EC Pirates Munich

Aus EZM Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
EC Pirates Munich
18104.jpg
Land Ger.png
Stadt München
Liga 5.05
Gegründet 02.02.2017
Geschichte Division Champion (7.27)
Division Champion (7.29)
Division Champion (7.1)
Division Champion (8.03)
Division Champion (8.17)
Stadion Jeremy Caligiuri Arena
Fassungsvermögen 25.000
Besitzer Kurby
Manager Kurby
Hauptsponsor Sleep Hotels
Trainer Ger.png kurby
Kapitän Aut.png Sebastian Höller





Clubhistorie

Der Verein wurde am 02.02.2017 in der Saison 102 gegründet und durfte sofort am Spielbetrieb teilnehmen. In den ersten Jahren konnten Verbesserungen an der Infrastruktur (Stadionausbau und Fanshop) durchgeführt werden. Die Mannschaft wurde für die nächsthöhere Liga aufgebaut. Der Verein hatte den Charakter eines typischen Dorfclubs. Erst in der Saison 106 entschieden sich die Verantwortlichen dafür höhere Ansprüche und Ligen zu erreichen. Die komplette Vereinsführung wurde durch zusätzliche (zunächst ehrenamtliche) Angestellte umgebaut. Die Ergebnisse ließen nicht lange auf sich warten.

In der Saison 107 konnte dann der Aufstieg in die 7. Division gefeiert werden.

Der Klassenerhalt konnte in der Saison 108 gefeiert werden. Zudem konnten Nachwuchsspieler und junge Spieler aus anderen Vereinen in den Kader aufgenommen werden. Die Nachwuchsspieler sind teilweise schon in die Mannschaft eingebaut. Der Verein will weiter auf Nachwuchskräfte und Perspektivspieler aus anderen Vereinen setzen. Zur weiteren Manschaftsverbesserung wurde das Jugendleistungszentrum auf Stufe 2 ausgebaut.

Die 109 Saison brachte weitere Nachwuchsspieler auch aus anderen Vereinen zu den Pirates. Diese werden behutsam aufgebaut und sollen in die Mannschaft eingebaut werden.

Im Draft zur 110 Saison konnte ein Talent aus Dänemark geholt werden. Simon Malmberg kann sofort in der ersten Mannschaft spielen.

In der Saison 111 konnten die Pirates völlig überraschend die Meisterschaft und damit den Aufstieg in die 6. Division feiern. Gleich zu Beginn der ersten Saison der 6. Division wurde klar, dass der Klassenerhalt nur sehr schwer zu erreichen sein wird. Der Manager entschied sich daher, nicht zuviel Geld in die Mannschaft zu stecken, sondern die Gewinne in die Verbesserung der Infrastruktur zu investieren. Insbesondere der Rekordtransfer von Sascha Deckert (2,7 Mio. €) wurde in Beton statt Beine investiert.

Die Saison 112 begann weniger erfreulich. Die Pirates verloren ein Spiel nach dem anderen und bereiteten sich sofort auf die neue Saison eine Liga tiefer vor. Aber es sollte anders kommen. Die Pirates schafften das schier Unmögliche und gewannen die Play-Down-Serie klar mit 2:0. Beide Spiele gingen in die Overtime und beide Male konnten sich die Pirates aufgrund der Nervenstärke durchsetzen.

Die Vorzeichen für die Saison 113 waren auch nicht besser als in der Vorsaison. Es geht wieder um den Klassenerhalt. Erfreulicherweise konnten drei gute Nachwuchsspieler in den Profikader geholt werden. Es ging wieder in die PlayDowns und diesmal hatten die Pirates kein Glück. Die Spiele gingen beide mit einem Tor Unterschied verloren. Der Ausflug in die 6. Division war interessant und hat Geld in die Kassen gespült. Jetzt heißt es neu angreifen. Der Kader ist stark genug um in der 7. Division oben mitspielen zu können und die ausgebaute Arena sollte noch mehr Einnahmen generieren.

Die Zuteilung für die Saison 114 erfolgte in die Division 7.29 und der Draft war diesmal sehr erfolgreich. Mit dem Russen Goscha Kamarauks wurde ein Top-Verteidiger gedraftet. Der Kader wurde geprüft und es wurde einigen Spielern nahegelegt den Verein zu verlassen. Die Verkäufe konnten die Draftkosten mehr als nur decken. Zudem wurde in der Saison 114 erstmals ein Wintergame geplant und auf den 5. Spieltag gelegt. Es war ein voller Erfolg. DIe Saison zeigte schnell, dass die ersten sechs Mannschaften sehr ausgeglichen waren und die Pirates konnten sich in den Play-Off-Plätzen fest setzen. In den Playoffs mussten wir uns dem EHC Stettenhofen geschlagen geben.

Die Saison 115 begann mit einem knappen Sieg gegen CologneSkulls. Die Pirates konnten sich unter den ersten 4 festsetzen und steuerten auf die PlayOffs zu. Die Mannschaft sollte verjüngt werden und es sollte wieder etwas Geld in die Kassen gespült werden. Daher wurden mehrere Spieler auf dem Transfermarkt angeboten und Dominik Kauffmann wurde verkauft. Der Vorstand erhielt für die anderen Spieler aber keine ernsthaften Angebote und daher wurde beschlossen, dass man die Spieler behält. Die Perspektivspieler aus dem Nachwuchs und dem Draft müssen ja auch noch weiter ausgebildet werden. Der Alterdurchschnitt passt aber jetzt auch schon und wird nur durch die drei Backupspieler und unseren alten Haudegen Robin Böhner etwas nach oben gezogen. Die Saison endete mit dem Aus im Playoff-Halbfinale. Mit zwei knappen Niederlagen verlor man gegen Hamburg.

Die Saison 116 begann mit dem Draftzugang eines hoffnungsvollen Stürmers. Man trennte sich von Christian Grillparzer, Mario Wiedmann und Nils Kunst und erhielt wieder nette Ablösen, die den Spielbetrieb erleichtern. Die Ablöse wurde zum Tel in den Ausbau der Parkmöglichkeiten gesteckt, der Rest geht wie üblich auf das Festgeldkonto des Vereins. Die Pirates traten mit der Saison 116 der AHL (Adler Hockey League) bei. In der Liga lief es recht gut und die Pirates setzten sich unter den ersten 4 fest. Die Playoffs sind wieder fest im Visier und dieses Jahr wollen wir den Aufstieg mehr denn je. Um die Trainingscamps zu betsreiten wurden Backupspieler vom Amateurmarkt verpflichtet. Teilweise wurden die Veträge der Spieler nicht verlängert und so wieder aus dem Kader entfernt. In der Saison 116 wurden ein Stürmer, ein Center und ein Verteidiger in das Camp geschickt. Die Finanzierung erfolgte aus den Verkäufen der oben genannten Spieler. Es konnten wieder die Playoffs erreicht werden, wie weit es dieser Saison gehen kann bleibt abzuwarten. Im Halbfinale wurden die Schleifer Füchse mit 2-0 geschlagen und jetzt geht es gegen die Eispiratenkogge, den Ersten aus der Hauptrunde. Überraschend konnte die Eispiratenkogge mit einem 2-0 in der Serie besiegt werden und der Aufstieg war geschafft.

Die Saison 117 begann holprig. Es wurden nicht alle eingeplanten Punkte geholt. Dafür wurden aber Punkte gegen starke Gegner eingefahren, die keiner erwartet hatte. Nach Abschluß der Hinrunde stand man tief im Keller der Tabelle. Nach einigen Siegen konnte wieder Hoffnung geschöpft werden und es fehlten am 18. Spieltag nur zwei Punkte zum sicheren Klassenerhalt. Leider waren die Punktgewinne zum Schluß nicht ausreichend für den direkten Klassenerhalt und es gin in die PlayDowns. Hier mussten wir uns mit den Woeste Snowballs auseinandersetzen. Das erste Heimspiel ging mit 0-1 verloren und man musste bei den Snowballs unbedingt gewinnen. Das zweite Spiel war von Dramatik geprägt. Erst in der Overtime konnten die Pirates den Sieg erringen. Das entscheiden Spiel zu Hause wurde von den Fans großartig inszeniert und die Pirates gewannen überragend mit 6-2 und schafften den Klassenerhalt.

