Drammen Nordlys IK

Aus EZM Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Drammen Nordlys IK
9579.png
Land Nor.png Norwegen
Stadt Drammen
Liga Third Division East
Gegründet 22.03.2014
Geschichte {{{GESCHICHTE}}}
Stadion Drammen Trommeslager Arena
Fassungsvermögen 25.000
Besitzer Dux Oljeproduksjon A/S
Manager [[Nor.pngRagnar Skjaldsborg]]
Hauptsponsor Dux Oljeproduksjon A/S
Trainer Nor.pngMats Krogsgard
Kapitän Nor.pngErlend Gundersrud


Clubhistorie

Drammen Nordlys IK wurde zum Beginn der EZM Saison 66 in Drammen, Norwegen, gegründet. Die Spiellizenz wurde vom damit aufgelösten Verein EHC Vellmar Pinguine, Deutschland, abgekauft. Einige freiwillige Spieler wurden ebenfalls übernommen.
In Saison 69 konnte die Meisterschaft der Division 8.1 gefeiert werden, verbunden mit dem Aufstieg in Liga 7. Dort kämpfte das Team um den Klassenerhalt und setzte sich in den Playdowns gegen den Konkurrenten klar durch.
Zur 73. Saison wurden die Lizenzregeln für Ausländer verschärft, so daß vereinsintern 6 Lizenzen für Skandinavier und nur 3 Plätze für Spieler aus anderen Ländern vergeben werden. Der langjährige und mehrfach ausgezeichnete Goalie Jonas Riehl erhielt die norwegische Staatsbürgerschaft.
Zum 10-jährigen Jubiläum in Saison 76 wurde eine Neustrukturierung des Vereins gestartet. Einige der stärkeren Spieler wurden verkauft, um kurzfristig die Finanzen aufzubessern, während gleichzeitig ein intensives Bauprogramm für das Stadion startete. Nach der 84. Saison konnte der lang ersehnte Meistertitel der Division 7.05 gefeiert werden. Den sportlichen Aufstieg in Liga 6 gab es jedoch nicht, da zur folgenden Saison das Ligensystem der EZMA geändert wurde. Seit Saison 85 spielt Drammen Nordlys in einer der neu geschaffenen skandinavischen 4. Ligen. Ebenfalls in dieser Saison nahm das Drammer Eigengewächs Are Lund am EZM World Cup teil.
Zum Auftakt der 85. Saison in Division 02 der 4. Skandinavischen Liga konnte auf Anhieb die Vizemeisterschaft erreicht werden. Dieser Erfolg konnte in den darauffolgenden vier Spielzeiten jedoch nicht wiederholt werden, Drammen schied jeweils im Halbfinale aus. Durch die stark angestiegenen Sponsoren- und Zuschauereinnahmen konnte die Eissporthalle massiv ausgebaut werden, um dem gestiegenen Internationalen Standard gerecht zu werden. Auch in die Jugendabteilung wurden mehrstellige Millionenbeträge investiert, um mehr talentierte Jugendspieler anzulocken.
In Saison 90 konnte mit der erneuten Vizemeisterschaft an die alten Erfolge endlich wieder angeknüpft werden. Das Team um die Topspieler Mats Krogsgard, Torgeir Olesen und Co. setzte nun eindeutige Zeichen in Richtung sportlichem Aufstieg in die dritte Liga. Nach einem langen und spannenden Finale in Saison 91 war es soweit: Die Drammen Nordlys wurden drittklassig!
In den folgenden Saisons gelang trotz massiver Investitionen kein Aufstieg in die 2. Liga, der einzige nennenswerte Erfolg war das Halbfinale in Saison 96. Leider schwanden durch die hohen Ausgaben alle finanziellen Mittel des Vereins, wodurch in Saison 100 endgültig die Reissleine gezogen werden musste. Der sportliche Abstieg war nicht mehr zu verhindern, jedoch gelang es, die Finanzen bis Saison 104 zu konsolidieren und ein beträchtliches, neues Polster aufzubauen.
Zwischenzeitlich war Drammen in die 5. Liga abgestiegen und bestand zu einem Großteil aus Amateuren. Ein neues Team musste aufgebaut werden, was in Saison 105 mit der Vizemeisterschaft und in Saison 106 mit der Meisterschaft und dem Aufstieg belohnt wurde. In Saison 107 gelang der direkte Durchmarsch durch Liga 4 mit der erneuten Meisterschaft und dem Aufstieg in die 3. Liga. Auch hier setzte man mit Erreichen des 6. Platzes direkt ein Statement und konnte in Saison 109 sogar die Hauptrunde als Sieger abschließen, verlor jedoch im Finale unglücklich zwei mal nach Verlängerung.


