Centurions Alabu

Aus EZM Wiki
(Weitergeleitet von Centurions Hagen)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Centurions Alabu
4468.png
Land Dnk.png
Stadt Aalborg
Liga Second Division
Skandinavien
Geschichte
Gegründet 27.05.2011
Geschichte Smoking Hornets Hagen
(30.-41.Saison)
Centurions Hagen
(41.-81.Saison)
Centurions Alabu
(81.-HEUTE)
Umfeld
Stadion RWT-CARS-DOME
Fassungsvermögen 25.000 Plätze
Anzeigetafel 3d-Projektor
Verkehrsanbindung Verkehrsknoten
Gastronomie Fast Food Tempel
Informationen
Besitzer Centurion Sport Inv.
Manager FelixvonHagen
Sponsoren RWT Cars & DUDGE
Head of Team
Trainer Peter Wolf Dnk.png
Kapitän Per-Age Langdalen Nor.png
Jugendtrainer Rasmus Bengtson Dnk.png
MeistertitelEzm logo small.png
Pokal winner.png Champion 6
Pokal vize.pngVice-Champion 11
Erfolge F-Cup
IceCube CUP Platz 6 Saison 50+53
Scandinavien CUP Platz 3 Saison 81
Center Trophy Pokal winner.png Saison 83+84+85+86+87+88+94

Geschichte

In der 30. Saison um genauer zu sein am 20.05.2011, begann in der Ischelandhalle zu Hagen der Weg des Teams. Während eines wiedermal durchsetzten Spieles von Phoenix Hagen dachte Felix von Hagen über die Gründung eines Eishockey-Teams nach, Grundbasis sollte eigentlich ein Hagener-Traditionsverein sein. Nach einigen Gesprächen mit verschiedenen Vereinsvorständen, die keine Verständigung brachten, wurde mit Funktionären zusammen, ein neuer Verein gegründet, dieser wurde am 27.05.2011 Offiziell, mit einem Team (Smoking Hornets Hagen) bei der Eiszeit Manager Association (EZMA) gemeldet. Ausgetragen wurden die Spiele zu Anfang im Stadion der benachbarten Iserlohn Roosters.

Pünktlich zu den PlayOffs in der 32. Saison kam der Umzug der "Smoking Hornets Hagen" ins eigene Icecenter an der Ischelandhalle in Hagen.

In Saison 36. gelang den SHH in Division 7.31, das erste mal der Einzug in die Playoffs, wo Sie am Ende den 3 Platz der Liga belegten. In der folgenden Saison 37 gelang dann endlich der Einzug ins Division-Finale, wo man sich allerdings unterordnen musste und somit den ersten Division Vize Champion Titel mit nach Hause brachte. Durch die Änderung des Ligensystems fand man sich ab Saison 38 in Liga 6.09 wieder, mit Beginn der Playoffs (Saison 41) wurde das Team "Smoking Hornets Hagen" dann, nach dem Abspringen des Hauptsponsors, in "Centurions Hagen" umbenannt, gleichzeitig wurde dem Verein eine unabhängige Gesellschaft übergeordnet, welche die Geschäfte führt und somit als Besitzer zu nennen ist, die Centurion Sport Inv.

In den Saisonalen 46 bis 49 gelang es den Centurions 4mal in Folge das Division-Finale zu erreichen, aber erst in Saison 50 kam es zum Titelgewinn und dem damit verbundenen Aufstieg in die Liga 5.05. Auf drängen der EZMA, entschloss man sich ab Saison 55 unter dänischer Spiellizenz an zu treten, ein neues zu Hause fand man hierfür im dänischen Esbjerg.

In Saison 61 mussten sich die Centurions in den PDs der 5.05 geschlagen geben und fanden sich in Saison 62 in Liga 6.09 wieder, die Sie jedoch sogleich dominierten und mit dem Titel, wieder in die Liga 5.05 aufstiegen. In Saison 66 scheiterte man nur knapp in den Playoffs und wurde Division-Vize-Champion, während man in den Saisonalen 67 und 68 nur das Halbfinale in den POs erreichte, gelang es daraufhin viermal in Folge das Finale zu erreichen. Das vierte Mal in Saison 72, reichte endlich zum Titelgewinn und dem damit verbundenen Aufstieg in Liga 4.03.