In der Saison 118 stieß ein 18-jähriger Franzose (Sylvain Lestrade, 45/30) zum Kader. Im Draft hatten die Scouts eine herausragende Leistung erbracht und der Spieler wurde verpflichtet. Der Spieler wird langsam weiter ausgebildet und dann in die erste Reihe eingebaut. In der Liga konnten kaum Punkte gesammelt werden und es wird wohl wieder gegen den Abstieg gehen. Der Abstieg konnte in den Playdowns verhindert werden. Es war aber sehr knapp und wir hoffen weiter auf bessere Jahre.

In der Saison 119 lief es bis zur Halbzeit wieder sehr schlecht. In der Rückrunde konnte das Team aber immer wieder überzeugen und die nötigen Punkte einsammeln. Der Klassenerhalt wurde erstmals ohne die Playdowns errungen werden.

Die Saison 120 startete überraschend gut mit zwei Siegen. Zudem konnte ein 18 Jahre alter Center aus der Nachwuchsmannschaft gezogen werden. Der Aufbau des Spielers ist das nächste Projekt. Ziel ist eine Stärke von 50+ zu erreichen. Nach einer eher schwachen Hinrunde bekamen die Pirates in der Rückrunde Flügel und schafften es erstmalig in der Division 6 in die Playoffs. Am letzten Spieltag konnte aber der 2. Platz, nach einer Niederlage gegen den Tabellenletzten, nicht gehalten werden. Im Halbfinale setzte man sich nach drei Spielen gegen Greifswald Titans durch. Im Finale wurden die Pirates vom ungeschlagenen Tabellenersten erwartet und konnten gegen die Übermacht nichts ausrichten. Jetzt geht die Vorbereitung auf die neue Saison los.

In der Saison 121 starteten die Pirates mit fünf Siegen und setzten sich unter den ersten vier Mannschaften fest. In der Arena wurde der große Imbiss eröffnet. Die ganze Saison sah es so aus als ob die Meisterschaft möglich wäre, aber in den Playoffs war in der ersten Runde Schluss. Gegen die Dortmund Ducks verlor man beide Spiele knapp mit nur einem Tor Unterschied.

Die Pirates konnten in der Saison 122 ihrer Favoritenrolle gerecht werden und erreichten als Zweiter der regulären Saison die Playoffs. Im Halbfinale ging es wieder gegen die Dortmund Ducks und man konnte das Halbfinale klar in zwei Spielen für sich entschei den. Genau so klar waren aber die Niederlagen gegen die Mätschwäng Falcons und man konnte wieder nur die Vize-Meisterschaft feiern. Das Management überlegt fieberhaft, wie man es in der Saison 123 endlich in die 5.Division schaffen kann. Zum Ende der Saison konnte der Nachwuchscenter schon in der 3. Reihe eingesetzt werden. In die neue Saison geht er in der 2. Reihe an den Start.

Die Saison 123 begann mit einer Überraschung. Die Pirates sind doch in die Division 5 aufgestiegen. Die Nachfolge von Rene Wulf, unserem Goalie, wurde geklärt. Es wurde ein 20 Jahre alter Goalie in einem Amateurclub gefunden. Dieser wird jetzt in den nächtsen 5 Jahren soweit ausgebildet, dass er Rene Wulf zu dessen Laufbahnende ersetzen kann. Die Saison wurde mit sehr vielen knappen Niederlagen begonnen und es wird sehr schwer werden den Klassenerhalt zu schaffen. Die Pirates kalkulieren den Abstieg aber ein und bereiten sich auf einen Umbruch vor. Alle Spieler wurden auf den Transfermarkt gesetzt und es sollen alle verkauft werden. Die ersten Verkäufe wurden durchgeführt und die Tribünen wurden schon für die Zukunft optimiert. Nur ein paar Tage später wurde der Verkehrsknotenpunkt in Auftrag gegeben. Die Saison wurde mit dem 12. Platz beendet und die PlayDowns waren nur noch ein letztes Schaulaufen. Auf Wiedersehen Divison 5.

Die Saison 124 wurde auch unter dem Thema Ausbau und Neuaufbau gestartet. Die Liga ist zu stark und die Pirates werden diese nicht halten können. Aber die Einnahmen sprudeln weiter und der 3D-Projektor kann sofort nach der Fertigstellung des Verkehrsknotenpunkts in Auftrag gegeben werden. Zudem hat uns Jacob Hollstedt 500 VIP-Plätze gesponsert. Die Arbeit an einem Neuaufbau der Mannschaft wurde auch schon aufgenommen. Der Altersdurchschnitt wurde gesenkt und um den Goalie Sebastian Höller soll zunächst eine Truppe geformt werden, die in der 7. Division mithalten kann. Danach sollen über den Draft und das Jugendleistungszentrum vor allem junge Spieler in die Mannschaft eingebaut werden. Dies kann aber einige Zeit in Anspruch nehmen. Die Sitzplatztribüne ist jetzt fertig und die VIP-Plätze werden jetzt bis auf 5.000 erweitert.

Zu Beginn der Saison 125 wurden zwei weitere Spieler verkauft und jetzt ist nur noch ein Spieler aus dem Kader der 5. Division dabei. Torsten Sinn wechselte in der regulären Saison und somit ist der erfolgreiche Kader der Pirates endgültig Geschichte. Der Ausbau verlief planmäßig und auch die Finanzierung konnte für den nächsten Bauabschnitt gesichert werden. Es stehen weitere 10 Mio. Euro für die Errichtung eines Fast Food Tempels zur Verfügung. Der restliche Ausbau der VIP-Plätze wird ab der Saison 126 Stück für Stück durchgeführt. Das Management hat auch schon mit der Verbesserung des Kaders begonnen. Der Abstieg in die 8.Division konnte sportlich nicht mehr verhindert werden. Die Pirates unterlagen in den Playdowns dem EHC Berlin54 klar mit 0:2.

Zu Beginn der Saison 126 wurden die Pirates der Division 8.17 zugeteilt. Man traf auf alte Bekannte und verstärkte sich mit jungen Spielern, um oben mitspielen zu können. Der Verlauf der Saison gestaltet sich sehr träge. Es wurden Punkte geholt die man nicht gedacht hatte und verlor gegen Mannschaften, die schlagbar waren. Erfreulich war der weitere Ausbau der VIP-Plätze um weitere 1.000. Jetzt laufen wieder zwei Bauabschnitte parallel und es fehlen nur noch 2.000 VIP-Plätze. Das Wintergame gegen ERV Schnüddel war ein voller Erfolg. Es kamen 9.152 Zuschauer in die Arena und man konnte schon einen Eindruck gewinnen, wie die Stimmung bei einem vollen Haus sein wird. Die Mannschaft konnte um 10 Stärkepunkte verbessert werden und es sind nur Spieler unter 23 Jahren zum Kader hinzugestoßen. Das läßt für die Zukunft hoffen. Das nächste Ziel sind die PlayOffs und da kann alles passieren. Die PlayOffs wurden erreicht und das Halbfinale konnte in Spiel Nummer drei gewonnen werden. In der Finalserie ging es gut los und man gewann das erste Spiel mit 4:1. Zu Hause setzte es dann ein 2:3 in der Overtime und das dritte Spiel musste entscheiden. Im dritten Spiel lagen die Pirates nach dem ersten Drittel mit 1-0 zurück und konnten bis kurz vor Schluss nicht ausgleichen. Es wurde alles versucht und der Goalie wurde vom Eis genommen. Die daraus resultierende Überzahl nutzte Trent Mismash für den Ausgleich. In der Overtime schlug dann die Stunde des Rookies Tommaso Sanin und die Pirates gewonnen nicht nur das Spiel, sondern auch die Finalserie. Der Aufstieg war perfekt.