Erfolge & Saisonziel


Titelgewinne:
Saison 69 Pokal winner.png Meisterschaft der Division 8.1, Aufstieg in Liga 7
Saison 82 Pokal vize.png Vizemeister der Division 7.05
Saison 83 Pokal vize.png Vizemeister der Division 7.05
Saison 84 Pokal winner.png Meisterschaft der Division 7.05
Saison 85 Pokal vize.png Vizemeister der Division 4.02
Saison 90 Pokal vize.png Vizemeister der Division 4.02
Saison 91 Pokal winner.png Meisterschaft der Division 4.02, Aufstieg in die Third Division East
Saison 105 Pokal vize.png Vizemeister der Division 5.05
Saison 106 Pokal winner.png Meisterschaft der Division 5.05, Aufstieg in Liga 4
Saison 107 Pokal winner.png Meisterschaft der Division 4.04, Aufstieg in die Third Division West
Saison 109 Pokal vize.png Vizemeister der Third Division West


Die Platzierungen in der EZMA können Spielintern nachgeschlagen werden.

Von Saison 71-74 nahm Drammen Nordlys an der Open Ice Trophy teil.

Seit Saison 80 spielt der Verein in der Underground Hockey League. In der ersten Saison gelang direkt der Aufstieg in Liga 3, in Saison 81 der Durchmarsch in Liga 3. Seit Saison 83 spielt Drammen in Liga 1.
Saison 80 - Underground Hockey League 4 Gruppe A - Platz 1 Aufsteiger
Saison 81 - Underground Hockey League 3 - Platz 1 Aufsteiger
Saison 82 - Underground Hockey League 2 - Platz 1 Aufsteiger
Saison 83 - Underground Hockey League DER CUP - Pokal winner.png Pokalsieger
Saison 84 - Underground Hockey League 1 - Platz 1 Pokal vize.png Vizemeister
Saison 88-89 - Underground Hockey League 1 - Platz 2 Pokal vize.png Vizemeister
Saison 90-91 - Underground Hockey League 1 - Platz 2 Pokal vize.png Vizemeister


Spielerlizenzen

Im Ishockeyklub Drammen Nordlys werden vereinsintern nur 6 Lizenzen für Profispieler aus Skandinavien und 3 Lizenzen für Spieler aus allen anderen Ländern vergeben. Diese sind derzeit wie folgt verteilt:

Skandinavierlizenzen (0/6):

Ausländerlizenzen (0/3):

DERZEIT IST DIE SPIELERLIZENZ-REGELUNG BIS AUF WEITERES AUSSER KRAFT GESETZT!


Stadion

Das Heimatstadion des Teams, die Statoil Arena Drammen, befindet sich in Drammen und hat 20.000 Sitzplätze sowie 5.000 VIP-Plätze.
Das Stadion verfügt über 4 LCD-Anzeigetafeln in den Ecken, einen Videowürfel und einen 3D-Projektor. Vor dem Stadion wurden ein Parkplatz und ein separates Parkhaus und eine Bushaltestelle errichtet. Um dem großen Andrang gerecht zu werden, existiert ein Park and Ride-System mit Shuttle-Bussen, welche bei Heimspielen von der öffentlichen Verkehrsgesellschaft in Drammen bereitgestellt werden. Im unmittelbaren Umfeld des Stadions befindet sich ein großer Verkehrsknotenpunkt.
Für die kulinarische Zufriedenheit der Fans gibt es in den Gängen Kuchen- und Bratwurststände und einen großen Imbiss im Erdgeschoss neben dem Haupteingang - direkt gegenüber dem vereinseigenen Fanshop, bei dem Trikots, Schals und andere Accessoires gekauft werden können. Auf der dem Haupteingang gegenüber liegenden Stadionseite befindet sich in einem Anbau ein Fast-Food-Restaurant einer bekannten Franchise-Kette, das auch außerhalb der Spielzeiten 24 Stunden geöffnet hat und von außen zugänglich ist.
Hinter dem Haupteingang in Richtung der Tribünen befindet sich der sogenannte Walk of Fame, hier bekommen verdiente Spieler einen goldenen Stern in den Boden gesetzt, auf welchem Trikotnummer, Name und die Zeit der Teamzugehörigkeit vermerkt sind.



06-parkhaus-YHD.png

Aktueller Kader

Trikotnummer | Position | Nationalität | Name | Spielt seit Saison | Sonstiges
No 30 | Goalie Sui.png David Jäger | Saison 105 | 2 x 1.Trophy.png | 1 x 3.Trophy.png

No 2 | Verteidiger Cze.png Ota Sustr | Saison 107
No 3 | Verteidiger Can.png Brandon Grégoire | Saison 107 | 4 x 1.Trophy.png | 2 x 2.Trophy.png | 1 x 3.Trophy.png
No 4 | Verteidiger Nor.png Morten Stroem | Saison 97 | J | 2 x 1.Trophy.png
No 7 | Verteidiger Nor.png Erlend Gundersrud | Saison 100 | C J | 2 x 2.Trophy.png
No 8 | Verteidiger Nor.png Martin Skogseid | Saison 107 | J
No 9 | Verteidiger Ger.png Christoph Fürst | Saison 107 | 3 x 1.Trophy.png | 2 x 2.Trophy.png | 1 x 3.Trophy.png
No 31 | Verteidiger Dnk.png Morten Haaning | Saison 108

