waren die Rookies, die erste Duftmarken hinterlassen konnten, sowie der Spatenstich für den Hallenneubau im Bezirk Fields Corner im Stadtteil Dorchester.
107: In Liga 6.06 folgte eine sehr erfolgreiche Saison. Mit einer Bilanz von 16-3-3-0 belegte man Platz 2 hinter den Edmonton ICE Tigers - trotz eines immer noch schlechten Penalty Killings (81%). In den Playoffs setzte man sich im Halbfinale mit einem Sweep gegen die Founders durch. Im Finale gegen die Edmonton ICE Tigers musste man sich jedoch mit 1:2 und 1:3 geschlagen geben und durfte Edmonton zum Aufstieg gratulieren, den man nun langsam auch selbst als festes Ziel ins Auge fasste.
108: Die Saison 108 beendete man in Liga 6.09 letztlich auf dem vierten Platz und erreichte somit die Playoffs. Eine bessere Platzierung wurde in den Spielen gegen die Los Angeles Knights unglücklich verspielt, indem man beide Spiele gegen den späteren Dritten knapp verlor. In den Playoffs ging es gegen den übermächtigen Erstplatzierten Vienna Capitals, gegen die man im Halbfinale keine Chance hatte und sich bereits nach zwei Spielen geschlagen geben musste.

Die Konsolidierungsphase (Saison 109 - 115)

Der zweite Titel (Saison 109, Division 6)
Nach den ersten fünf Spielzeiten wurde in Saison 109 der Angriff auf Liga 5 genommen. Zu Beginn der Saison in Division 6.09 glaubte man auf eine souveräne Qualifikation für die Playoffs und an eine reale Chance auf das Finale. Im Laufe der Saison kristallisierte sich heraus, dass die Vereine, die letzte Saison oben mitspielten, auch diese Saison den Ton angaben. Boston landere letztlich 3 Punkte hinter Spitzenreiter Chicago BHawks und 6 Punkte vor den Los Angeles Knights auf Rang 2. In der ersten Runde wurde somit gegen die Los Angeles Knights die Finalteilnahme ausgespielt. Es wurde eine der spannendsten Serien in der Playoffhistorie. Alle drei Spiele gingen in die Overtime und alle endeten 4:3. Boston hatte letztlich das Glück auf seiner Seite und gewann Spiel 2 und 3. Das Finale gegen die Chicago BHawks verlief überraschend einseitig. Die Boston Skids konnten das erste Spiel in Chicago mit 5:0 (!) für sich entscheiden und zuhause gewann man nach 4:0-Führung mit 4:3. Der zweite Titel und somit der Aufstieg in Liga 5 war perfekt.

Meistermannschaft - Saison 109
Tor: Usa.png Mark Hoey (Saison), Usa.png JoJo Click (Playoffs)
Verteidigung: Usa.png Peyton Kunz, Usa.png Tye Zegan, Usa.png Landon Taylor, Usa.png Tristan Huntington, Usa.png Dakota Stephanik, Usa.png Oliver Humiston
Sturm: Usa.png Marko McKenty, Ita.png Aaron Kuen, Usa.png Packy Quam, Usa.png Stefan Truman, Rus.png Sima Kaigorodov "A", Usa.png Shea Bardon
Center: Usa.png Jason Conkin "C", Usa.png Kenny Kuehmichel, Usa.png Lucas Dziergas
Bank: Usa.png Augustus Riddle (G), Usa.png Mike Martenet (C), Usa.png Ruslan Soule (S), Usa.png Deron Gouveia (S), Usa.png Brooks Nilan (V)

Jahre der Playdowns (Saison 110 - 115, Division 5.02)
110: Nach dem Meistertitel in Liga 6 wurden die Skids Liga 5.02 zugeordnet. Große sportliche Hoffnungen machte man sich nicht. Erklärtes Ziel war das Erreichen einer guten Ausgangssituation für die Playdowns, also zwei Heimspiele. Dies erreichte man mit dem 10. Platz, für den lediglich 11 Punkte ausreichten. In den Playdowns gegen die Ontario Knights Templar konnte sich das junge Team der Boston Skids mit zwei Siegen 2:0 durchsetzen und hielten somit die Klasse.
111: In Saison 111 startete man mit der gleichen Ausgangslage und dem gleichen Ziel wie in der Saison zuvor. Beides wurde erreicht, diesmal erspielte sich das Team um Captain Jason Conkin 18 Punkte. Die Playdowns gegen die Jackson Hole Bison gewann man 2:1 und 2:0.
112: Dieses Saison wartete mit einem besonderen Spiel für die Skids auf. Es kam zu Duellen mit dem Stadtrivalen Boston Atlantic Boys, die als Absteiger in Liga 5.02 kamen. Die Boston Skids bliesen bereits im Vorfeld der Saison zum Angriff auf die Atlantic Boys, indem sie als mittelfristiges Ziel ausgaben die Nr. 1 in Boston zu werden. Es ist noch ein weiter Weg, den die Duelle bestätigten. Die Spiele gingen mit 0:7 und 1:4 verloren. Insgesamt reichte es diese Saison mit 18 Punkten für die Skids wieder für Rang 10 und das Heimrecht in den Playdowns gegen Red HAZE. Es wurden die bisher schwersten Playdown-Spiele der Vereinsgeschichte. Die Serie konnten die Skids mit zwei denkbar knappen Siegen für sich entscheiden. Somit wurde die dritte Saison in Folge die Klasse gehalten.
113: Und wieder wurde man 10. in Liga 5.02. Mit der bisherigen Rekordpunkteausbeute von 20 Punkten konnte man die Platzierung zum vierten Mal in Folge erreichen und sich das Heimrecht in den Playdowns gegen die Assindia Cardinals sichern. Die Playdown-Spiele wurden mit zwei Siegen (6:0 und 3:1) für sich entschieden und somit der Klassenerhalt zum vierten Mal in Folge gesichert. Die Skids scheinen unabsteigbar.
114: Zum ersten Mal in der Vereinsgeschichte musste man in Liga 5 nicht in die Playdowns. Sportlich wäre man 9. geworden, doch durch die Insolvenz eines Teams rutschte man am Ende der Saison über den Strich und hatte damit erstmalig seit 7 Saisons in der Playoff-/Playdownphase frei. Jugendkoordinatorin Emma Johnson nutzte diesen Umstand für einen Urlaub auf Neukaledonien. Richtiger Urlaub wurde es dann nicht. Sie fädelte dort eine Partnerschaft in der Jugendarbeit zwischen der kleinen Karibikinsel und den Boston Skids ein. Als Zeichen dieser Partnerschaft wurde der Name der Boston Skids für die nächste Saison 115 auf Les Patins de Cite Boston geändert. Cité Boston ist ein Stadtteil der neukaledonischen Hauptstadt Nouméa.
115: Die "Durststrecke" war in Saison 115 wieder vorbei. Man erreichte mit der bisherigen Rekordpunktzahl von 22 Platz 9 und durfte wieder in den Playdowns antreten. Überraschend trennte man sich kurz vor den Playdown-Spielen vom Gründungscoach Evan Archer. Der Stillstand in den letzten Jahren und die eingespielten Mechanismen bewogen GM William Jones zu dem Schritt. Neuer Coach wurde entgegen den Erwartungen nicht der ehemalige Meisterprofi Sima Kaigorodov, sondern die bisherige Jugendkoordinatorin und frühere Jugendtrainerin Emma Johnson. Diese führte das Team in die Playdowns gegen die Buffalo Penguins, gegen die zwei Spiele mit 11:1 Toren für den Klassenerhalt reichten. Somit konnte man in 6 Saisons in Liga 5.02 fünfmal in den Playdowns und einmal direkt den Klassenerhalt feiern. Neuer Jugendkoordinator wurde Clement Chevalier aus Neukaledonien. Seine Aufgabe wird es sein, die letzte Saison aufgebaute Partnerschaft in der Jugendarbeit mit Leben zu füllen.

Der Konzept(um)bruch (Saison 116 - heute)

Jahre des Umbruchs (Saison 116 - heute, Division 5.02) 116: Zum Ende der Saison 115 legte Coach Emma Johnson ihrem Chef William Jones ein neues Konzept zur Kaderzusammenstellung vor. Dieses sah einen Bruch mit der bisherigen Vorgehensweise dar, den Kader ausschließlich aus eigenen Nachwuchsspielern und Draftspielern zusammenzustellen. Die Suche nach geeigneten Spielern sollte auf Neuengland und etwas darüber hinaus erweitert werden. Auch Spieler anderer Nationen sollen ausgewählt werden, wenn diese von einem Team in dieser Region ausgebildet oder gedraftet wurden und bisher nur für dieses Team spielten. Als Ausgleich für diese Ausweitung der Spielersuche sollte der Kader ab Saison 116 aus mindestens 14 Spielern unter 26 Jahren bestehen, zudem sah das Konzept nur noch drei Kaderplätze für Spieler über 30 Jahren vor. GM Jones ließ sich überzeugen und stimmte dem neuen Konzept zu. Ein größerer Kaderumbruch stand dadurch in den nächsten Jahren bevor.