Die Saison 127 brachte uns in die 7.27 Division und es lief anfangs nicht schlecht. Es konnten Punkte gegen starke Gegner eingefahren werden, aber nach und nach kam man in der Realität an. Man fand sich zur Halbzeit der Saison im Tabellenkeller wieder. Die Umbaumaßnahmen machten dem Manager dennoch Freude, da das Umfeld jetzt komplett ausgebaut ist und der letzter Bauabschnitt vergeben werden konnte. Somit konnte schon der eine oder andere Euro in Verstärkungen investiert werden. Der Nachwuchs und Scoutingbereich wurde ausgebaut. Die dort trainierten bzw. gedrafteten Spieler verstärken seitdem die Mannschaft. Der Altersschnitt wird weiter gesenkt und es werden nur vereinzelt erfahrene Spieler für die Übergangszeit verpflichtet. Die Saison wurde auch in der zweiten Hälfte nicht besser. Die Pirates verloren weiter viele Spiele und einige sogar deutlich. Am 21. Spieltag kam dann ein Lichtblick. Mit einem 6-1 Auswärtssieg gegen die ESC Löwen Frankfurt konnte man den 10. Platz und somit vorläufig das Heimrecht in den PlayDowns erreichen. Der letzte Spieltag darf jetzt keine Überraschungen seitens des ESC Löwen Frankfurt bringen, dann ist der Klassenerhalt vielleicht noch möglich. Die PlayDowns konnten knapp in drei Spielen gewonnen werden. So spielen die Pirates auch in der Saison 128 in der Division 7.27.

In der Saison 128 konnte man ohne Sorgen arbeiten. Die Mannschaft hat ohne PlayDowns die Klasse gehalten und die Stärke wurde weiter erhöht. Die Jugendarbeit bringt für die neue Saison zwei talentierte Spieler hervor. Die Mannschaft hat sich so einiges vorgenommen für die neue Saison. Als Saisonziel wurden die PlayOffs ausgerufen.

Die Saison 129 begann mit einigen Niederlagen, aber je länger die Saison andauerte desto mehr Punkte konnten eingefahren werden. Am Ende der Saison konnte man einen soliden 6. Platz einfahren. Die Mannschaft wird weiter verjüngt und im Draft konnte wieder ein 18 Jahre alter Spieler gezogen werden. Die Ausbildung wird auch in der Saison 130 weitergeführt.

Zu Beginn der Saison 130 wurde ein Ausbildungplan aufgelegt. Der gedraftete Spieler soll über das Trainingscamp schnell in die erste Mannschaft integriert werden. Die letzten älteren Übergangsspieler werden ihre letzte Saison spielen. In der Nachwuchsabteilung warten zwei Spieler auf die Berufung in den Profibereich. Das Management hat sich entschieden dies aber erst in der Saison 131 in Angriff zu nehmen. Als Saisonziel wurden die PlayOffs ausgerufen und dieses Ziel wurde erreicht. Leider konnte das Finale in diesem Jahr noch nicht erreicht werden.

In der Saison 131 lief die Hinrunde zufriedenstellend, man belegte den zweiten Platz und hat das Ziel PlayOffs fest im Blick. Zudem konnten einige Spieler weiter verbessert werden und im Draft ist unser Scout auch wieder an einigen talentierten Spielern dran. Der Draft war ein Misserfolg. Es konnte kein Spieler gefunden werden, der den Ansprüchen der Pirates genügt. man suchte daher auf dem Transfermarkt und hofft zwei Spieler nach München lotsen zu können. Nach Abschluss der regulären Runde belegten die Pirates den zweiten Platz und konnten das Halbfinale mit 2:1 gegen die Schlossberg Oilers gewinnen. Im Finale stand man den Leutershausen Blackhawks gegenüber und verlor nach drei Spielen knapp mit 1:2 in der Serie.

Die Saison startete mit enormen Druck auf die Pirates. Im dritten Anlauf sollte endlich der Aufstieg in die 6. Division her. Der Saisonverlauf zeigte schnell, dass es möglich werden kann. Man überstand die Hauptrunde ohne Niederlage und gewann alle Spiele. Bei einem Spiel musste man in die Overtime, aber die Nervenstärke der Jungs machte sich schon zu diesem Zeitpunkt bemerkbar. In den Playoffs wurden zuerst die Hammer ICEBEERS mkit 2:0 in der Serie besiegt und im Finale stand dann der Absteiger aus der 6.Division TaurusHockeyClub auf dem Eis. Auch diese Serie konnte mit 2:0 schnell gewonnen werden und somit stand der Aufstieg endlich fest. Wir sind gespannt was uns nächste Saison erwartet. Die regzuläre Saison konnte souverän gewonnen werden u nd auch die Halbfinalserie ging deutlich mit 2:0 an die Pirates. Im Finale spielten wir dann gegen einen befreundeten verein aus der AHL. Hier ging es sehr knapp zu. Nach jeweils einem Heimsieg mit 2:1 musste das letzte Spiel entscheiden. in der Overtime unterlagen die Pirates mit 3:2. Doch Glück im Unglück. Der Aufstieg konnte dennoch gefeiert werden.

Erfolge in der Liga

Saison Erfolg
133 Aufstieg in die 5. Division als Vize-Meister
132 Division Champion in der 7.27 und Aufstieg in die 6. Division
127 Division Champion in der 8.17 und Aufstieg in die 7. Division
122 Aufstieg in die 5. Division als Vize-Meister
116 Division Champion in der 7.29 und Aufstieg in die 6. Division
111 Division Champion in der 7.1 und Aufstieg in die 6. Division
107 Division Champion in der 8.03 und Aufstieg in die 7. Division

Private Turniere, Ligen und Cups

Private Turniere und Ligen

Name Erfolg
11. Adler Hockey League Vojtech Trojak League,
10. Adler Hockey League Vojtech Trojak League, 10.Platz, PrePlay-Offs
9. Adler Hockey League Vojtech Trojak League, 13. Platz, PlayDowns, Klassenerhalt
8. Adler Hockey League Vojtech Trojak League, 14. Platz, PlayDowns, Klassenerhalt
7. Adler Hockey League Germany South-West 3.Platz, PrePlay-Offs
6. Adler Hockey League Germany South-West 1.Platz, Divisionchampion , Play-Off Halbfinale
5. Adler Hockey League AHL2, 1.Platz
2. Adler Hockey League Pokal 4. Platz
Boston_Youth_Cup II 4. Platz
4. Adler Hockey League AHL2, 1.Platz, Playoff Halbfinale
1. Adler Hockey League Pokal 16. Platz

Cups

Name Erfolg
Pirates Cup I 4. Platz
Pirates Cup II Sieger
Pirates Cup III Sieger
Pirates Cup IV 4. Platz
Pirates Cup V 2. Platz
Swiss league 2 Sieger
Bayerncup Sieger
Donaucup 3. Platz
Riessersee Cup Sieger
DEL Pokal 5. Platz
Feuerstein Cup 9.Platz
Iced4Friends 12. Platz
Spree Cup III 8. Platz
Thunder Cup3 4. Platz
Dhofen Eis Cup 6 11. Platz
Cup 2005 4. Platz
Bulls Cup 12. Platz
Berlin Cup 3. Platz
Blood on ice Sieger
Pirates Cup VI 4. Platz
Marc1 STV Cup 4 5. Platz
Pirates Cup VII 11. Platz
HCBaerlin Trophy 9. Platz
Unity Cup I 7. Platz
Messier Memorial IV 7. Platz
Boston Youth Cup V 7. Platz
RATISBONA II 6. Platz
Cup 2023 6. Platz
Unity Cup II 5. Platz

Fanfreundschaften

Verein Land Manager Mitglied bis
EC Nürnberg Huskies Ger.png Lihusk93 Saison 134

Mitgliedschaften des Vereins

Name der Organisation Mitglied seit Mitglied bis
Adler Hockey League Saison 116
World Federation of Youth Hockey Saison 122
Unity Cup Saison 128

Mannschaft

Aktueller Kader

EC Pirates Munich
# NAT Position Name Geburtsort Letzter Verein
10 Aut.png Torhüter Sebastian Höller Innsbruck Ice Dogs Berlin
31 Ger.png Verteidigung Andre Hüther Kempten eigener Nachwuchs
32 Ger.png Verteidigung Leopold Breu München eigener Nachwuchs
33 Ger.png Verteidigung Simon Dorn München eigener Nachwuchs
51 Ger.png Verteidigung Tim Bosch Aubing eigener Nachwuchs
62 Slo.png Verteidigung Oskar Gerbajs Ljubljana Free Agent
64 Ger.png Verteidigung Julian Fehr München eigener Nachwuchs
65 Ger.png Verteidigung Marvin Fellner München eigener Nachwuchs
20 Ger.png Sturm Mario Dierkes München eigener Nachwuchs
21 Ger.png Sturm Theo Funkel München eigener Nachwuchs
24 Ita.png Sturm Tommaso Sanin Turin Draft (Pick #2) Saison 126
27 Swe.png Sturm Olof Thurell Stockholm Stavanger Hammers
28 Fin.png Sturm Ernesti Lindholm Turku Krok Islanders
34 Ger.png Sturm Roman Roth München Draft (Pick #7) Saison 130
40 Ger.png Sturm Jan Haufe Solingen Solingen IceDogs
42 Ger.png Sturm Niko Scharf München eigener Nachwuchs
44 Ger.png Sturm Roman Schimanski Starnberg eigener Nachwuchs
71 Can.png Sturm Eric Baron Montreal Free Agent