No 21 | Center Nor.png Bengt Oevernes | Saison 110 | J
No 26 | Center Ger.png Tobias Korn | Saison 107
No 29 | Center Swe.png Bengt Sjodin | Saison 107 | A | 2 x 1.Trophy.png
No 55 | Center Ger.png Peter Pirschel | Saison 105 | 2 x 1.Trophy.png

No 10 | Sturm Ger.png Marco Nagel | Saison 107 | 1 x 2.Trophy.png | 2 x 3.Trophy.png
No 11 | Sturm Swe.png Sigvid Hultgren | Saison 105 | 1 x 2.Trophy.png
No 13 | Sturm Fin.png Petri Sippinen | Saison 107 | 1 x 2.Trophy.png | 1 x 3.Trophy.png
No 16 | Sturm Fra.png Jean-Emmanuel Fraisse | Saison 105 | 2 x 3.Trophy.png
No 41 | Sturm Lat.png Harijs Visnakovs | Saison 109
No 49 | Sturm Nor.png Frode Mathisrud | Saison 106


J= Eigene Jugend C= Kapitän A= Assistent D= Draftspieler


Nachwuchsabteilung


Der Eishockeyverein Drammen Nordlys IK besitzt ein Jugendleistungszentrum der Stufe 7 mit einem Internat und einer zweiten Eishalle, die für Trainingseinheiten zur Verfügung steht. Mehrere Jugendscouts sind auf der ganzen Welt eingesetzt, um junge Talente für den Nachwuchs in Drammen aufzuspüren.
Derzeit sind folgende Talente vor dem Sprung in die A-Mannschaft:



Hall of Fame


Hinter dem Haupteingang in Richtung der Tribünen befindet sich der sogenannte Walk of Fame, hier bekommen verdiente Spieler einen goldenen Stern in den Boden gesetzt, auf welchem Trikotnummer, Name und die Zeit der Teamzugehörigkeit vermerkt sind.

Folgende Spieler wurden bereits in diesen elitären Kreis aufgenommen:

No 27 | Center Swe.png Henrik Griendstrom | Saison 68-75 | 152 Spiele, 29 Tore, 74 Assists
No 20 | Center Dnk.png Martin Povlsen | Saison 66-77 3.Trophy.png 246 Spiele, 21 Tore, 100 Assists
No 1 | Goalie Nor.pngGer.png Jonas Riehl | Saison 66-80 | 237 Spiele | 1.Trophy.png3.Trophy.png3.Trophy.png
No 71 | Sturm Fin.png Jaako Mannisenmäki | Saison 72-81 | 390 Spiele, 138 Tore, 179 Assists
No 15 | Sturm Fin.png Eemeli Niemelä | Saison 82-90 | 486 Spiele, 308 Tore, 341 Assists | 1.Trophy.png2.Trophy.png2.Trophy.png3.Trophy.png3.Trophy.png3.Trophy.png 208 Spiele, 201 Tore, 227 Assists
No 24 | Center Nor.png Mats Krogsgard | Saison 75-94 | 415 Spiele, 223 Tore, 459 Assists | 1.Trophy.png1.Trophy.png1.Trophy.png3.Trophy.png3.Trophy.png3.Trophy.png3.Trophy.png
No 69 | Goalie Nor.png Torgeir Olesen | Saison 78-98 | 388 Spiele | 1.Trophy.png2.Trophy.png2.Trophy.png2.Trophy.png3.Trophy.png3.Trophy.png3.Trophy.png3.Trophy.png3.Trophy.png3.Trophy.png
No 7 | Verteidiger Nor.png Are Lund | Saison 81-99 | 385 Spiele, 83 Tore, 200 Assists | Team Norwegen bei der WM 85

Die höchste Ehrung eines Spielers besteht in der Sperrung der Trikotnummer, außerdem wird das Trikot am Hallendach aufgehängt. Bisher wurde nur dem Spieler Mats Krogsgard mit der Nummer 24 diese Ehrung zu teil.


Ewige Scorerliste Top 10


Stand: 04.08.2016

Platzierung | Nationalität und Name | Gespielte Spiele | Tore | Assists | Punkte
Platz 1 | Nor.png Mats Krogsgard | 415 | 223 | 459 | 682 Karriere beendet
Platz 2 | Nor.png Tomas Linnes | 410 | 241 | 392 | 633 Karriere beendet
Platz 3 | Fin.png Eemeli Niemelä | 208 | 201 | 227 | 428 Karriere beendet
Platz 4 | Fin.png Jaako Mannisenmäki | 216 | 100 | 136 | 236 Karriere beendet
Platz 5 | Nor.png Sander Belsvik | 344 | 102 | 131 | 233 Karriere beendet
Platz 6 | Nor.png Are Lund | 295 | 68 | 160 | 228 Karriere beendet
Platz 7 | Nor.png Eirik Hagen | 151 | 106 | 93 | 199 Karriere beendet
Platz 8 | Fin.png Anton Fält | 238 | 88 | 90 | 178 Karriere beendet
Platz 9 | Nor.png Erlend Johnsen | 229 | 45 | 127 | 172 Karriere beendet
Platz 10 | Swe.png Sjurd Dahlin | 212 | 44 | 114 | 158 Karriere beendet