In der Liga 4.03 angekommen, belegten die Centurions zunächst lediglich Plätze im unteren Mittelfeld, in Saison 80 gelang dann jedoch der Einzug in die Playoffs und man erreichte das Finale. Die Saison 81 war gezeichnet durch die Baufälligkeit des "Baucenter Kolosseums", man musste die Spiele ins Nachwuchszentrum (Kolding Kastell) auslagern und eine neue Heimat suchen. Noch in Saison 81 wurde man sich mit der Stadt Aalborg einig und die Centurions wurden in Centurions Alabu umbenannt, wobei Alabu nichts anderes als der erste urkundlich erwähnte Name vom heutigen Aalborg ist. In der Saison 82 gewann man das Finale der Playoffs und stieg somit, nach einer guten Saison, verdient in die Third Division West auf.

Zum Beginn der Saison 83, genauer gesagt mit Spieltag 0, wurde die neue Heimspielstätte, der RWT-CARS-DOME feierlich eingeweiht. Durch die Änderung der EZMA, zwischen Saison 84 und 85, zur neuen regionalen Ligeneinteilung, spielte man in Saison 85 in der Second Division Skandinavien, hier holte man den Titel und stieg in die Premier Division auf. Zwischen den Saisonalen 85 und 93 mutierte das Team ein wenig zum Fahrstuhlteam, stark wenn man in der Second Division spielte, aber zu schwach um dauerhaft in der Premier Devision zu bleiben.

Erfolge-Misserfolge

Laufende Saison
ezm_sig_4468.jpg
Saison Liga Platz Bemerkungen
37 7.31 Division 2 Pokal vize.png Aufstieg in Division 6.09
46 6.09 Division 1 Pokal vize.png -
47 6.09 Division 3 Pokal vize.png -
48 6.09 Division 1 Pokal vize.png -
49 6.09 Division 2 Pokal vize.png -
50 6.09 Division 1 Pokal winner.png Aufstieg in Division 5.05
61 5.05 Division 11 V Abstieg in Division 6.09
62 6.09 Division 1 Pokal winner.png Aufstieg in Division 5.05
66 5.05 Division 2 Pokal vize.png -
69 5.05 Division 3 Pokal vize.png -
70 5.05 Division 2 Pokal vize.png -
71 5.05 Division 2 Pokal vize.png -
72 5.05 Division 1 Pokal winner.png Aufstieg in Division 4.03
80 4.03 Division 3 Pokal vize.png -
81 4.03 Division 1 Pokal vize.png -
82 4.03 Division 1 Pokal winner.png Aufstieg in Third Division West
84 Third Division West 6. X Änderung in Regional
85 2. Division Skandinavien 1 Pokal winner.png Aufstieg in P-Div.
87 1. Division Skandinavien 10 V Abstieg
88 2. Division Skandinavien 1 Pokal winner.png Aufstieg in P-Div.
90 1. Division Skandinavien 10 V Abstieg



Aktueller Kader

Torhüter der Centurions
# NAT Spieler Geburtsort letzter Verein Status
99 Dnk.png Erik Meyer Aalborg Eigene Jugend
Abwehr der Centurions
# NAT Spieler Geburtsort letzter Verein Status
14 Dnk.png Peter Terkildsen Kolding Eigene Jugend
24 Swe.png Ubbe Pederson Stockholm Draft
25 Swe.png Ingjlad Rodgerson Visby Draft
4 Swe.png Magnus Jerkson Karlstad Draft
35 Nor.png Marius Fossedal Kristiansand Eigene Jugend
35 Dnk.png Rasmus Hartvigsen Aalborg Eigene Jugend
... ... ... ... ...
Angriff der Centurions
# NAT Spieler Geburtsort letzter Verein Status
18 Nor.png Snorre Bratseth Kalmar Eigene Jugend
77 Dnk.png Lucas Holck Billund Eigene Jugend
53 Dnk.png Hendrick Vinding Randers Eigene Jugend
9 Can.png Jerome Albert Montreal EHC Ambri Vipers
15 Ger.png Peter Lenz Iserlohn Lokomotive Minsk
25 Dnk.png Andreas Beier Kalundborg Eigene Jugend
32 Dnk.png Tobias Lau Padborg Eigene Jugend
1 Nor.png Per-Age Langdalen Kristiansand Eigene Jugend
62 Can.png Maxime Goyette Toronto EC Sterzing Tigers
11 Ger.png Jan Schanz Köln Free Agent