Saisonstatistiken

Wer eher lesefaul ist und mit Zahlen besser zurecht kommt als mit Buchstaben, kann sich an dieser Übersicht der einzelnen Spielzeiten der Boston Skids erfreuen.
Aufgeführt sind nicht nur die Platzierungen in der Liga, sondern auch die Ergebnisse in den Playoffs bzw. Playdowns. Das Ergebnis der Serie ist direkt hinter dem Gegner notiert. In den Klammern stehen die Ergebnisse der einzelnen Spiele, jeweils aus Sicht der Skids.

Saison Liga Pl GP Pkt T GT TD S N OTS OTN PO - Halbfinale PO - Finale PD Ergebnis
104 7.01 Division 1. 4 12 20 0 +20 4 0 0 0 Pioneers - 2:0 (3:2 / 3:1) Ditschpens - 2:0 (4:2 / 5:2) - Pokal winner.png Division Champion
105 6.05 Division 5. 22 46 87 53 +34 15 6 0 1 - - - -
106 6.02 Division 7. 22 34 59 62 -3 9 9 3 1 - - - -
107 6.06 Division 2. 22 54 88 32 +56 16 3 3 0 Founders - 2:0 (3:1 / 2:1) Edmonton ICE Tigers - 0:2 (1:2 / 1:3) - Pokal vize.png Division Vize-Champion
108 6.09 Division 4. 22 -- -- -- +-- -- -- -- -- Vienna Capitals - 0:2 (-- / --) - -
109 6.09 Division 2. 22 60 128 15 +113 20 2 0 0 Los Angeles Knights - 2:1 (3:4 (OT) / 4:3 (OT) / 4:3 (OT)) Chicago BHwaks - 2:0 (5:0 / 4:3) - Pokal winner.png Division Champion
110 5.02 Division 10. 22 11 38 119 -81 3 18 1 0 - - Ontario Knights Templar - 2:0 (4:2 / 2:1) -
111 5.02 Division 10. 22 18 55 92 -37 5 15 1 1 - - Jackson Hole Bison - 2:0 (2:1 / 2:0) -
112 5.02 Division 10. 22 18 55 78 -22 4 15 3 0 - - Red HAZE - 2:0 (2:1 / 3:1) -
113 5.02 Division 10. 22 20 58 81 -23 5 14 1 4 - - Assindia Cardinals - 2:0 (6:0 / 3:1) -
114 5.02 Division 8. 22 20 52 66 -14 6 15 1 0 - - - -
115 5.02 Division 9. 22 22 49 73 -24 6 13 1 2 - - Buffalo Penguins - 2:0 (6:0 / 5:1) -
116 5.02 Division 7. 22 30 72 65 +7 8 10 2 2 - - - -

Abkürzungen
Pl Platz GP Spiele Pkt Punkte T Tore GT Gegentore TD Tordifferenz S Siege N Niederlagen OTS Overtime/Penalty - Siege OTN Overtime/Penalty - Niederlagen PO Playoffs PD Playdowns

Kader

Der erste gemeldete Kader setzte sich aus vier verschiedenen Nationen (USA, Russland, Norwegen und Tschechien) zusammen. Zur Gründung des Vereins wurde im Raum Boston nach Eishockey-Spielern gesucht, die Interesse an einem neuen Projekt haben. So kommen die Spieler zwar aus mehreren Nationen jedoch alle aus Boston und der näheren Umgebung. Durch die Beschränkung auf Spieler aus der eigenen Jugend wird diese Nationendiversität mit der Zeit sehr wahrscheinlich sogar zunehmen, da im Stadtteil Dorchester Bürger vieler Nationen beheimatet sind und Kanada nicht fern ist. Zu den größten Bevölkerungsgruppen neben den Amerikanern, gehören Iren, Italiener und Mittelamerikaner (Mexiko, Panama, Costa Rica,...).

Besonders erfreut war man zur Gründung Sima Kaigorodov zu gewinnen. Ein Russe, der bereits lange in Boston wohnt und als Jugendtrainer maßgeblich am Aufbau des Jugendteams eines anderen Bostoner Eishockeyvereins beteiligt war. Da er dort jedoch nicht mehr auf dem Feld stehen konnte, wechselte er als aktiver Spieler zu den Skids. Sollte er einst in Spielerrente gehen, wurde ihm eine Stelle als Jugendtrainer bei den Boston Skidlets versprochen.

Kader
Goalie
# Spieler Alter Im Team seit Nachwuchs / Draft / Free Agent / Transfer
23 Usa.png Mark Hoey 32 105/DF3 N
1 Usa.png Jaycob Zuhlsdorf 21 115/0 N
Verteidigung
# Spieler Alter Im Team seit Nachwuchs / Draft / Free Agent / Transfer
3 Fra.png Marc-Olivier Baumard 24 113/1 N
5 Usa.png Tye Zegan 27 108/0 D
6 Usa.png Victor-Olivier Glyndon 24 111/0 N
7 Usa.png Jon Schaeffer "A" 25 110/0 D
8 Usa.png Tristan Huntington 29 108/0 N
9 Usa.png Leo Chapalain 18 117/0 N
38 Usa.png Santino Walcott 23 112/0 N
44 Usa.png Kollin Vance 19 116/0 D
99 Usa.png Vitality Mattson 21 117/0 FA
Center
# Spieler Alter Im Team seit Nachwuchs / Draft / Free Agent / Transfer
10 Usa.png Douggie Klebe 23 114/0 D
11 Usa.png Jason Conkin "C" 37 104 -
20 Usa.png Clay Walter 27 110/0 N
34 Usa.png Theodore Wilber 23 112/0 D
Sturm
# Spieler Alter Im Team seit Nachwuchs / Draft / Free Agent / Transfer
13 Usa.png Philip Sieradzki 23 113/0 N
17 Usa.png Packy Quam 38 104 -
19 Ita.png Aaron Kuen 26 109/2 N
21 Usa.png Steve Gustafson 20 117/1 N
22 Usa.png John L. Harpst 26 111/1 N
28 Usa.png Marko McKenty 28 107/0 N
31 Usa.png Nikolas Fogolin 25 110/1 N
87 Usa.png Chris Petrich 23 117/0 FA

Abkürzungen
"C" Kapitän "A" Assistent N Spieler aus eigenem Nachwuchs D Spieler aus EZM Entry Draft FA Spieler war Free Agent T Spielertransfer

Entwicklung

Hier kann die Entwicklung des Kaders seit Gründung des Vereins je Saison abgelesen werden. Erfasst werden stets die Werte Anzahl Spieler, Wert aller Spieler sowie der jeweilige Durchschnitt der Stärke, Erfahrung und des Alters aller Spieler.

Saison Division Spieler Teamwert ∅-Stärke ∅-Erfahrung ∅-Alter
104 7.01 17 1.586.233 € 22 14 26
105 6.05 20 1.908.179 € 22 18 27
106 6.02 22 2.426.525 € 22 21 26
107 6.06 21 3.513.270 € 25 24 26
108 6.09 22 4.xxx.xxx € 26 25 25
109 6.09 22 6.472.707 € 30 31 25
110 5.02 22 8.743.537 € 32 35 24
111 5.02 23 10.530.513 € 34 38 25
112 5.02 23 12.171.996 € 36 41 25
113 5.02 21 14.599.654 € 39 44 25
114 5.02 21 16.814.396 € 41 48 25
115 5.02 21 18.463.691 € 42 51 26
116 5.02 22 22.008.071 € 44 53 26


Ehemalige

Spieler der Boston Skids werden nie vergessen, auch wenn sie nur kurz Mitglied des Vereins waren oder in ihrer Laufbahn nur wenige Male für Boston auf dem Eis standen. Sicherlich erinnert man sich an die besten und erfolgreichsten Spieler eher als an die weniger erfolgreichen. In dieser List der ehemaligen Spieler werden sie jedoch alle gleich behandelt und geehrt.

Ehemalige Spieler
# Spieler Position Zugehörigkeit abgegeben an aktueller Verein
45 Usa.png Jackson Vantura V 105/14 - 105/HF3 HC Südtirol Karriereende
6 Cze.png Tomas Kram V Gründung - 107/0 ICE PUMAS FÜRTH Karriereende
33 Usa.png Pete Ondick S Gründung - 107/4 Nyborg Rangers Karriereende
27 Usa.png Grayson McIntosh "C" C Gründung - 107/10 Orlando Rockets Karriereende
8 Rus.png Ignat Ialovk V Gründung - 108/0 TigerSharksBraunschweig Karriereende
9 Usa.png Shaun Mersch V Gründung - 108/1 Mannheim Vikings Karriereende
19 Nor.png Torjus Smestad G Gründung - 108/17 Free Agent Karriereende
30 Usa.png Logan Leibold S Gründung - 109/9 Nordic Ice Wolves Eispiraten Nürnberg
22 Usa.png Deron Gouveia S Gründung - 110/5 Free Agent Karriereende
20 Usa.png Mike Martenet C Gründung - 110/11 EC Konstanz EC Konstanz
1 Usa.png Augustus Riddle G Gründung - 110/13 Free Agent KB08
48 Usa.png Brooks Nilan V 106/1 - 111/2 LeipzigRangers LeipzigRangers
42 Usa.png Lucas Dziergas C 106/0 - 112/0 ASK Moskau ASK Moskau
36 Usa.png Ruslan Soule S 105/0 - 112/0 HCBaerlin HCBaerlin
13 Rus.png Sima Kaigorodov "A" S Gründung - 113/0 Karriereende Karriereende
39 Usa.png Oliver Humiston V 105/1 - 113/0 ASK Moskau ASK Moskau
3 Usa.png Dakota Stephanik V Gründung - 113/3 HC Bolzano Foxes Free Agent
32 Usa.png Shea Bardon S 108/1 - 113/12 Waschbären Kassel Chesapeake Admirals
4 Usa.png Landon Taylor V Gründung - 114/4 München Bulls München Bulls
40 Usa.png Kenny Kuehmichel C 107/5 - 115/0 Chesapeake Admirals Chesapeake Admirals
26 Usa.png Stefan Truman S Gründung - 117/0 Avantgard Avantgard
29 Usa.png JoJo Click G 109/1 -117/1 Kristiansand Giants Kristiansand Giants
2 Usa.png Peyton Kunz V Gründung - 117/2 Killerkakerlaken1992 Killerkakerlaken1992