Kapitäne und Assistenten der Mannschaft

Kapitäne

Name Position von - bis
Aut.png Sebastian Höller Torhüter 126 - ???
Ger.png Sebastian Mandel Verteidiger 124 - 126
Ger.png Torsten Sinn Verteidiger 124 - 124
Ger.png Nils Raupach Stürmer 112 - 124
Nor.png Jacob Hollstedt Torhüter 102 - 112

Assistenten

Name Position von - bis
Ger.png Theo Funkel Sturm 129 - ???
Ger.png Philip Wagner Verteidiger 126 - 129
Aut.png Sebastian Höller Torhüter 124 - 126
Ger.png Rene Wulf Torhüter 123 - 124
Ger.png Christopher Henze Sturm 120 - 123
Fra.png Sylvain Lestrade Sturm 118 - 120
Dnk.png Simon Malmberg Sturm 112 - 118
Ger.png Robin Böhner Sturm 102 - 112

Trainerstab und Mitarbeiter

Name Funktion
Ger.png Kurby Trainer
Sui.png Patrick Warteck Assistenztrainer
Sui.png Damiano Mesmer Konditionstrainer
Lat.png Nils Libergs Physiotherapie
Ger.png Jan Helm Leitung Nachwuchsleistungszentrum
Ger.png Sebastian Mandel Mentor im Nachwuchsleistungszentrum
Usa.png Jeremy Caligiuri Jugendtrainer
Nor.png Jacob Hollstedt Jugendtorwarttrainer
Usa.png Trevor Caligiuri Leitung Scoutingabteilung
Ger.png Matthias Engler Leitung Verwaltung
Ger.png Tim Breu Leitung Finanzen
Ger.png Peter Hügel Leitung Merchandising
Ger.png Kurby Pressesprecher

Transfers

Nummer Name Transfer Saison
183 Can.png Steve Bourdages von HC Firefoxes Spittal Drau 132
182 Rus.png Schura Buryshkin zu LU Lions 133
181 Ger.png Max Krull zu EHC Dynamo Ost Berlin 133
180 Fin.png Tommi Kangas zu Amateur 132
179 Fin.png Ernesti Lindholm von Krok Islanders 132
178 Swe.png Olof Thurell von Stavanger Hammers 132
177 Fin.png Tommi Kangas von Amateur 132
176 Ger.png Nils Schenke von BSchC 132
175 Rus.png Gerasim Sotravits zu Dynamo 132
174 Slo.png Oskar Gerbajs von Free Agent 131
172 Rus.png Schura Buryshkin von Schlachter 131
171 Can.png Pierre Brochu zu Eversen Devils 131
170 Ger.png Manuel Haaser von HannoverIndians 131
169 Ger.png Philip Wagner zu EC Nürnberg Huskies 131
168 Ger.png Ralph Welzel von Free Agent 130
167 Ger.png Florian Lambert zu EC Nürnberg Huskies 130
166 Ger.png Roman Höhn von Fighting Farmers Allgäu 130
165 Can.png Pascal Sittler von HC Allgäu Milch 130
164 Ger.png Marco Burkart von EHC Freiburg 130
163 Ita.png Zeno Accardo zu Mikey 130
162 Ger.png Tomas Jacobaschke zu The Panthers 130
161 Ger.png Ralph Fischer zu Hard 129
160 Swe.png Stig Paersson zu Las Vegas Cubes 128
159 Ger.png Marcel Schreck von American Bavarians 128
158 Usa.png Tommy Taylor von District 5 Ducks 128
157 Ger.png Maik Fehr zu Garden City Sherlocks 128
156 Ger.png Frank Aßmann von Eisbären Ratisbona 128
155 Slo.png Ondrej Kutny von München Bulls 128
154 Ger.png Frank Jacob zu EHC Eutin 128
153 Aut.png Noah Hartl zu Adler Freiberg 1B 128
152 Ger.png Hendrik Dahm zu EHC Schongauer Adler 128
151 Usa.png Trent Mismash zu Free Agent 127
150 Ita.png Luigino Ganthaler von RAM HOCKEY 127
149 Swe.png Stig Paersson von Black Panther 127
148 Aut.png Daniel Zeller von BRiss 127
147 Swe.png Henrik Petraeus zu Free Agent 127
146 Ger.png Ralph Fischer von ESV Eiskratzer 127
145 Swe.png Aaron Gottmo zu Free Agent 127
144 Ger.png Marcel Obst zu Free Agent 127
143 Ger.png David Wendel zu Free Agent 127
142 Ger.png Hendrik Dahm von Free Agent 126
141 Ger.png Martin Wiese von Free Agent 126
140 Ger.png Maik Fehr von Free Agent 126
139 blr.png Olieg Gelfand zu Free Agent 126
138 Nor.png Tom Hallem zu Free Agent 126
137 Fin.png Vilhelm Pelkonen zu Free Agent 126
136 Ger.png Alexander Uhl zu Free Agent 126
135 Ita.png Zeno Accardo von Free Agent 126
134 Ger.png Henning Böttcher zu Free Agent 126
133 Slo.png Oskar Ferjan zu Amateur 126
132 Ita.png Loris Frogameni zu Amateur 126
131 Dnk.png Tjark Schultz zu Amateur 126
130 Ger.png Jan Haufe von Solingen IceDogs 126
129 Aut.png Noah Hartl von Caps 126
128 Ger.png Tomas Jacobaschke von Solingen IceDogs 126
127 Sui.png Kevin Romy zu Bavarian Warriors 126
126 Rus.png Gerasim Sotravits von Amateur 125
125 Ita.png Loris Frogameni von Amateur 125
124 Ger.png Torsten Sinn zu EHC Dynamo Ost Berlin 125
123 Slo.png Oskar Ferjan von Amateur 125
122 Dnk.png Joergen Kvist zu Amateur 125
121 Ger.png Adam Kick zu Amateur 125
120 Sui.png Kevin Romy von Free Agent 125
119 Ger.png Rene Wulf zu DEG 125
118 Ger.png Florian Lambert von Weetzen Warriors 125
117 Ita.png Simone Plunger zu Riga Rhinos 125
116 Cze.png Stan Machnik zu Free Agent 124
115 Ger.png Felix Strauß zu Amateur 124
114 Ger.png Jan Neuberger zu Free Agent 124
113 Ger.png Philip Wagner von Amateur 124
112 Dnk.png Simon Malmberg zu Pansen United 124
111 Nor.png Tom Hallem von Eispiranhas Leipzig 124
110 Ger.png Adam Kick von Amateur 124
109 Rus.png Goscha Kamarauks zu EC Goritschach 124
108 Ita.png Johannes Patscheider zu Amateur 124
107 Ger.png Andre Mangold zu Amateur 124
106 blr.png Olieg Gelfand von Amateur 124
105 Ger.png Alexander Uhl von Amateur 124
104 Svk.png Dusan Tomik zu Amateur 124
103 Ger.png Jan Hau zu Amateur 124
102 Swe.png Henrik Petraeus von Amateur 124
101 Swe.png Aron Gottmo von Amateur 124
100 Ger.png Nils Kahl zu Amateur 124
99 Dnk.png Tjark Schultz von IcePirates Aalborg 124
98 Ger.png Sven Rapp zu Amateur 124
97 Svk.png Mojmir Mihalik zu Amateur 124
96 Ger.png Marcel Obst von Amateur 124
95 Ger.png David Wendel von Amateur 124
94 Dnk.png Kjell Mahler zu Amateur 124
93 Ger.png Henning Böttcher von Free Agent 124
92 Ger.png Sebastian Mandel von Amateur 124
91 Ger.png Christoph Urban zu Dynamo 124
90 Ger.png Jan Neuberger von Eispiranhas Leipzig 124
89 Ger.png Felix Strauß von Amateur 124
88 Ger.png Benjamin Wege zu ECNiedermoellrich 124
87 Ger.png Christoph Rupprecht zu Borg 124
86 Ger.png Nils Raupach zu Black Jacket Cats 124
85 Ger.png Patrick Maiwald zu EVR Eissport GmbH 124
84 Ger.png Christoph Pickel zu Alzbi 124
83 Dnk.png Joergen Kvist von Amateur 123
82 Svk.png Mojmir Mihalik von Amateur 123
81 Ger.png Sven Rapp von Amateur 123
80 Rus.png Sascha Topezuvjwa zu Amateur 123
79 Cze.png Stan Machnik von Amateur 123
78 Rus.png Sascha Topezuvjwa von Amateur 123
77 Ger.png Niko Schröter zu PhillyFlyers 123
76 Ger.png Roman Leibold zu Adler Karlsruhe 123
75 Dnk.png Jorgen Kamper zu Iceboys 123
74 Ger.png Christopher Henze zu Franken Galaxy 123
73 Dnk.png Kjell Mahler von Amateur 123
72 Ger.png Tadej Jensterle zu EHC Dynamo Ost Berlin 123
71 Dnk.png Kasper Kornum zu VFL Borussia Fohlenweide 123
70 Ger.png Nils Kahl von Amateur 123
69 Ger.png Frank Ullrich zu LA Armas 123
68 Svk.png Mojmir Mihalik von Amateur 123
67 Svk.png Dusan Tomik von Amateur 123
66 Ger.png Jan Hau von Amateur 123
65 Aut.png Sebastian Höller von Amateur 123
64 Ger.png Ralf Koehler zu SG Landshut 123
63 Ger.png Patrick Maiwald von Mundinger EV 123
62 Ger.png Sven Focke zu Icetown Bolts 123
61 Ger.png David Stich zu Amateur 121
60 Ger.png Jan Endres zu Amateur 121
59 Can.png Jaden Woodcroft von Free Agent 121
58 Ger.png Nils Wacho zu Amateur 121
57 Fin.png Oliver Liikanen zu Free Agent 121
56 Slo.png Dominik Skoliak zu Free Agent 121
55 Ger.png Thorsten Feldhaus von LEGION of BOOM 120
54 Fra.png Sylvain Lestrade an Vestfold Saints 120
53 Fin.png Oliver Liikanen von Dortmunder Fische 120
52 Slo.png Dominik Skoliak von Free Agent 120
51 Ger.png Ralf Koehler von Monnemer EC 120
50 Ger.png Julius Schmalz zu Amateur 120
49 Ger.png Marko Albrecht zu Bavarian Warriors 119
48 Ger.png Falk Böttger zu Free Agent 118
47 Ger.png Christian Prager zu Free Agent 118
46 Ger.png Jan Warnecke zu Free Agent 118
45 Can.png Stephane Bourbonnais von ERC Puckbull 118
44 Sui.png Benjamin Gurten zu HC Böhmerwald 118
43 Svk.png Kristian Palffy zu DUKLA Vsetky Hviezdy 118
42 Fin.png Eliel Nikula zu Free Agent 116
41 Ger.png Maik Brix zu Free Agent 116
40 Ger.png Leopold Niewöhner von DeathraceKings Hammerfest 116
39 Aut.png Tobias Aigner zu Free Agent 116
38 Ger.png Mario Wiedmann zu Flyers 116
37 Ger.png Nils Kunst zu samuli 116
36 Ger.png Maik Brix von HC Allgäu Milch 116
35 Aut.png Christian Grillparzer zu MMI Moose 116
34 Aut.png Daniel Kauffmann zu CologneSkulls 115
33 Fin.png Eliel Nikula von Free Agent 115
32 Aut.png Tobias Aigner von Dortmunder Fische 115
31 Svk.png Kristian Palffy von Amateur 115
30 Can.png Cory Forget zu Free Agent 114
29 Ger.png Matthias Engler zu Free Agent 114
28 Ger.png Florian Steinert zu HK Kuopio Roosters 114
27 Dnk.png Morten Esbensen zu Les Ours bruns de Dijon 114
26 Ger.png Achim Buse zu Vinnhorst Vipers 114
25 Ger.png Maik Tröger zu Nürnberg Galaxy 114
24 Nor.png Age Thoresen zu Sanskrit Stars 114
23 Lat.png Andrejs Znaroks zu Bonndorf dragons 113
22 Aut.png Daniel Kauffmann von Dukla Velke Mecirici 112
21 Ger.png Niko Berberich zu Eisbären Ratisbona 112
20 Dnk.png Morten Esbensen von Free Agent 112
19 Ger.png Sascha Deckert zu Arsenal Logabirum 112
18 Can.png Cory Forget von Irrmond 112
17 Ger.png Peter Hügel zu Royal Freaks RGBG 112
16 Nor.png Age Thoresen von Free Agent 111
15 Ger.png Michael Mayr zu Haldern Seals 111
14 Swe.png Nils Tegner zu Icefighters Grimma 111
13 Usa.png Trevor Caligiuri zu Wild Boys Halle 111
12 Lat.png Nils Libergs zu Open Ice Hit Riga 110
11 Ger.png Christopher Wollmann zu Belfast Blitz 110
10 Ger.png Tim Breu zu Free Agent 109
9 Ger.png Niklas Schlösser zu Free Agent 109
8 Ger.png Michael Mayr von Centronom Dragons 109
7 Swe.png Nils Tegner von IF Björklöven Umea 109
6 Ger.png Sven Focke von Centronom Dragons 109
5 Rus.png Georgij Chebaturkin zu Mighty Hungarians 107
4 Ger.png Tomas Wanner zu Allgaeu Bombers 103
3 Ger.png Niklas Schlösser von Free Agent 103
2 Ger.png Jan Helm von EC Braunshausen 102
1 Sui.png Patrick Warteck von Ptuj Brewers 102