Trikots

Heim Auswärts Sonstige CUP
4468-home.png
4468-away.png
***
***

Die Centurions verfügen aktuell nur über zwei verschiedene Trikotsätze. Bei den Ligaspielen Auswärts setzen die Centurions auf Ihre Rüstung, zu Hause wird normalerweise ein klassisches Design verwendet, bei dem vor allem die Sponsoren im Mittelpunkt stehen. Aktuell kommt jedoch ein Sondertrikot zur Feier der 50 jährigen Clubgeschichte zum Einsatz. Derzeit plant man ein Trikotdesign anlässlich des Tripple Wins der Center Trophy, ob eins kommt ist aber noch ungewiss.


Spielstätte

RWT-DOME
rwtcars2faqdo726mz.jpg
Kompletter Name: RWT-CARS-DOME
Ort Aalborg, Nordjylland, Dnk.png
Anschrift Alfred Nobels Vej 1, 9220 Aalborg Øst, Kongeriget Danmark
Stadionklassifikation 5 Stars
Architekt Dnk.png Barke Engels Group
Eigentümer Dnk.png Centurion Sport Inv.
Betreiber Dnk.png Centurions Alabu ApS
Eröffnung EZM Saison 83.
Sitzplan
sitzplanstadion70ml8bpq4f.png
Kapazität 25.000 Plätze
20.000 Sitzplätze
5.000 VIP Plätze
Anzeigetafel 3D-Projektor
Verkehrsanbindung Busbahnhof"RWT-DOME"
Linien- sowie Einsatzwagen ab Park & Ride Havn U-Bahnhof"RWT-DOME"
diverse Sonderzüge an Spieltagen

E45 Motorvejsafkørsel"26 TH. Sauers Vej"

Gastronomie Fast Food Tempel
roostershalle8yrb6e942t.jpg
Eissporthalle Iserlohn


Große Sorge bereitete den Smoking Hornets bei Ihrer Gründung, die Findung einer passenden Eissporthalle, für Training und Spiele. Man konnte aber überraschenderweise innerhalb einer Woche, eine Einigung mit den Iserlohn Roosters, sowie der verantwortlichen Behörde treffen, welche es fortan möglich machte in der Eishalle der benachbarten Iserlohn Roosters zu spielen.

stadionmodern18f2ve3t5rlw.png
Icecenter Ischelandhalle

Nach einer Saison, gelang es dem GM der SHH dann endlich, einen Sponsor für die Finanzierung einer eigenen Eissporthalle zu gewinnen. Es wurde also eine kleine aber moderne Eishalle, die den Anforderungen der EZMA genügte, geschaffen. Pünktlich zu den PlayOffs in der 32. Saison kam der Umzug der "Smoking Hornets Hagen" ins eigene Icecenter, an der Ischelandhalle in Hagen (5.000 Plätze). In Saison 38 wurde dann nach einigen Umbauten der Halle klar(10.000 Plätze), daß ein weiterer Ausbau der Halle auf Dauer nicht möglich sein würde, ohne einen sehr teuren, Statik und Architektur der Halle berührenden Umbau. Der Vorstand der SHH beschloss daraufhin, ein neues Konzept an einem neuen Ort zu verwirklichen. Nach langen Gesprächen mit dem Bandensponsor "Baucenter" über die Finanzierbarkeit des Projektes, konnte in Zusammenarbeit mit vielen Hagener Firmen und nicht zuletzt der Stadt, auf einem großen Areal in Vorhalle, an der Volmarsteiner Str., daß erste Baucenter Kolosseum geschaffen werden.

baucenterkoloss6xiskbqfnd.png
Baucenter Kolosseum

Nachdem Zwangsumzug nach Dänemark, wurde in enger Zusammenarbeit mit der Stadt Esbjerg, ein neues Baucenter Kolosseum geschaffen, in seiner Ausstattung dem Alten gleich, im Äußeren allerdings anders, da eine bestehende Mehrzweckhalle umgebaut wurde. Bei der Planung des neuen Baucenter Kolosseums wurde die Grundstruktur auf ein max. Fassungsvermögen von 25.000 Plätzen ausgelegt, der Bau wurde Fristgerecht zur Saison 55 eingeweiht und bis Saison 81 erfolgreich betrieben.