Hall of Fame

Hall of Fame
Sima Kaigorodov Fame.png Packy Quam Fame.png Jason Conkin Fame.png Peyton Kunz Fame.png
Rus.png Stürmer, S104-S112 Usa.png Stürmer, S104-S117 Usa.png Center, S104-S118 Usa.png Verteidiger, S104-S118
face2-mov.png face6.png face20.png face6.png
Pokal winner.png Pokal winner.png Pokal vize.png 3.Trophy.png 3.Trophy.png 31085094hx.png 31085094hx.png 31084944wi.png 31085133sd.png Pokal winner.png Pokal winner.png Pokal vize.png 3.Trophy.png 3.Trophy.png 31085094hx.png Pokal winner.png Pokal winner.png Pokal vize.png 31084944wi.png 31084944wi.png 31085133sd.png Pokal winner.png Pokal winner.png Pokal vize.png 2.Trophy.png 31085316xg.png
Sima Kaigorodov hatte enormen Anteil an zwei Aufstiegen und war lange Zeit der beste Punktelieferant der Skids. In 147 Spielen erzielte er 133 Punkte (60 Tore, 73 Assists). Im Durchschnitt war er alle 20,6 Minuten an einem Punkt beteiligt. Ein Wert, der seine Bedeutung für das Team unterstreicht. Nach seiner Karriere übernahm er die Position des Jugendcoaches bei den Boston Skidlets. Als Verteidiger hielt Peyton Kunz in 249 Spielen seinen Körper hin und belegt mit 330 Checks klar den ersten Platz. Er gewann mit den Skids zwei Meisterschaften, einen Vizetitel, eine Schultes-Tropy und die Breakwater Trophy. Mit 115 Punkten setzte er zudem offensiv viele Akzente und generell Maßstäbe an denen sich jeder Verteidiger der Skids messen lassen muss.
1.png 3.png 1.png 7.png 1.png 1.png 2.png
147 Spiele
60 Tore, 73 Assists, 133 Punkte
+99 Bilanz, 129 Checks, 53 Blocks
- Spiele
- Tore, - Assists, - Punkte
+- Bilanz, - Checks, - Blocks
- Spiele
- Tore, - Assists, - Punkte
+- Bilanz, - Checks, - Blocks
249 Spiele
38 Tore, 77 Assists, 115 Punkte
+59 Bilanz, 330 Checks, 220 Blocks
Stefan Truman Fame.png
Usa.png Stürmer, S104-S117
face17.png
Pokal winner.png Pokal winner.png Pokal vize.png 31085094hx.png 31084944wi.png
Stefan Truman stand von Beginn an im Schatten von Sima Kaigorodov und Packy Quam, dem Top-Sturmduo. Doch den Offiziellen der Skids blieb sein Beitrag am Franchise-Erfolg nicht verborgen. Er hatte mit seinen Toren (die drittmeisten der Skids) einen großen Anteil an beiden Meisterschaften und dem Vizetitel. Er wechselte auf eigenen Wunsch für die letzten beiden Karrierejahre nach Österreich.
2.png 6.png
206 Spiele
69 Tore, 81 Assists, 150 Punkte
+80 Bilanz, 202 Checks, 100 Blocks

Nachwuchs

Bis Saison 117 haben die Boston Skids ausschließlich auf Spieler aus dem eigenen Nachwuchs gesetzt und komplett auf Einkäufe verzichten. Ab Saison 117 wurde das Franchise-Konzept von der früheren Jugendkoordinatorin Emma Johnson überarbeitet und von GM William Jones abgenickt. Demnach wird nun in ganz Nordamerika nach fähigen Nachwuchsspielern gefahndet. Als Ausgleich soll der Kader aus mindestens 14 Spielern unter 26 Jahren bestehen. Zudem werden maximal drei Kaderplätze für Spieler über 30 Jahren vorgehalten.
Aus diesem Grund kommt dem eigenen Nachwuchs-Leistungszentrum und der Jugendmannschaft, den Boston Skidlets, natürlich weiterhin eine besondere Bedeutung zu. Derzeit befindet sich das Leistungszentrum noch im Ausbau und es können lediglich Spieler bis zu einer gewissen Stärke gesondert gefördert und auf die Profi-Mannschaft vorbereitet werden.
Geleitet wird das Leistungszentrum von Clément Chevalier, Jugendkoordinator. Er stammt aus Neukaledonien und soll, nachdem Emma Johnson den Cheftrainerinnen-Posten übernommen hat, die Partnerschaft in der Jugendarbeit zwischen den Skids und Neukaledonien mit Leben füllen.

Spieler aus dem eigenen Nachwuchs

Am 30.04.2017 und 01.05.2017 konnten die ersten beiden Nachwuchsspieler in der 1. Mannschaft begrüßt werden, ein Stürmer und ein Verteidiger. Die Tabelle zeigt eine Übersicht, wie viele Spieler auf welchen Positionen bisher aus dem Nachwuchs in den Profibereich übernommen wurden.

Nachwuchszentrum Usa.png
Ausbaustufe 3
Spieler Usa.png 17, Ita.png 1, Fra.png 2
Center Usa.png 2
Stürmer Usa.png 7, Ita.png 1
Verteidiger Usa.png 5, Fra.png 2
Torhüter Usa.png 3

Folgende Spieler sind bereits aus der Talentschmiede der Skids hervorgegangen:

Saison Position Spieler Alter Stärke aktueller Verein Transfer Erlös
105 V Usa.png Oliver Humiston 20 15 ASK Moskau 113/0 230.100 €
105 S Usa.png Ruslan Soule 18 15 HCBaerlin 112/0 300.539 €
106 G Usa.png Mark Hoey 21 11 Boston Skids - -
106 V Usa.png Brooks Nilan 19 11 LeipzigRangers 111/2 169.944 €
107 S Usa.png Marko McKenty 18 25 Boston Skids - -
107 C Usa.png Kenny Kuehmichel 19 28 Chesapeake Admirals 115/0 580.280 €
108 V Usa.png Tristan Huntington 20 27 Boston Skids - -
108 S Usa.png Shea Bardon 19 25 Chesapeake Admirals 113/12 350.006 €
109 G Usa.png JoJo Click 20 36 Boston Skids - -
109 S Ita.png Aaron Kuen 18 38 Boston Skids - -
110 C Usa.png Clay Walter 20 37 Boston Skids - -
110 S Usa.png Nikolas Fogolin 18 38 Boston Skids - -
111 V Usa.png Victor-Olivier Glyndon 18 35 Boston Skids - -
111 S Usa.png John L. Harpst 20 36 Boston Skids - -
112 V Usa.png Santino Walcott 18 38 Boston Skids - -
113 S Usa.png Philip Sieradzki 19 48 Boston Skids - -
113 V Fra.png Marc-Olivier Baumard 20 48 Boston Skids - -
115 V Usa.png Jaycob Zuhlsdorf 19 45 Boston Skids - -
117 V Fra.png Leo Chapalain 18 46 Boston Skids - -
117 S Usa.png Steve Gustafson 20 46 Boston SKids - -

EZM Entry Draft

Der EZM Entry Draft wird als hervorragende Gelegenheit gesehen den Nachwuchs bzw. die Profi-Mannschaft mit jungen Spielern zu verstärken.
Dabei werden sie ausschließlich auf Spieler aus den Vereinigten Staaten von Amerika und Kanada zurückgreifen. Sollten diese jedoch wider Erwarten schon von anderen Vereinen gezogen worden sein, so wird auch französischer Nachwuchs akzeptiert.

Saison Spieler Position Alter Stärke Erfahrung Draft-Pick Wunschspieler Gebühr
105 Usa.png Lucas Dziergas C 18 11 15 #8 ja 0 €
107 Usa.png Tye Zegan V 18 30 20 #11 ja 315.933 €
109 Usa.png Jon Schaeffer V 18 45 20 #11 ja 881.831 €
111 Usa.png Theodore Wilber C 18 36 16 #3 nein 471.980 €
113 Usa.png Douggie Klebe C 20 50 19 #3 ja 1.065.684 €
115 Usa.png Kollin Vance V 18 53 14 #4 nein 1.278.023 €
Bisherige Draftgebühren: 2.947.767 €


Stadion

Sam Adams Park
06-parkhaus-YHD.png
Klassifizierung star.png star.png star.png star_grey.png star_grey.png
Anzeigetafel LCD
Verkehrsanbindung Parkhaus
Gastronomie Großer Imbiss
Innenansicht
3.png
Kapazität 21.000
Stehplätze standing.png 2.500
Sitzplätze seating.png 17.500
VIP Plätze viping.png 1.000

Der Sam Adams Park ist im Osten Dorchesters, ein Arbeiterviertel im Süden von Boston, zu finden. Die alte Halle (Skids Arena) dient den Boston Skids noch als Trainingshalle, besonders für die Jugendteams der Boston Skidlets.