Nachwuchsspieler/Draft

Die Nachwuchsarbeit wird bei den Pirates groß geschrieben und wir sehen uns derzeit als Ausbildungsverein. Soll heißen wir ziehen aus der Jugend Spieler und bilden Sie im Spielbetrieb weiter aus und verkaufen bei Bedarf. So konnte bisher der gesamte Ausbau der Arena und des Umfelds ohne Probleme gestemmt werden. Derzeit ist das Nachwuchsleistungszentrum auf Stufe 4.

Name Art des Zugangs Saison
Ger.png Simon Dorn Nachwuchs 134
Ger.png Leopold Breu Nachwuchs 134
Ger.png Max Krull Nachwuchs 132
Ger.png Julian Fehr Nachwuchs 132
Ger.png Roman Roth Draft 130
Ger.png Theo Funkel Nachwuchs 129
Ger.png Niko Scharf Nachwuchs 129
Ger.png Roman Schimanski Nachwuchs 128
Ger.png Tim Bosch Nachwuchs 128
Can.png Pierre Brochu Draft 128
Ger.png Frank Jacob Nachwuchs 127
Ger.png Andre Hüther Nachwuchs 127
Ita.png Tommaso Sanin Draft 125
Ger.png Mario Dierkes Nachwuchs 125
Ger.png Ralph Rühle Nachwuchs 124
Ita.png Simone Plunger Draft 124
Ger.png Christoph Pickel Nachwuchs 123
Ger.png Dominik Moldenhauer Nachwuchs 123
Ger.png David Stich Nachwuchs 121
Ger.png Jan Endres Nachwuchs 121
Ger.png Nils Wacho Nachwuchs 121
Ger.png Christoph Urban Nachwuchs 120
Ger.png Julius Schmalz Nachwuchs 120
Ger.png Alexander Dill Nachwuchs 119
Ger.png Marko Albrecht Nachwuchs 119
Ger.png Falk Böttger Nachwuchs 118
Ger.png Christian Prager Nachwuchs 118
Fra.png Sylvain Lestrade Draft 118
Dnk.png Joergen Kamper Nachwuchs 116
Ger.png Niko Schröter Nachwuchs 116
Slo.png-->Ger.png Tadej Jensterle Draft 116
Ger.png Christopher Henze Nachwuchs 115
Ger.png Torsten Sinn Nachwuchs 114
Rus.png Goscha Kamarauks Draft 114
Dnk.png Kasper Kornum Nachwuchs 113
Ger.png Roman Leibold Nachwuchs 113
Ger.png Benjamin Wege Nachwuchs 113
Ger.png Frank Ullrich Nachwuchs 111
Ger.png Nils Raupach Nachwuchs 110
Dnk.png Simon Malmberg Draft 110
Ger.png Christoph Rupprecht Nachwuchs 109
Ger.png Rene Wulf Nachwuchs 108
Sui.png Benjamin Gurten Draft 108
Ger.png Mario Wiedmann Nachwuchs 108
Aut.png Christian Grillparzer Draft 106
Ger.png Nils Kunst Nachwuchs 105
Ger.png Tino Bendig Nachwuchs 105
Ger.png Achim Buse Nachwuchs 104
Ger.png Sascha Deckert Nachwuchs 104
Ger.png Tomas Wanner Nachwuchs 103