stadionmodern18t38usbhfzw.png
Kolding Kastell

Nachdem in dieser Saison, die Baufälligkeit des "Baucenter Kolosseum" festgestellt wurde, mussten die Centurions im eigenen Nachwuchscenter "Kolding Kastell" weiter spielen, während in Aalborg das neue Eishockey-Kompetenzzentrum, der RWT-Dome, für die AVE gebaut wurde.
Der neue Gebäudekomplex soll das Nachwuchsinternat und die Profihalle in einem Gebäude vereinen und besteht im wesentlichen aus einer Eisarena, einem Kassen- und Fanshopbereich, einem Fast Food Tempel und den Internatsräumen und Einrichtungen, die auch von den Profis genutzt werden können. Besonders stolz ist man bei den Centurions, zukünftig eine komplette medizinische Behandlungsstation aufbieten zu können, mit der Möglichkeit der Erstversorung von Verletzungen, aber auch als Therapiestation für Langzeitverletzte.

imbau350x2047mtr94e0ao.jpg
Bild vom Bau des DOME`s


In der Eisarena finden zukünftig bei Eishockeyspielen 25.000 Zuschauer (davon 20.000 Sitz- und 5.000 VIP Plätze) auf drei umlaufenden Rängen Platz. Zusammen mit der notwendigen Fernsehübertragungsmöglichkeit und dem 3d-Projektor übertrifft die Arena den geforderten Standart der EZMA. An zwei Tagen in der Woche wird die Halle für den Publikumslauf geöffnet, weniger aufgrund der zusätzlichen Einnahmen, sondern mehr als Werbung für den Eissport und die AVE. Die Finanzierung, des 150Mio. Euro Projektes, war nur über den Verkauf der Namensrechte an den Bandensponsor RWT-CARS, sowie durch die Veräußerung des bisherigen Nachwuchszentrums "Kolding Kastell" an einen regionalen Eishockeyverein, möglich. Auch die Stadt Aalborg, steuerte mit einer Bereitstellung des Geländes, für einen obligatorischen Euro einiges zur Finanzierbarkeit bei, genauso wie der Sponsorenzusammenschluss AVE-Support-Aalborg. Am Ende feierte der RWT-CARS-DOME seine Einweihung, zum Start der Saison 83, an Spieltag 0.















Nachwuchs

Nachwuchs- und Trainingscamp
risszeichnung18n0kh67glur.png
Grundriss RWT-DOME

Neben Ihrem bestehenden U-19 Team, den "Immunes Alabu", unterhalten die Centurions nach dem Umzug nach Aalborg, direkt im RWT-CARS-DOME auch ein Nachwuchsinternat und eine Spezialtrainingseinrichtung.
Neben der Eisarena die auch den "Immunes Alabu" als Heimspielstätte dient, verfügt der RWT-CARS-DOME über diverse Trainings- und Fitnessräume und einen Wellness bzw. Therapie-Bereich zur Nachbehandlung von schwereren Verletzungen. Man sieht auch hier, wie wichtig die Jugendarbeit den Centurions ist, Manager Felix von Hagen, meinte einmal zum Thema Nachwuchsarbeit: "Das wichtigste Überhaupt, denn ein jeder Rohdiamant muss geschliffen werden um seinen Wert zu erhöhen und Teams die dies vernachlässigen werden langfristig keinen Erfolg im Profi-Sport haben!" Die vielen Spieler aus der eigenen Jugend, die immer wieder im Kader der Centurions stehen, scheinen dem Prinzip der investitionsreichen Jugendarbeit zumindest Recht zu geben...
Die Trainerposten sowohl der Immunes, als auch der Centurions, werden immer wieder von Ex-Profis der Centurions besetzt, äußert selten fanden sich in der Vergangenheit externe Trainer auf diesen Posten wieder.