Geschichte

In den ersten Jahren und den ersten drei Saisons in der EZMA spielten die Boston Skids in der Skids Arena. Ursprünglich wurde die Halle in den 90er Jahren als Kühlhaus erbaut und diente als Lagerhalle für einen Hersteller von Speiseeis und andere Tiefkühlwaren. Als dieser 2002 in die Insolvenz ging, wurde die Halle zwangsversteigert. Ein Geschäftsmann aus Dorchester ersteigerte die Halle für ca. $100.000 mit dem Ziel diese in eine Eishalle umzubauen. Die Kühlung war ja bereits eingebaut. Doch der Geschäftsmann unterschätzte den Aufwand, verfolgte sein Ziel dennoch bis zum Ende weiter. Am Ende hat er weit mehr Geld hineinstecken müssen, als geplant. Die Halle öffnete schließlich im Jahr 2007 als Eishalle mit 100 Zuschauerplätzen ihre Pforten.

Zunächst war sie ausschließlich für die Öffentlichkeit geöffnet und diente dem freien Eislauf. Bald wurden jedoch Mieter gesucht, da sich die laufenden Kosten mit Freizeitläufern auf Dauer nicht decken ließen. Davon bekamen einige Eishockey-begeisterte Väter Wind und es reifte die Idee einen eigenen Verein zu gründen und die Halle als Spielort zu wählen. 2009 wurden die Boston Skids gegründet. Eine Mannschaft war zu diesem Zeitpunkt noch nicht angemeldet, zunächst trainierten die wenigen Mitglieder aus Spaß am Sport in der nun tageweise angemieteten Halle.

Mit dem Zulauf an Mitgliedern und Spielern, insbesondere für die Jugendteams, wurde der Bedarf an mehr Hallenzeiten immer größer. Letztlich entschied man sich dazu die Halle komplett zu mieten, die noch freien Slots wurden an die Kunstläufer der Dorchester Athletics weiter vermietet. Diese veranstalteten montags weiterhin das öffentliche Eislaufen, um Werbung in eigener Sache zu machen. Der Rest der Woche stand den Skids für die Trainings und Spiele in einer Bostoner Liga zur Verfügung.

Inzwischen sind die Boston Skids alleiniger Mieter und spielen in den Ligen der EZMA. Um am Spielbetrieb teilnehmen zu dürfen, musste die Kapazität auf 400 Zuschauer erhöht werden. Dies stellte sich als eine Herausforderung dar, da die Halle zwar in der Grundfläche groß war, jedoch in der Höhe begrenzt. Daher baute man zu den bereits 100 bestehenden Sitzplätzen zunächst 300 flach ansteigende Stehplätze hinzu, um eine bauliche Erweiterung der Halle zu verhindern.

Mit dem Beginn des Spielbetriebs und dem Aufstieg in Liga 6, stellte man allerdings schnell fest, dass sich der Umbau der Halle auf Dauer nicht verhindern ließ. Daher entschied man sich für die nächsten Ausbauten direkt das große Rad zu schwingen. Die weiteren Ausbauten werden zunächst nur Sitzplätze umfassen. Dazu wurde vor dem weiteren Ausbau das Dach der ehemaligen Kühlhalle abgetragen, die Höhe der Wände vergrößert und darüber ein neues, leichtes Flachdach aus Wellblech gebaut. Dies sorgt bei Regen für eine ohrenbetäubende Atmosphäre, auch vor leeren Rängen.

Dieser Umbau ermöglichte einen weiteren Ausbau um etwa 2.000 Sitzplätze. Da dies das absolute Limit war, wurde mit der Verwaltung von Dorchester zusammen, ein Standort innerhalb des Stadtteils für eine neue Arena gesucht. Denn seinen Wurzeln wollte der Verein treu bleiben.

Aktuelles

Während der Saison 106 wurde der Spatenstich für die neue Halle im Osten Dorchesters gemacht. Im Bezirk Fields Corner wurde von der Verwaltung Dorchesters ein freies Grundstück zur Verfügung gestellt, auf dem die neue Halle gebaut wurde. Geplant ist sie mit Plätzen für 25.000 Zuschauern. Davon 5.000 VIP-Plätze, aber auch mindestens 2.500 Stehplätze, um auch Fans mit geringerem Einkommen einen Besuch der Spiele der Boston Skids zu ermöglichen. Die Verbundenheit des Vereins zum Arbeitermilieu, schon allein durch die Herkunft der Gründerväter, soll auch in der neuen Halle erhalten bleiben.

Eröffnet wurde der Sam Adams Park zu Beginn der Saison 107 mit 3.100 Plätzen. Der weitere Ausbau der Arena erfolgt parallel zum Spielbetrieb. Gegen Ende der Saison 107 wurde der Bau weiterer 1.500 Sitzplätze abgeschlossen und die Anzahl an Plätzen auf 4.600 gesteigert. Danach wurden die Stehplätze auf 2.500 Plätze ausgebaut. Der weitere Ausbau beschränkt sich zunächst auf die Sitzplätze. Nach dem Aufstieg in Liga 5 und dem Beenden der ersten Bauphase mit 15.300 Plätzen, wurden die ersten 500 VIP-Logen gebaut. Nachdem in der zweiten Bauphase die Sitzplätze auf 17.500 Plätze ausgebaut wurden, erfolgt derzeit der letzte Ausbau der VIP-Plätze auf 5.000.

Zuschauerstatistik
Saison Heimspiele Zuschauer Zuschauer/Spiel
# Gesamt Saison Playoffs/-downs Gesamt Saison Playoffs/-downs Gesamt Saison Playoffs/-downs
104 4 2 2 1.600 800 800 400 - 400
105 11 11 - 11.192 11.192 - 1.017 1.017 -
106 11 11 - 22.725 22.725 - 2.066 2.066 -
107 13 11 2 41.430 33.335 8.095 3.187 3.030 4.048
108 12 11 1 63.488 56.788 6.700 5.291 5.163 6.700
109 14 11 3 104.682 77.743 26.939 7.477 7.068 8.980
110 12 11 1 103.703 95.198 8.505 8.642 8.654 8.505
111 12 11 1 121.690 110.426 11.264 10.141 10.039 11.264
112 12 11 1 145.051 132.501 12.550 12.088 12.046 12.550
113 12 11 1 150.369 137.818 12.551 12.531 12.529 12.551
114 11 11 0 144.624 144.624 - 13.148 13.148 -
115 12 11 1 157.381 144.254 13.127 13.114 13.114 13.127
116 11 11 0 145.940 145.940 - 13.267 13.267 -
Alle 147 134 13 1.213.875 1.113.344 100.531 8.258 8.309 7.733


Ausbau Geschichte

Saison standing.png seating.png viping.png Verkehrsanbindung Anzeige Gastronomie
104 300 100 0 star_grey.png star_grey.png star_grey.png star_grey.png star_grey.png star.png star_grey.png star_grey.png star_grey.png star_grey.png star_grey.png star_grey.png star_grey.png star_grey.png star_grey.png
105 300 1.300 0 star.png star_grey.png star_grey.png star_grey.png star_grey.png star.png star_grey.png star_grey.png star_grey.png star_grey.png star.png star_grey.png star_grey.png star_grey.png star_grey.png
106 300 2.800 0 star.png star.png star_grey.png star_grey.png star_grey.png star.png star.png star_grey.png star_grey.png star_grey.png star.png star.png star_grey.png star_grey.png star_grey.png
107 300 4.300 0 star.png star.png star_grey.png star_grey.png star_grey.png star.png star.png star_grey.png star_grey.png star_grey.png star.png star.png star.png star_grey.png star_grey.png
108 2.500 4.300 0 star.png star.png star_grey.png star_grey.png star_grey.png star.png star.png star.png star_grey.png star_grey.png star.png star.png star.png star_grey.png star_grey.png
109 2.500 6.800 0 star.png star.png star_grey.png star_grey.png star_grey.png star.png star.png star.png star_grey.png star_grey.png star.png star.png star.png star_grey.png star_grey.png
110 2.500 6.800 0 star.png star.png star_grey.png star_grey.png star_grey.png star.png star.png star.png star_grey.png star_grey.png star.png star.png star.png star_grey.png star_grey.png
111 2.500 9.800 0 star.png star.png star.png star_grey.png star_grey.png star.png star.png star.png star_grey.png star_grey.png star.png star.png star.png star_grey.png star_grey.png
112 2.500 12.800 500 star.png star.png star.png star_grey.png star_grey.png star.png star.png star.png star_grey.png star_grey.png star.png star.png star.png star_grey.png star_grey.png
113 2.500 12.800 500 star.png star.png star.png star_grey.png star_grey.png star.png star.png star.png star_grey.png star_grey.png star.png star.png star.png star_grey.png star_grey.png
114 2.500 17.300 500 star.png star.png star.png star_grey.png star_grey.png star.png star.png star.png star_grey.png star_grey.png star.png star.png star.png star_grey.png star_grey.png
115 2.500 17.500 1.500 star.png star.png star.png star_grey.png star_grey.png star.png star.png star.png star_grey.png star_grey.png star.png star.png star.png star.png star_grey.png
116 2.500 17.500 2.000 star.png star.png star.png star_grey.png star_grey.png star.png star.png star.png star_grey.png star_grey.png star.png star.png star.png star.png star_grey.png
117 2.500 17.500 2.000 (500 im Ausbau) star.png star.png star.png star_grey.png star_grey.png star.png star.png star.png star_grey.png star_grey.png star.png star.png star.png star.png star_grey.png