Spieler, die das Karriereende im Verein erlebt haben

Name Position Saison
Can.png Eric Baron Sturm 134
Slo.png Oscar Gerbajs Verteidigung 134
Ger.png Nils Schenke Verteidigung 133
Can.png Steve Bourdages Sturm 133
Ger.png Roman Höhn Verteidigung 133
Ger.png Marco Burkart Sturm 132
Ger.png Ralph Welzel Verteidigung 131
Can.png Pascal Sittler Verteidigung 131
Svk.png Ondrej Kutny Verteidigung 131
Ita.png Luigino Ganthaler Verteidigung 130
Usa.png Tommy Taylor Sturm 130
Ger.png Marcel Schreck Sturm 130
Ger.png Frank Aßmann Sturm 130
Aut.png David Zeller Verteidiger 128
Ger.png Martin Wiese Sturm 128
Ger.png Sebastian Mandel Verteidiger 127
Can.png Jaden Woodcroft Sturm 122
Ger.png Thorsten Feldhaus Sturm 121
Can.png Stephane Bourbonnais Sturm 119
Ger.png Leopold Niewöhner Sturm 118
Ger.png Robin Böhner Sturm 116
Nor.png Jacob Hollstedt Torhüter 114
Sui.png Enea Weisskopf Sturm 111
Ger.png Jan Helm Sturm 111
Usa.png Jeremy Caligiuri Sturm 108
Sui.png Patrick Warteck Sturm 108
Sui.png Gioele Bärtschi Sturm 105
Sui.png Damiano Mesmer Verteidiger 103

Hall of Fame und sonstige Ehrungen

Hall of Fame

Name Position Saison
Ger.png Andre Hüther Verteidigung 134
Ger.png Roman Schimanski Sturm 134
Ger.png Tim Bosch Verteidigung 133
Ger.png Theo Funkel Sturm 133
Ger.png Niko Scharf Sturm 132
Ger.png Jan Haufe Sturm 132
Ger.png Mario Dierkes Sturm 130
Ger.png Philip Wagner Verteidigung 130
Aut.png Sebastian Höller Torhüter 129
Ger.png Dominik Moldenhauer Sturm 129
Usa.png Trent Mismash Sturm 127
Ger.png Niko Schröter Verteidigung 122
Dnk.png Joergen Kamper Sturm 122
Ger.png Tadej Jensterle Sturm 121
Ger.png Christopher Henze Sturm 121
Dnk.png Kasper Kornum Verteidigung 120
Ger.png Rene Wulf Torhüter 120
Ger.png Torsten Sinn Verteidigung 119
Rus.png Goscha Kamarauks Verteidigung 119
Ger.png Frank Ullrich Sturm 118
Ger.png Benjamin Wege Sturm 118
Ger.png Roman Leibold Verteidigung 117
Ger.png Christoph Rupprecht Verteidigung 117
Ger.png Nils Raupach Verteidigung 116
Ger.png Sven Focke Sturm 116
Ger.png Mario Wiedmann Sturm 115
Ger.png Nils Kunst Sturm 115
Dnk.png Simon Malmberg Sturm 114
Aut.png Christian Grillparzer Verteidigung 114
Sui.png Benjamin Gurten Sturm 113
Ger.png Achim Buse Sturm 113
Ger.png Maik Tröger Verteidigung 112
Ger.png Sascha Deckert Verteidigung 112
Lat.png Andrejs Znaroks Verteidigung 111
Ger.png Mathias Engler Verteidigung 111
Ger.png Niko Berberich Sturm 110
Ger.png Florian Steinert Sturm 110
Ger.png Peter Hügel Sturm 109
Ger.png Robin Böhner Sturm 109
Usa.png Trevor Caligiuri Verteidigung 108
Sui.png Enea Weisskopf Sturm 108
Ger.png Jan Helm Sturm 107
Nor.png Jacob Hollstedt Torhüter 107

Nummern, die nicht mehr vergeben werden

Name Position Nummer Grund
Nor.png Jacob Hollstedt Torhüter 1 Erster Kapitän der Pirates
Ger.png Robin Böhner Stürmer 11 Erster Assistent der Pirates
Ger.png Sebastian Mandel Verteidiger 98 Zuschauer mit der Nummer 1.500.000

Sonstige Ehrungen

Der Stadionname wurde zu Ehren des Spielers Usa.png Jeremy Caligiuri (Sturm) in Jeremy Caligiuri Arena umbenannt (Saison 108).
In der Saison 116 wurde ein Parkhaus errichtet, welches bei der Eröffnung mit dem Namensschriftzug des Centers Ger.png Mario Wiedmann enthüllt wurde.
Am 6. Spieltag der Saison 124 wurde Ger.pngSebastian Mandel als Zuschauer mit der Nummer 1.500.000 begrüßt. Der Manager gab ihm als Überraschung
einen lebenslang gültigen Vertrag. Am 7. Spieltag hatte er gleich sein Debüt. Er spielt in der Dritten Reihe als Verteidiger.

Spielerrekorde*

Die Liste enthält nur Spiele und Punkte, die für die EC Pirates Munich bestritten oder errungen wurden.