Sponsoren

"Raider Inc." "RWT Cars" "Carlstal A/S" "Pumba SE"
dlpan64n.png
exfs8aj4.png zd7sn82u.png jqkqoqw5.png
Raider Inc. ist ein dänischer
Nahrungsmittelkonzern mit Sitz
in Esbjerg, der Schokoriegel
und andere Lebensmittel herstellt.
Slogan: Raider der Piratensnack,
weckt was in Dir steckt!
RWT Cars ist ein börsennotierter
Hersteller von Personenkraftwagen
und Nutzfahrzeugen.
Slogan: Mit RWT Cars,
geb ich gerne Gas
Die Carlstal A/S mit Sitz im
dänischen Aalborg ist einer der
größten Brauereikonzerne der
Welt.
Slogan: Erdfrisch, voller Mund,
mit Geschmack
Pumba SE mit Sitz in Hamburg,
ist ein Sportartikelanbieter
und Hersteller von Sandalen
sowie Feinripp Wäsche.
Ausrüster der Centurions Alabu

Halle der Erinnerung

Goalies
Thomas Wanitz
David Stöhr
Jesper Gaarde
Nils Brack
Bengt Danielson

face1.png
Ger.png / C
Auszeichnungen
Saison 37:2.Trophy.png Bengtsson Trophy
Saison 41:3.Trophy.png Bengtsson Trophy
Gründungsmitglied

face15.png
Ger.png / C
Auszeichnungen
Saison 42/45:2.Trophy.pngBengtsson Trophy
Saison 46:1.Trophy.pngBengtsson Trophy
-

face16.png
Dnk.png / -
Auszeichnungen
Saison 48/50:2.Trophy.png Bengtsson Trophy
-
-

face5.png
Ger.png / -
Auszeichnungen
Saison 62/66:3.Trophy.png Bengtsson Trophy
Saison 63/67/68/70:2.Trophy.png Bengtsson Trophy
Saison 64/69/71/72 1.Trophy.png Bengtsson Trophy
27756min.
Immunes Alabu

face21.png
Dnk.png / -
Auszeichnungen
Saison 80:3.Trophy.png Bengtsson Trophy
Saison 79:2.Trophy.png Bengtsson Trophy
Saison 85:2.Trophy.png Bengtsson Trophy

Defender
Simon Hackert
Rasmus Bengtson
Sebastian Morsing
Jan Seiffert
Benjamin Hundertmark
Tommy Johansen

face5.png
Ger.png / -
Auszeichnungen
Saison 32:2.Trophy.png Kurylenko Trophy
-
Gründungsmitglied

face5.png
Dnk.png / -
Auszeichnungen
-
9713min.
Immunes Alabu

face2.png
Dnk.png / -
Auszeichnungen
-
8567min.
Immunes Alabu

face12.png
Ger.png / -
Auszeichnungen
-
8884min.
Immunes Alabu

face7.png
Ger.png / A
Auszeichnungen
-
10056min.
Immunes Alabu

face1.png
Nor.png / -
Auszeichnungen
-
9756min.
Immunes Alabu

Center
Jason Fourier
Tino Maurer
Timo Mutzel
Peter Wolf
Andreas Bak

face9.png
Can.png / -
Auszeichnungen
Saison 62:1.Trophy.pngKurylenko Trophy
-
-

face6.png
Ger.png / -
Auszeichnungen
Saison 48:3.Trophy.pngKurylenko Trophy
8296min.
Immunes Alabu

face1.png
Ger.png / -
Auszeichnungen
-
6948min.
Immunes Alabu

face19.png
Dnk.png / -
Auszeichnungen
-
7664min.
Immunes Alabu

face21.png
Dnk.png / C
Auszeichnungen
Saison 81:3.Trophy.pngKurylenko Trophy
Saison 82:1.Trophy.pngKurylenko Trophy
-

Striker
Robert Rosenberger
Per-Age Langdalen
Joergen Bojesen
Jens Bjerrum
Tobias Lau

face11.png
Ger.png / -
Auszeichnungen
Saison 48:1.Trophy.pngKurylenko Trophy
9038min.
Immunes Alabu

face13.png
Dnk.png / -
Auszeichnungen
Saison 90:3.Trophy.pngEZM World Cup
Saison 90:Nor.pngNat.-Spieler
Immunes Alabu

DPnB8ajiGv.png
Dnk.png / -
Auszeichnungen
Saison 62: 2.Trophy.pngKurylenko Trophy
8537min.
Immunes Alabu

face2.png
Dnk.png / -
Auszeichnungen
-
7297min.
Immunes Alabu

face6.png
Dnk.png / -
Auszeichnungen
Saison 85:1.Trophy.png Kurylenko Trophy
Saison 85+90:Dnk.png Nat.-Spieler
Immunes Alabu




Kooperation

Platzhalter
Logo
Das Team Platzhalter
Zusammenarbeit Platzhalter