National Hockey Association (AVL / NAL / GCHL)

Die Boston Skids nehmen an der Giovanni Caboto Hockey League (GCHL) teil, die zur Saison 108 gegründet wurde. In der Saison 107 fand eine kleine Pre-Season statt. Die GCHL wurde als Minor League der Amerigo Vespucci League (AVL) gegründet. Inzwischen ist sie gemeinsam mit der AVL in der National Hockey Association (NHA) aufgegangen. Die NHA wurde gegründet als die Neil Armstrong League (NAL) als zweite Minor League gegründet und Auf- und Abstiegsrunden zwischen den drei Ligen eingeführt wurden. Die AVL ist wie gehabt die höchste Liga, die NAL die zweite und die GCHL die dritte Liga.

Erfolge und Auszeichnungen

Verein

Liga
Saison Liga Titel
104 7.01 Division Pokal winner.png Division Champion
107 6.06 Division Pokal vize.png Division Vize-Champion
109 6.09 Division Pokal winner.png Division Champion
Cup
Saison Cup Titel
104 Warriors Ice Cup 8.
107 Pre-Season Explorer Cup 6.
108/110 Giovanni Caboto Hockey League 13.
112 Chrunch Time I 8.
111/113 Giovanni Caboto Hockey League 10.
115 Boston Youth Cup I 4.
114/116 Giovanni Caboto Hockey League 7.


Individuelle Spielertitel

Kurylenko Trophy
Saison Trophy Spieler bisher gewonnen° (G/S/B)
105 3.Trophy.png Usa.png Packy Quam (0/0/1)
105 3.Trophy.png Rus.png Sima Kaigorodov (0/0/1)
106 3.Trophy.png Rus.png Sima Kaigorodov (0/0/2)
107 3.Trophy.png Usa.png Packy Quam (0/0/2)
Bengtsson Trophy
Saison Trophy Spieler bisher gewonnen° (G/S/B)
107 1.Trophy.png Usa.png Augustus Riddle (1/0/0)
108 3.Trophy.png Usa.png Mark Hoey (0/0/1)
109 1.Trophy.png Usa.png Mark Hoey (1/0/1)
Schultes Trophy
# Spieler Trophy Saison
107 2.Trophy.png Usa.png Peyton Kunz (0/1/0)
107 3.Trophy.png Usa.png Landon Taylor (0/0/1)

°inklusive der aktuell gewonnenen

vereinsinterne Auszeichnungen

Für herausragende Leistungen in der Saison werden vereinsintern der beste Rookie, der Fels in der Brandung, der effizienteste und der zielsicherste Spieler ausgezeichnet. Namentlich sind dies die Colt Trophy, die Breakwater Trophy, die Deliverer Crown sowie die Sniper Medal. In Saison 108 wurde eine weitere Trophäe eingeführt: die Pipe of Peace, die die Fairness eines Spielers würdigt. Ab Saison 115 wurde zudem der Spieler ausgezeichnet, der die beste Bilanz zwische Puckeroberungen und -verlusten hat. Berücksichtigt werden alle Spieler, die mindestens 33% der Ligaspiele (8 von 22 Spielen) bestritten haben.

Colt Trophy
31085383et.png

Die Colt Trophy (Colt = Fohlen / Grünschnabel) wird an den besten Rookie der Saison verliehen. In die Bewertung fließen die erzielten Punkte, die Bilanz, gespielte Spiele und die Verteidigerqualitäten ein.
.

Saison Liga Spieler Position Alter Spiele Punkte (T/A) Bilanz Checks Blocks
105 6.05 Usa.png Ruslan Soule S 18 9 6 (2/4) +4 4 2
106 6.02 Usa.png Lucas Dziergas C 18 13 4 (0/4) -2 10 1
107 6.06 Usa.png Marko McKenty S 18 14 12 (5/7) +14 7 4
108 6.09 Usa.png Tristan Huntington V 20 14 13 (6/7) +20 9 2
109 6.09 Ita.png Aaron Kuen S 18 8 10 (8/2) +7 7 5
110 5.02 Usa.png Clay Walter C 20 13 4 (2/2) -7 10 8
111 5.02 Usa.png John L. Harpst S 20 10 5 (3/2) -5 6 7
112 5.02 Usa.png Santino Walcott V 18 8 2 (0/2) +2 9 7
113 5.02 Fra.png Marc-Olivier Baumard V 20 11 5 (1/4) -8 19 7
114 5.02 keine Vergabe - - - - - - -
115° 5.02 Usa.png Douggie Klebe C 21 22 19 (4/15) +4 25 14
116° 5.02 Usa.png Jaycob Zuhlsdorf G 20 20 0 0 0 0
Breakwater Trophy
31085316xg.png

Mit der Breakwater Trophy wird der Verteidiger ausgezeichnet, der das beste Verhältnis Checks pro Strafminute sowie Blocks pro gespielte Minute aufweist.*
Rekordgewinner: Usa.png Jon Schaeffer (3x)

Saison Liga Spieler Spiele Checks Checks/Strafmin. Blocks Blocks/Min Punkte (CHK/BKS)
105 6.05 Rus.png Ignat Ialovk 21 33 1,74 15 0,03 158 (58/100)
106 6.02 Rus.png Ignat Ialovk 21 24 3,00 12 0,04 122 (43/79)
107 6.06 Usa.png Brooks Nilan 19 13 3,25 5 0,02 169 (100/69)
108 6.09 Usa.png Peyton Kunz 22 23 5,75 11 0,02 155 (100/55)
109 6.09 Usa.png Tristan Huntington 20 18 3,00 9 0,02 188 (100/88)
110 5.02 Usa.png Jon Schaeffer 12 20 5,00 9 0,03 146 (100/46)
111 5.02 Usa.png Landon Taylor 22 28 3,50 10 0,04 170 (100/70)
112 5.02 Usa.png Victor-Olivier Glyndon 21 23 3,83 20 0,06 192 (100/92)
113 5.02 Usa.png Jon Schaeffer 22 38 2,11 32 0,05 186 (99/88)
114 5.02 Usa.png Santino Walcott 21 29 2,42 20 0,05 177 (100/77)
115 5.02 Fra.png Marc-Olivier Baumard 22 29 2,64 35 0,06 200 (100/100)
116 5.02 Usa.png Jon Schaeffer 22 42 7,00 30 0,05 165 (100/65)

°In dieser Saison gab es nur einen Rookie im Team.
*Um beides in Relation setzen zu können, wird der jeweils beste Wert mit 100% gleichgesetzt. Die folgenden Werte werden dementsprechend prozentual zum besten Wert in Relation gesetzt und die Spieler erhalten entsprechend ihrer Werte Punkte zwischen 1 und 100. Wer in der Summe der beiden Kategorien die meisten Punkte hat, wird ausgezeichnet.

Deliverer Crown
31085094hx.png

Der Spieler, der die geringste Spielzeit pro Punkt benötigt, wird als "Deliverer" (= Lieferant / Erlöser) ausgezeichnet
und bekommt die Krone aufgesetzt.
Rekordgewinner: Rus.png Sima Kaigorodov & Usa.png John L. Harpst (2x)

Saison Liga Spieler Position Spiele Minuten Punkte Minuten/Punkt
105 6.05 Rus.png Sima Kaigorodov S 21 460 27 17,0
106 6.02 Rus.png Sima Kaigorodov S 21 483 21 23,0
107 6.06 Usa.png Packy Quam S 19 438 24 18,3
108 6.09 Usa.png Deron Gouveia S 8 101 10 10,1
109 6.09 Usa.png Kenny Kuehmichel C 20 437 35 12,5
110 5.02 Usa.png Nikolas Fogolin S 18 191 6 31,8
111 5.02 Usa.png John L. Harpst S 20 119 5 23,8
112 5.02 Usa.png John L. Harpst S 21 286 10 28,6
113 5.02 Usa.png Stefan Truman S 11 169 8 21,1
114 5.02 Usa.png Victor-Olivier Glyndon V 21 313 10 31,3
115 5.02 Usa.png Philipp Sieradzki S 22 500 17 29,4
116 5.02 Ita.png Aaron Kuen S 22 496 23 21,6
Sniper Medal
31084944wi.png

Der Stürmer mit den wenigsten Schüssen je Tor wird als Scharfschütze ausgezeichnet
und bekommt die Sniper Medal überreicht.
Rekordgewinner: Usa.png Clay Walter (3x)