Spiele

Name Position Spiele
Ger.png Nils Raupach Sturm 321
Dnk.png Simon Malmberg Sturm 321
Ger.png Robin Böhner Sturm 314
Ger.png Christoph Rupprecht Verteidigung 299
Ger.png Sven Focke Sturm 296
Nor.png Jacob Hollstedt Torhüter 285
Ger.png Benjamin Wege Sturm 261
Ger.png Roman Leibold Verteidigung 259
Ger.png Torsten Sinn Verteidigung 256
Rus.png Goscha Kamarauks Verteidigung 254
Ger.png Rene Wulf Torhüter 249
Ger.png Maik Tröger Sturm 246
Ger.png Frank Ullrich Sturm 240
Ger.png Matthias Engler Verteidigung 240
Dnk.png Kasper Kornum Verteidigung 240
Ger.png Niko Berberich Verteidigung 227
Lat.png Andrejs Znaroks Verteidigung 226
Sui.png Benjamin Gurten Sturm 225
Ger.png Nils Kunst Sturm 224
Usa.png Trevor Caligiuri Verteidigung 202
Ger.png Jan Helm Sturm 200
Ger.png Christopher Henze Sturm 196
Lat.png Nils Liberg Sturm 195
Ger.png Niko Schröter Verteidigung 177
Ger.png Achim Buse Sturm 177
Sui.png Enea Weisskopf Sturm 177
Ger.png Mario Wiedmann Sturm 173
Slo.png-->Ger.png Tadej Jensterle Sturm 171
Aut.png Christian Grillparzer Verteidigung 170
Dnk.png Joergen Kamper Sturm 157
Ger.png Christopher Wollmann Verteidigung 146
Ger.png Florian Steinert Sturm 122
Ger.png Sascha Deckert Verteidigung 118
Ger.png Philip Wagner Verteidigung 111
Usa.png Trent Mismash Sturm 100
Slo.png Ondrej Kutny Verteidigung 93
Ger.png Roman Höhn Verteidigung 92
Usa.png Jeremy Caligiuri Sturm 91
Ger.png Niklas Schlösser Verteidigung 90
Sui.png Patrick Warteck Sturm 87
Swe.png Aaron Gottmo Sturm 69
Aut.png Dominik Kauffmann Verteidigung 67
Ger.png David Wendel Verteidigung 66
Ger.png Marcel Obst Verteidigung 66
Ger.png Florian Lambert Sturm 65
Ger.png Frank Aßmann Sturm 65
Ger.png Sebastian Mandel Verteidigung 64
Ita.png Zeno Accardo Verteidigung 64
Ita.png Luigino Ganthaler Verteidigung 58
Ger.png Marcel Schreck Sturm 55
Usa.png Tommy Taylor Sturm 54
Aut.png Noah Hartl Verteidigung 53
Ger.png Nils Schenke Verteidigung 52
Fra.png Sylvain Lestrade Sturm 52
Swe.png Henrik Petraeus Sturm 52
blr.png Olieg Gelfand Sturm 52
Nor.png Age Thorensen Verteidigung 50
Can.png Pierre Brochu Verteidigung 49
Can.png Cory Forget Verteidigung 48
Can.png Pascal Sittler Verteidigung 48
Ger.png Marco Burkart Sturm 48
Ger.png Tomas Jacobaschke Sturm 47
Nor.png Tom Hallem Sturm 46
Can.png Stephane Bourbonnais Sturm 42
Can.png Steve Bourdages Sturm 41
Ger.png Henning Böttcher Verteidigung 40
Dnk.png Morten Esbensen Verteidigung 40
Ger.png Christoph Urban Sturm 39
Rus.png Schura Buryshkin Verteidigung 38
Ger.png Ralph Fischer Sturm 38
Ger.png Maik Fehr Sturm 35
Ger.png Martin Wiese Sturm 35
Aut.png David Zeller Verteidigung 33
Ger.png Alexander Uhl Sturm 32
Fin.png Vilhelm Pelkonen Sturm 32
Ger.png Thorsten Feldhaus Verteidigung 32
Dnk.png Tjark Schultz Sturm 31
Can.png Jaden Woodcroft Sturm 28
Ger.png Ralph Welzel Verteidigung 28
Svk.png Mojmir Mihalik Sturm 27
Sui.png Gioele Bärtschi Sturm 26
Ger.png Jan Hau Sturm 25
Swe.png Stig Paersson Sturm 25
Ger.png Patrick Maiwald Sturm 24
Svk.png Dusan Tomik Sturm 23
Ger.png Andre Mangold Sturm 22
Ger.png Hendrik Dahm Verteidigung 22
Ita.png Simone Plunger Verteidigung 22
Sui.png Damiano Mesmer Verteidigung 18
Ger.png Tim Breu Torhüter 18
Ita.png Johannes Patscheider Verteidigung 17
Sui.png Kevin Romy Verteidigung 14
Ger.png Leopold Niewöhner Sturm 11
Slo.png Oskar Ferjan Verteidigung 11
Svk.png Kristian Palffy Verteidigung 11
Ger.png Frank Jacob Sturm 9
Cze.png Stan Machnik Verteidigung 8
Dnk.png Joergen Kvist Torhüter 8
Ger.png Sven Rapp Verteidigung 7
Ger.png Felix Strauß Sturm 7
Rus.png Sascha Topezuvjwa Verteidigung 5
Ger.png Nils Kahl Sturm 5
Dnk.png Kjell Mahler Sturm 4
Ger.png Michael Mayr Verteidigung 2
Ger.png Adam Kick Verteidigung 1
Ita.png Loris Frogameni Verteidigung 1
Ger.png Jan Warnecke Verteidigung 1

Punkte (Tore und Assists)

Name Position Punkte Tore Assists
Ger.png Nils Raupach Sturm 320 145 175
Ger.png Sven Focke Sturm 247 83 164
Ger.png Robin Böhner Sturm 239 110 129
Ger.png Benjamin Wege Sturm 234 99 135
Ger.png Frank Ullrich Sturm 217 68 149
Ger.png Maik Tröger Sturm 215 93 122
Sui.png Benjamin Gurten Sturm 207 91 116
Ger.png Christopher Henze Sturm 190 73 117
Ger.png Jan Helm Sturm 175 47 128
Dnk.png Simon Malmberg Sturm 167 68 99
Lat.png Nils Liberg Sturm 155 68 87
Ger.png Mario Wiedmann Sturm 143 42 101
Ger.png Niko Berberich Verteidigung 138 48 90
Sui.png Enea Weisskopf Sturm 136 67 69
Ger.png Nils Kunst Sturm 129 47 82
Ger.png Torsten Sinn Verteidigung 129 41 88
Slo.png-->Ger.png Tadej Jensterle Sturm 120 39 81
Rus.png Goscha Kamarauks Verteidigung 116 30 86
Ger.png Matthias Engler Verteidigung 115 37 78
Ger.png Robin Böhner Verteidigung 104 36 68
Usa.png Trevor Caligiuri Verteidigung 104 32 72
Ger.png Roman Leibold Verteidigung 102 27 75
Ger.png Achim Buse Sturm 98 29 69
Lat.png Andrejs Znaroks Verteidigung 91 30 61
Ger.png Sascha Deckert Verteidigung 90 37 53
Sui.png Patrick Warteck Sturm 82 18 64
Ger.png Florian Steinert Sturm 76 36 40
Ger.png Frank Aßmann Sturm 75 34 41
Ger.png Marcel Schreck Sturm 72 36 36
Usa.png Tommy Taylor Sturm 70 33 37
Usa.png Jeremy Caligiuri Sturm 70 36 34
Slo.png Ondrej Kutny Verteidigung 67 21 46
Ger.png Niko Schröter Verteidigung 65 21 44
Dnk.png Joergen Kamper Verteidigung 62 15 47
Aut.png Christian Grillparzer Verteidigung 61 26 35
Ger.png Christopher Wollmann Verteidigung 50 35 15
Dnk.png Kasper Kornum Verteidigung 50 32 18
Can.png Steve Bourdages Sturm 44 7 37
Ger.png Niklas Schlösser Sturm 39 15 24
Ger.png Roman Höhn Verteidigung 38 15 23
Fra.png Sylvain Lestrade Sturm 35 20 15
Ger.png Nils Schenke Verteidigung 35 13 22
Ger.png Tomas Jacobaschke Sturm 34 11 23
Usa.png Trent Mismash Sturm 31 14 17
Ger.png Florian Lambert Sturm 30 13 17
Ger.png Ralph Fischer Sturm 29 17 12
Swe.png Aaron Gottmo Sturm 28 14 14
Ger.png Marco Burkart Sturm 26 12 14
Aut.png Noah Hartl Verteidigung 25 7 18
Can.png Pascal Sittler Verteidigung 23 6 17
Aut.png Dominik Kauffmann Verteidigung 22 5 17
Ger.png Philip Wagner Verteidigung 20 7 13
Ita.png Luigino Ganthaler Verteidigung 20 5 15
Can.png Stephane Bourbonnais Sturm 20 8 12
Ger.png Martin Wiese Sturm 18 7 11
Ger.png Christoph Urban Sturm 17 6 11
Swe.png Stig Paersson Sturm 15 7 8
Nor.png Age Thorensen Verteidigung 15 3 12
Nor.png Tom Hallem Sturm 13 8 3
Swe.png Henrik Petraeus Sturm 13 6 7
Aut.png David Zeller Sturm 13 5 8
Can.png Pierre Brochu Verteidigung 13 3 10
Rus.png Schura Buryshkin Verteidigung 13 2 11
Ger.png Maik Fehr Sturm 12 2 10
Sui.png Gioele Bärtschi Sturm 11 6 7
Can.png Cory Forget Verteidigung 11 7 4
Ger.png Ralph Welzel Verteidigung 11 5 6
Ita.png Zeno Accardo Verteidigung 11 1 10
Ger.png Thorsten Feldhaus Sturm 11 6 5
Ger.png David Wendel Verteidigung 10 1 9
Ger.png Sebastian Mandel Verteidigung 9 2 7
Sui.png Damiano Mesmer Verteidigung 7 3 4
Can.png Jaden Woodcroft Sturm 7 0 7
Ger.png Henning Böttcher Sturm 6 4 2
blr.png Olieg Gelfand Sturm 5 3 2
Ger.png Leoplold Niewöhner Sturm 5 3 2
Ger.png Marcel Obst Verteidigung 4 0 4
Ita.png Simone Plunger Verteidigung 2 2 0
Ger.png Patrick Maiwald Sturm 2 1 1
Ger.png Alexander Uhl Verteidigung 2 1 1
Dnk.png Morten Esbensen Verteidigung 2 0 2
Svk.png Dusan Tomik Sturm 2 0 2
Fin.png Vilhelm Pelkonen Sturm 1 1 0
Ger.png Jan Hau Sturm 1 0 1
Ger.png Andre Mangold Sturm 1 0 1
Dnk.png Tjark Schultz Sturm 1 0 1
Sui.png Kevin Romy Verteidigung 1 0 1

Fangquote der ehemaligen Torhüter

Name Fangquote in %
Nor.png Jacob Hollstedt 89,81
Ger.png Rene Wulf 89,31
Ger.png Tim Breu 85,21
Dnk.png Joergen Kvist 83,15

*Es werden nur Daten bei Vereinswechsel oder Karriereende festgehalten.