Saison Liga Spieler Position Spiele Schüsse Tore Erfolgsquote
105 6.05 Usa.png Jason Conkin C 21 35 6 17,1
106 6.02 Rus.png Sima Kaigorodov S 21 69 11 15,9
107 6.06 Usa.png Jason Conkin C 19 45 8 17,8
108 6.09 Usa.png Deron Gouveia S 8 18 4 22,2
109 6.09 Ita.png Aaron Kuen S 8 31 8 25,8
110 5.02 Usa.png Clay Walter C 13 6 2 33,3
111 5.02 Usa.png Clay Walter C 22 18 4 22,2
112 5.02 Usa.png Kenny Kuehmichel C 19 29 4 13,8
113 5.02 Usa.png Stefan Truman S 11 29 6 20,7
114 5.02 Usa.png Clay Walter C 21 28 4 14,3
115 5.02 Usa.png Marko McKenty & Usa.png Philipp Sieradzki S 22 67 7 10,4
116 5.02 Usa.png John L. Harpst S 22 31 7 22,6


Pipe of Peace
31085133sd.png

Der Spieler, der das beste Verhältnis zwischen gespielten und Strafminuten hat, darf die Friedenspfeife herumreichen. Bei Gleichstand entscheidet die Anzahl der Spielminuten über den Gewinner.
Rekordgewinner: Usa.png Shea Bardon & Usa.png John L. Harpst (2x)

Saison Liga Spieler Position Spiele Minuten Strafminuten Minuten/Strafmin.
108 6.09 Usa.png Shea Bardon S 11 197 0
109 6.09 Usa.png Shea Bardon S 20 257 0
110 5.02 Rus.png Sima Kaigorodov S 17 182 0
111 5.02 Usa.png John L. Harpst S 10 119 0
112 5.02 Usa.png Clay Walter C 20 309 4 77,3
113 5.02 Usa.png John L. Harpst S 22 306 6 51
114 5.02 Usa.png Jason Conkin C 20 507 9 56,3
115 5.02 Usa.png Marko McKenty S 22 430 8 53,8
116 5.02 Usa.png Tristan Huntington V 16 219 2 109,5
Puck Picker Trophy
31893572uw.png

Der Spieler, der das beste Verhältnis zwischen Giveaways und Takeaways hat, erhält die Puck Picker Trophy. Bei Gleichstand gewinnt der Spieler mit den meisten Takeaways.
Rekordgewinner:

Saison Liga Spieler Position Spiele Takeaways Giveaways TKA-GVA
115 5.02 Usa.png Douggie Klebe C 22 11 3 +8
116 5.02 Usa.png John L. Harpst S 22 14 1 +13

Ehrungen

Für besondere Dienste im und um den Verein der Boston Skids werden verdiente (ehemalige) Spieler und Angestellte ausgezeichnet. Die erste Ehrenauszeichnung wurde im Rahmen der Vertragsunterzeichnung von Jackson Vantura in der Saison 105 mit der nach ihm benannten Medaille ins Leben gerufen. Mit der Zeit werden sicherlich die ein oder andere Auszeichnung hinzukommen.

Vantura Medal

Die Vantura Medal ist nach Jackson Vantura benannt. Der Vater von Daniel Vantura, der sich zu der Zeit im U12-Kader der Boston Skidlets befand, erklärte sich bereit noch einmal seine Eishockey-Schuhe zu schnüren, als Not am Mann war. Seither wird diese Medaille Spielern verliehen, die sich selbstlos um den Verein verdient gemacht haben und diesem in der Not unter die Arme griff.

Saison Spieler Verdienst
105 Jackson Vantura face6.png Als sich Tomas Kram verletzte und sein Ersatzspieler Oliver Humiston im Trainingslager weilte, erklärte sich Jackson Vantura bereit aushilfsweise für die Skids aufzulaufen. Dazu unterschrieb er einen Amateurvertrag für 10 Spieltage und verhinderte so, dass zwei Spiele der Boston Skids abgesagt werden mussten.

Jackson Vantura ist Vater von Daniel Vantura, der zu der Zeit in der U12 der Boston Skidlets spielte. Da er seinen Vater nach der Rückkehr aus Deutschland nicht mehr auf dem Eis gesehen hatte, hat der Junge ihn angeblich auch etwas zu diesem Schritt gedrängt.
In den zwei absolvierten Spielen, ein Sieg und eine Niederlage, erreichte Jackson Vantura 0 Punkte, 2 Minuten Strafe, 1 Check und eine Bilanz von -2.

107 Grayson McIntosh face17.png Grayson McIntosh war der 1. Kapitän der Boston Skids. Von der Gründung in der Saison 104 bis zu seinem Trade nach Orlando trug er stolz das "C" auf der Brust und vertrat auf und neben dem Eis stets loyal die Interessen des Teams und des Vereins. Für seine außerordentlichen Verdienste als erster Kapitän der Vereinsgeschichte und aufgrund seines äußerst aufopferungsvollen Verständnisses des Kapitänamts, wurde ihm bei der tränenreichen Verabschiedung die Vantura Medal überreicht.

Grayson McIntosh absolvierte 35 Spiele für die Boston Skids und erreichte 8 Punkte (3 Tore, 5 Vorlagen), eine Bilanz von +2 und gewann 47,5% seiner Bullies.

110 Augustus Riddle face20.png Augustus Riddle war Stammkeeper der ersten Stunde und war ein großer Garant für den ersten Meistertitel der Clubgeschichte. Für vier Spielzeiten war er gesetzt (Saison 104 - 107), in den zwei darauffolgenden Saisons war er Rückhalt für den Nachwuchs Mark Hoey. Bei der Verabschiedung in Saison 110 wurde ihm für seine Verdienste die Vantura Medal überreicht.

Augustus Riddle erreichte in 71 Spielen für die Skids eine Fangquote von 91,21%, einen Gegentoreschnitt von nur 2,16 und sieben Shutouts.

115 Kenny Kuehmichel face16.png Kenny Kuehmichel stieß in Saison 107 aus dem eigenen Nachwuchs, den Boston Skidlets, zum Profikader. Er wurde direkt zu einer tragenden und wichtigen Säule in Reihe 2. Bis zu seinem Verkauf zu Beginn der Saison 115 stand er in 140 Spielen für die Skids auf dem Eis. Besonderen Anteil hatte er am Aufstieg in die 5. Liga in Saison 109. Für seine unvergessenen Verdienste in dieser Zeit wurde ihm die Vantura Medal verliehen.

Kenny Kuehmichel erreichte in 140 Spielen 116 Punkte (29 Tore, 87 Vorlagen), eine Bilanz von +50 und er gewann 47,1% seiner Bullies.

117 JoJo Click face18.png JoJo Click war Nachfolger vom ersten Stammkeeper Augustus Riddle und dem darauf für zwei Spielzeiten folgenden Mark Hoey. Click hatte in der zweiten Meistersaison 109 seine ersten Einsätze. Er spielte das Division-Finale und trug dort in drei Spielen mit einer Fangquote von 91,3% seinen Teil zum Titel bei. In Liga 5 war er sechs Spielzeiten der Garant im Tor und half mit stets die Klasse zu halten.

JoJo Click spielte in 149 Partien für die Skids und hielt dabei 88,18% der Schüsse. Mit 53 Siegen und 14 Shutouts hält er in diesen Kategorien den Franchise-Rekord.

Vereinsrekorde

Spiele

Hier werden alle Rekorde aufgelistet, die der Verein einerseits in der Liga und andererseits im Cup erlebt hat.

Liga
Rekord Wert Gegner Saison
Höchster Heimsieg 12:0 Usa.png Irvine Vaqueros 109
Höchster Auswärtssieg 13:0 Usa.png Philadelphia Bullies 108
Höchste Heimniederlage 1:12 Usa.png Lakota Warriors 110
Höchste Auswärtsniederlage 1:10 Usa.png EISPUMAS LAUCHHAMMER 110
Längste Siegesserie 11 107/107-P
Längste Niederlagenserie 8 111
Meiste Zuschauer 15.800 Can.png Laval Chacal 114
Giovanni Caboto Hockey League
Rekord Wert Gegner Saison
Höchster Heimsieg 6:2 a8a81ae9ec_album.png Quebec Warriors 111/113
Höchster Auswärtssieg 8:0 b8b79e980d_album.png Orlando Rockets 114/116
Höchste Heimniederlage 0:8 d975514546_album.png Philadelphia 114/116
Höchste Auswärtsniederlage 0:6 nxsfm29t.png Canucks 108/110
Längste Siegesserie 3 111/113
Längste Niederlagenserie 4 108/110, 114/116
Meiste Zuschauer 9.899 d975514546_album.png Laval Chacal 114/116


Saison

Hier werden die fünf besten Spieler pro Saison in den Kategorien Punkte, Tore und Assists aufgeführt.

Reguläre Saison

Aufgeteilt nach Feldspieler und Torhüter sind hier die Statistiken für die Hauptrunde notiert.