Finanzen

Erst seit Ausbau der Geschäftsstelle und Einstellung von Ger.png Tim Breu (Leiter der Finanzen) werden Bilanzen bei den Pirates erstellt.
Davor gab es nur einen ehrenamtlichen Kassenwart, der die Gelder verwaltet hat.

Saison Einnahmen Ausgaben Gewinn/Verlust
134
133 9.663.588 € 9.191.065 € + 472.523 €
132 7.554.439 € 9.525.517 € - 1.971.078 €
131 7.747.783 € 5.766.865 € + 1.980.918 €
130 6.497.383 € 5.210.791 € + 1.286.592 €
129 5.010.254 € 4.001.024 € + 1.009.230 €
128 4.897.744 € 4.583.768 € + 313.976 €
127 4.968.842 € 5.742.842 € - 774.000 €
126 4.550.707 € 13.484.496 € - 8.933.789 €
125 8.474.668 € 2.218.538 € + 6.256.130 €
124 12.317.131 € 13.021.212 € - 704.081 €
123 16.409.622 € 14.800.235 € + 1.609.387 €
122 5.079.141 € 5.047.122 € + 32.029 €
121 4.413.693 € 4.693.618 € - 279.925 €
120 6.703.224 € 5.015.145 € + 1.688.079 €
119 3.288.778 € 3.455.860 € - 167.082 €
118 4.903.572 € 5.189.659 € - 286.087 €
117 3.429.599 € 3.146.695 € + 282.904 €
116 6.068.423 € 5.360.078 € + 708.345 €
115 3.165.806 € 3.983.945 € - 818.139 €
114 3.736.925 € 3.379.978 € + 356.978 €
113 3.196.138 € 3.374.307 € - 178.169 €
112 5.726.141 € 3.865.351 € + 1.865.351 €
111 2.246.062 € 2.047.823 € + 198.239 €
110 1.985.728 € 2.256.245 € - 270.517 €
109 1.611.452 € 1.439.781 € + 171.671 €
108 1.412.123 € 1.457.734 € - 44.611 €

Stadion

Jeremy Caligiuri Arena
06-parkhaus-YHD.png
Anzeigetafel 3D-Projektor
star.png star.png star.png star.png star.png
Verkehrsanbindung Verkehrsknotenpunkt
star.png star.png star.png star.png star.png
Gastronomie Fast-Food-Tempel
star.png star.png star.png star.png star.png
Innenansicht
5.png
Stehplätze standing.png 0
Sitzplätze seating.png 20.000
VIP Plätze viping.png 5.000


Die ursprüngliche Spielstätte war nicht mehr als eine Eisfläche und ein paar Stehplätze. Nach der Übernahme durch den EC Pirates Munich wurde immer wieder investiert, um eine Arena zu schaffen und die Einnahmen zu erhöhen. Mit den Jahren konnte eine beachtliche Steigerung der Zuschauerplätze erreicht werden. In der Saison 112 wurde ein Ausbau auf 10.100 Plätze gestartet, der zur Saison 114 fertiggestellt wurde. Zudem wurde der Komfort für die zahlenden Gäste stetig verbessert. In der Saison 114 wurde sofort ein weiterer Ausbau um 2.000 Sitzplätze in Auftrag gegeben und nach dessen Abschluss der Bau von 100 zusätzlichen VIP-Plätzen. Der Ausbau wurde weiter vorangetrieben und mit dem nächsten Bauabschnitt von 5.000 Sitzplätzen liegt der Verein beim Ausbau voll im Soll. Die nächsten Stufen des Ausbaus sehen die Erweiterung der VIP-Plätze um weitere 200 vor und danach soll die Sitzplatzkapazität auf insgesamt 19.000 erhöht werden. Im Anschluss soll die Infrastruktur ausgebaut werden und der VIP-Bereich Stück für Stück bis zum Maximum erhöht werden. In der Saison 116 wurde der Grundstein für das Mario-Wiedmann-Parkhaus gelegt. Die Verantwortlichen hoffen, dass so die Erreichbarkeit deutlich verbessert wird und noch mehr Zuschauer den Weg in die Arena finden werden. Der Ausbau wird leider erst zum Playoff-Finale, sollte es denn erreicht werden, fertiggestellt. Das Parkhaus ist pünktlich zum zweiten Finalspiel fertig geworden. Das Management ist gespannt, wie es sich auf die Zuschauerzahlen auswirkt. Die Zuschauerzahlen entwickelten sich in der Saison 117 erfreulich. Lediglich der Plan weitere Sitzplätze zu bauen, wurde aufgrund der großen Nachfrage nach VIP-Plätzen verschoben. Derzeit wird der Ausbau des VIP-Breiches vorangetrieben. Das Cateringangebot wurde verbessert und in der Arena findet man jetzt einen großen Imbiss. In der Saison 123 wurde der Stehplatzbereich abgerissen und der Erweiterungsbau für die Sitzplatztribüne um 4.000 in Auftrag gegeben. Zudem wurde mit dem Freistaat der Ausbau der Verkehrsanbindung diskutiert. Die Pirates sicherten 10 Mio. Euro als Beitrag zu und nach einigem Zögern stimmten die Abgeordneten dem Antrag zu. In der unmittelbaren Nähe der Arena wird jetzt ein Verkehrsknotenpunkt eingerichtet. Die Finanzierung für die Erweiterung der Anzeigeneinrichtung zu einem 3D-Projektor konnte Anfang der Saison 124 bereits bestätigt werden. In der Saison 124 meldete sich unsere Torwartlegende und sagte uns die Finanzierung von 500 VIP-Plätze zu. Der Ausbau wird sofort nach der Fertigstellung der Sitzplatztribünen durchgeführt. Die Arena kommt Schritt für Schritt den Vorstellungen des Managers nah. Es dauert nicht mehr lang. Wenn alles so läuft wie geplant, kann in der Saison 128 mit dem Abschluss aller Arbeiten gerechnet werden. Zu Beginn der Saison 125 konnten 1.000 weitere VIP-Plätze in Auftrag gegeben werden. Diese werden zum Ende der Saison 125 genauso wie der 3D-Projektor fertig. Der Bau des Fast-Food-Tempels wurde zum Anfang der Saison 126 gestartet und wenig später konnten weitere 1.000 VIP-Plätze in Auftrag gegeben werden. Der letzte Handschlag und die Baufirma rückte an. Jetzt werden die letzten 2.000 VIP-Plätze gebaut. In der Saison 128 konnte die fertiggestellte Arena den Fans übergeben werden.

Saison Zuschauerschnitt +/- Division
134  ???  ??? 5.05
133 12.995 + 6.395 6.14
132 6.600 - 345 7.27
131 6.945 + 937 7.27
130 6.018 + 751 7.27
129 5.267 + 159 7.27
128 5.108 + 155 7.27
127 4.953 + 1.319 7.27
126 3.634 - 1.007 8.17
125 4.641 - 4.355 7.18
124 8.996 - 4.526 6.12
123 13.522 + 2.566 5.08
122 10.956 + 431 6.04
121 10.525 + 119 6.04
120 10.406 + 1.267 6.04
119 9.139 + 349 6.04
118 8.790 + 181 6.04
117 8.609 + 3.290 6.04
116 5.319 + 129 7.29
115 5.190 + 108 7.29
114 5.082 - 18 7.29
113 5.100 + 68 6.08
112 5.032 + 859 6.08
111 4.173 + 277 7.1
110 3.896 + 289 7.1
109 3.607 + 903 7.1
108 2.704 + 1.052 7.1
107 1.652 + 231 8.03
106 1.421 + 274 8.39
105 1.147 + 147 8.14
104 1.000 + 200 8.25
103 800 + 400 8.31
102 400 --- 8.46

Fanshop

Der Fanshop wurde anfangs wenig beachtet und bringt auch in den unteren Ligen nicht viel Geld ein. Mit dem erneuten Aufstieg in die Division 6 und der ausgebauten Arena wurde der Fanshop aber ein wenig modernisiert und auf Stufe 2 ausgebaut.

shop2-klwrt2.png