Feldspieler
Statistiken (Tore - Assists - Punkte - +/-)
Top-Scorer
# Spieler Saison Punkte (T/A)
1. Usa.png Marko McKenty 109 36 (13/23)
2. Usa.png Kenny Kuehmichel 109 35 (7/28)
3. Usa.png Marko McKenty 108 33 (10/23)
- Usa.png Jason Conkin 109 33 (9/24)
4. Usa.png Jason Conkin 108 32 (11/21)
Top-Torschützen
# Spieler Saison Tore
1. Usa.png Packy Quam 108 16
2. Usa.png Stefan Truman 108 14
- Usa.png Packy Quam 109 14
3. Usa.png Marko McKenty 109 13
4. Rus.png Sima Kaigorodov 108 12
Top-Assistants
# Spieler Saison Assists
1. Usa.png Kenny Kuehmichel 109 28
2. Usa.png Jason Conkin 109 24
3. Usa.png Kenny Kuehmichel 108 23
- Usa.png Marko McKenty 108 23
- Usa.png Marko McKenty 109 23
Bilanz
# Spieler Saison Bilanz (+/-)
1. Usa.png Kenny Kuehmichel 109 +34
2. Usa.png Stefan Truman 109 +32
- Rus.png Sima Kaigorodov 109 +32
3. Usa.png Tye Zegan 109 +31
4. Usa.png Stefan Truman 108 +30
- Usa.png Tristan Huntingtion 109 +30
- Usa.png Landon Taylor 109 +30


Statistiken (Bullies - Checks - Strafminuten - Blocks)
Bullies
# Spieler Saison gewonnene Bullies in %
1. Usa.png Jason Conkin 109 63
2. Usa.png Kenny Kuehmichel 109 61
3. Usa.png Jason Conkin 107 60
- Usa.png Lucas Dziergas 108 60
4. Usa.png Lucas Dziergas 109 59
Checks
# Spieler Saison Checks
1. Fra.png Marc-Olivier Baumard 116 48
2. Usa.png Peyton Kunz 111 43
3. Usa.png Jon Schaeffer 116 42
4. Usa.png Peyton Kunz 112 40
5. Usa.png Jon Schaeffer 112 39
Strafminuten
# Spieler Saison Minuten
1. Usa.png Tristan Huntington 110 36
2. Usa.png Santino Walcott 116 34
3. Rus.png Sima Kaigorodov 106 32
4. Usa.png Victor-Olivier Glyndon 116 30
5. Usa.png Peyton Kunz 110 29
geblockte Schüsse
# Spieler Saison Blocks
1. Fra.png Marc-Olivier Baumard 115 35
- Usa.png Peyton Kunz 110 35
2. Usa.png Jon Schaeffer 115 33
3. Usa.png Tye Zegan 113 32
- Usa.png Jon Schaeffer 113 32

°noch nicht aktualisiert

Torhüter
Statistiken (Gegentorschnitt - Fangquote - Shutouts)
Gegentorschnitt
# Spieler Saison Gegentorschnitt
1. Usa.png JoJo Click 109 0,20
2. Usa.png Mark Hoey 109 0,67
3. Usa.png Augustus Riddle 108 1,32
4. Usa.png Mark Hoey 108 1,56
5. Usa.png Augustus Riddle 107 1,63
Fangquote
# Spieler Saison Fangquote in %
1. Usa.png JoJo Click 109 98,00
2. Usa.png Mark Hoey 109 96,14
3. Usa.png Augustus Riddle 107 92,86
4. Usa.png Augustus Riddle 108 92,54
5. Usa.png Augustus Riddle 104 92,05
Shutouts
# Spieler Saison Shutouts
1. Usa.png Mark Hoey 108 6
2. Usa.png Mark Hoey 109 4
- Usa.png JoJo Click 109 4
3. Usa.png Augustus Riddle 107 3
- Usa.png JoJo Click 113 3

Playoffs

Dies sind die Statistiken zu den Playoffs. Aufgeteilt nach Feldspieler und Torhüter.

Feldspieler
Statistiken (Tore - Assists - Punkte - +/-)
Top-Scorer
# Spieler Saison Punkte (T/A)
1. Usa.png Stefan Truman 109 7 (5/2)
2. Usa.png Marko McKenty 109 6 (4/2)
- Usa.png Kenny Kuehmichel 109 6 (2/4)
- Usa.png Packy Quam 109 6 (1/5)
3. Usa.png Jason Conkin 104 5 (1/4)
- Usa.png Packy Quam 104 5 (2/3)
- Ita.png Aaron Kuen 109 5 (3/2)
Top-Torschützen
# Spieler Saison Tore
1. Usa.png Stefan Truman 109 5
2. Usa.png Marko McKenty 109 4
3. Usa.png Stefan Truman 104 3
- Ita.png Aaron Kuen 109 3
5. Usa.png Landon Taylor 104 2
Top-Assistants
# Spieler Saison Assists
1. Usa.png Packy Quam 109 5
2. Usa.png Jason Conkin 104 4
- Usa.png Kenny Kuehmichel 109 4
3. Usa.png Mike Martenet 104 3
- Usa.png Packy Quam 104 3
- Rus.png Ignat Ialovk 104 3
- Usa.png Tye Zegan 109 3
- Usa.png Landon Taylor 109 3
- Usa.png Peyton Kunz 109 3
Bilanz
# Spieler Saison Bilanz (+/-)
1. Usa.png Dakota Stephanik 104 5
- Usa.png Peyton Kunz 104 5
- Usa.png Jason Conkin 104 5
- Rus.png Sima Kaigorodov 104 5
- Usa.png Packy Quam 104 5
- Usa.png Stefan Truman 109 5
- Usa.png Landon Taylor 109 5
- Usa.png Kenny Kuehmichel 109 5
- Usa.png Tristan Huntington 109 5


Statistiken (Bullies - Checks - Strafminuten - Blocks)
Bullies
# Spieler Saison gewonnene Bullies in %
1. Usa.png Jason Conkin 107 62,75
2. Usa.png Lucas Dziergas 109 59,65
3. Usa.png Grayson McIntosh 104 55,00
4. Usa.png Kenny Kuehmichel 107 53,00
5. Usa.png Mike Martenet 104 50,00
Checks
# Spieler Saison Checks
1. Usa.png Jason Conkin 104 10
2. Usa.png Marko McKenty 109 9
- Usa.png Stefan Truman 109 9
3. Usa.png Deron Gouveia 104 8
- Usa.png Oliver Humiston 107 8
Strafminuten
# Spieler Saison Minuten
1. Usa.png Kenny Kuehmichel 107 10
2. Usa.png Landon Taylor 107 8
3. Usa.png Marko McKenty 109 7
- Usa.png Peyton Kunz 109 7
4. Usa.png Packy Quam 109 6
geblockte Schüsse
# Spieler Saison Blocks
1. Usa.png Dakota Stephanik 107 6
- Usa.png Peyton Kunz 109 6
- Usa.png Tye Zegan 109 6
2. Usa.png Oliver Humiston 107 5
3. Usa.png Landon Taylor 104 4
- Usa.png Brooks Nilan 107 4
- Usa.png Deron Gouveia 107 4
Torhüter
Statistiken (Gegentorschnitt - Fangquote - Shutouts)
Gegentorschnitt
# Spieler Saison Gegentorschnitt
1. Usa.png Augustus Riddle 104 1,75
- Usa.png Augustus Riddle 107 1,75
2. Usa.png JoJo Click 109 1,85
3. Usa.png Mark Hoey 109 3,16
4. Usa.png Mark Hoey 108 4
Fangquote
# Spieler Saison Fangquote in %
1. Usa.png Augustus Riddle 107 94,12
2. Usa.png Augustus Riddle 104 92,05
3. Usa.png JoJo Click 109 91,30
4. Usa.png Mark Hoey 109 88,89
5. Usa.png Mark Hoey 108 86,44
Shutouts
# Spieler Saison Shutouts
1. Usa.png JoJo Click 109 1
- - - -


Karriere

Wer hat in seiner Karriere die meisten Spiele für Boston absolviert? Wer hat die meisten Tore, Assists oder Punkte erzielt? Wer hat die beste Bilanz? Hier folgen Statistiken, die viele Bereiche des Eishockey-Spielers abdecken. Es werden auch positionsspezifische Zahlen erhoben wie die Zahl der Shutouts und die Fangquote der Torhüter oder die Erfolgsquote der Center bei Bullies.
In den Statistiken sind die in Playoffs und Playdowns erzielten Tore, Assists und Punkte enthalten.

Feldspieler
Spieler Pos Sp T A P PIM +/- Min CKS BKS Schüsse GVA* TKA*  % FO PTS/G  %Treffer Min/P Min/PIM TKA-GVA
Usa.png Douggie Klebe C 48 13 33 46 25 +17 1.222 58 22 95 11 26 51,82 0,96 13,7 26,6 48,9 +15
Usa.png Clay Walter C 143 18 51 69 67 -9 2.407 131 56 190 7 19 44,34 0,48 9,5 34,9 35,9 +12
Usa.png Tye Zegan V 206 33 61 94 181 0 4.876 268 201 281 24 35 0 0,46 11,7 51,9 26,9 +11
Usa.png Jason Conkin C 259 62 128 190 174 +44 6.376 301 128 488 6 16 51,51 0,73 12,7 33,6 36,6 +10
Usa.png Marko McKenty S 225 76 113 189 138 +30 4.690 269 137 668 23 33 0 0,84 11,4 24,8 34,0 +10
Usa.png John L. Harpst S 125 24 27 51 50 -24 1.676 108 49 204 12 22 0 0,41 11,8 32,9 33,5 +10
Usa.png Philipp Sieradzki S 77 17 31 48 30 +8 1.694 88 41 203 26 31 0 0,62 8,4 35,3 56,5 +5
Ita.png Aaron Kuen S 175 57 77 134 111 -21 3.917 201 122 444 34 38 0 0,77 12,8 29,2 35,3 +4
Usa.png Packy Quam S 275 87 105 192 153 +32 5.286 255 130 761 14 17 0 0,70 11,4 27,5 34,5 +3
Usa.png Theodore Wilber C 69 6 23 29 30 -9 1.065 62 22 81 6 9 44,63 0,42 7,4 36,7 35,5 +3
Usa.png Kollin Vance V 3 1 1 2 0 +1 49 7 2 4 0 1 0 0,67 25,0 24,5 +1
Usa.png Stefan Truman S 206 69 81 150 120 +80 3.738 202 100 590 0 1 0 0,73 11,7 24,9 31,2 +1
Usa.png Victor-Olivier Glyndon V 127 14 26 40 111 -13 2.267 141 106 128 29 30 0 0,31 10,9 56,7 20,4 +1
Rus.png Sima Kaigorodov S 147 60 73 133 90 +99 2.768 129 53 482 0 0 0 0,90 12,4 20,8 30,8 0
Usa.png Kenny Kuehmichel C 140 29 87 116 67 +50 3.026 139 47 286 0 0 49,75 0,83 10,1 26,1 45,2 0
Usa.png Landon Taylor V 176 34 61 95 117 +77 3.431 193 106 237 0 0 0 0,54 14,3 36,1 29,3 0
Usa.png Dakota Stephanik V 150 18 43 61 90 +81 2.880 127 85 166 0 0 0 0,41 10,8 47,2 32,0 0
Usa.png Ruslan Soule S 92 26 34 60 53 +43 1.538 63 23 285 0 0 0 0,65 9,1 25,6 29,0 0
Usa.png Lucas Dziergas C 92 14 44 58 59 +40 1.329 46 14 137 0 0 0 0,63 10,2 22,9 22,5 0
Usa.png Oliver Humiston V 111 13 30 43 64 +58 1.943 93 62 149 0 0 0 0,39 8,7 45,2 30,4 0
Usa.png Deron Gouveia S 79 22 16 38 32 +25 1.165 61 34 187 0 0 0 0,48 11,8 30,7 36,4 0
Usa.png Shea Bardon S 55 16 20 36 8 +35 753 25 12 139 0 0 0 0,65 11,5 20,9 94,1 0
Usa.png Mike Martenet C 54 5 27 32 23 +15 1.113 63 11 83 0 0 45,37 0,59 6,0 34,8 48,4 0
Rus.png Ignat Ialovk V 69 11 13 24 44 +12 1.148 76 37 71 0 0 0 0,35 15,5 47,8 26,1 0
Usa.png Logan Leibold S 58 6 12 18 26 +4 766 35 14 93 0 0 0 0,31 6,5 42,6 29,5 0
Usa.png Brooks Nilan V 58 3 8 11 22 +18 844 45 18 46 0 0 0 0,19 6,5 76,7 38,4 0
Usa.png Shaun Mersch V 31 4 4 8 10 +6 459 27 8 23 0 0 0 0,26 17,4 57,4 45,9 0
Usa.png Grayson McIntosh C 35 3 5 8 13 +2 489 34 6 39 0 0 47,37 0,23 7,7 61,1 37,6 0
Cze.png Tomas Kram V 19 2 4 6 6 +8 258 14 4 15 0 0 0 0,32 13,3 43,0 43,0 0
Usa.png Pete Ondick S 16 1 2 3 6 +0 215 6 2 19 0 0 0 0,19 5,3 71,7 35,8 0
Usa.png Jackson Vantura V 2 0 0 0 2 -2 32 1 0 1 0 0 0 0,00 0,0 16,0 0
Usa.png Nikolas Fogolin S 150 41 49 90 128 -31 2.938 195 118 345 25 25 0 0,60 11,9 32,6 23,0 0
Usa.png Peyton Kunz V 249 38 77 115 203 +59 5.603 330 220 315 8 6 0 0,46 12,1 48,7 27,6 -2
Usa.png Santino Walcott V 99 11 15 26 84 -12 1.631 116 72 85 18 14 0 0,26 12,9 62,7 19,4 -4
Usa.png Tristan Huntington V 153 18 39 57 139 +14 2.965 162 99 191 15 10 0 0,37 9,4 52,0 21,3 -5
Usa.png Jon Schaeffer V 147 27 45 72 122 -20 3.772 259 190 213 33 20 0 0,49 12,7 52,4 30,9 -13
Fra.png Marc-Olivier Baumard V 80 14 17 31 62 +6 1.958 141 82 111 39 26 0 0,39 12,6 63,2 31,6 -13

Legende
* Erfassung ab Saison 115

Spieler nicht mehr im Verein
Spieler in Rente
Torhüter
Statistiken (Gegentorschnitt - Fangquote - Shutouts)
Gegentorschnitt
# Spieler Gegentorschnitt
1. Usa.png Mark Hoey 1,56
2. Usa.png Augustus Riddle 2,17
3. Nor.png Torjus Smestad 3,00
4. Usa.png JoJo Click 3,48
Shutouts
# Spieler Shutouts
1. Usa.png JoJo Click 14
2. Usa.png Mark Hoey 10
3. Usa.png Augustus Riddle 7
Fangquote
# Spieler Fangquote in %
1. Usa.png Mark Hoey 92,17
2. Usa.png Augustus Riddle 91,21
3. Nor.png Torjus Smestad 89,16
4. Usa.png JoJo Click 88,20
Spieler nicht mehr im Verein
Spieler in Rente


Club 100

In den Club 100 werden Spieler aufgenommen, die die 100er Marke in den Bereichen Spiele, Tore, Assists, Punkte oder Bilanz erreicht haben.

Spieler Position Sterne Spiele Tore Assists Punkte Bilanz Aufnahme
Rus.png Sima Kaigorodov S star.png star_grey.png star_grey.png star.png star_grey.png 147 60 73 133 +99 108
Usa.png Dakota Stephanik V star.png star_grey.png star_grey.png star_grey.png star_grey.png 150 18 43 61 +81 109
Usa.png Landon Taylor V star.png star_grey.png star_grey.png star_grey.png star_grey.png 176 34 61 95 +77 109
Usa.png Oliver Humiston V star.png star_grey.png star_grey.png star_grey.png star_grey.png 111 13 30 43 +58 110
Usa.png Kenny Kuehmichel C star.png star_grey.png star_grey.png star.png star_grey.png 140 29 87 116 +50 111
Usa.png Tristan Huntington V star.png star_grey.png star_grey.png star_grey.png star_grey.png 153 18 39 57 +14 112
Usa.png JoJo Click G star.png star_grey.png star_grey.png star_grey.png star_grey.png 149 0 0 0 0 113
Ita.png Aaron Kuen S star.png star_grey.png star_grey.png star.png star_grey.png 175 57 77 134 -21 113
Usa.png Jon Schaeffer V star.png star_grey.png star_grey.png star_grey.png star_grey.png 147 27 45 72 -20 114
Usa.png Nikolas Fogolin S star.png star_grey.png star_grey.png star_grey.png star_grey.png 150 41 49 90 -31 114
Usa.png Clay Walter C star.png star_grey.png star_grey.png star_grey.png star_grey.png 143 18 51 69 -9 114
Usa.png Victor-Olivier Glyncon V star.png star_grey.png star_grey.png star_grey.png star_grey.png 127 14 26 40 -13 115
Usa.png John L. Harpst S star.png star_grey.png star_grey.png star_grey.png star_grey.png 125 24 27 51 -24 115
Spieler nicht mehr im Verein
Spieler in Rente

Club 200

In den Club 200 werden Spieler aufgenommen, die die 200er Marke in den Bereichen Spiele, Tore, Assists, Punkte oder Bilanz erreicht haben.

Spieler Position Sterne Spiele Tore Assists Punkte Bilanz Aufnahme
Usa.png Packy Quam S star.png star_grey.png star_grey.png star_grey.png star_grey.png 275 87 105 192 +32 113
Usa.png Jason Conkin C star.png star_grey.png star_grey.png star_grey.png star_grey.png 259 62 128 190 +44 113
Usa.png Peyton Kunz V star.png star_grey.png star_grey.png star_grey.png star_grey.png 249 38 77 115 +59 113
Usa.png Stefan Truman S star.png star_grey.png star_grey.png star_grey.png star_grey.png 206 69 81 150 +80 114
Usa.png Marko McKenty S star.png star_grey.png star_grey.png star_grey.png star_grey.png 225 76 113 189 +30 115
Usa.png Tye Zegan V star.png star_grey.png star_grey.png star_grey.png star_grey.png 206 33 61 94 +-0 116
Spieler nicht mehr im Verein
Spieler in Rente

Stand der Statistiken: Saison 117, Spieltag 0

Sponsoren

TomYard Beer RWT Cars
Trikotsponsor Bandensponsor
tomyard.png rwtcars.png

Trikothistorie

Saison 104 bis 105
29039815vi.png 29039816ee.png
Saison 106 bis 108
29370996zo.png 29371009fj.png
Saison 108 bis 113
19113-109-home-farbe.png 19113-109-away1-farbe.png
Saison 114
19113-114-home.png 19113-114-away.png
Saison 115
19113-114-home.png 31893622bc.png
ab Saison 116
19113-114-home.png 19113-114-away.png