EHC Sabres Venn

Aus EZM Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche


Clubhistorie

r7ar87ed.png

EHC Sabres Venn
8010.jpg
Land Ger.png
Stadt Mönchengladbach
Liga 7.22
Gegründet Mönchengladbach,im März 2013
Geschichte Der EHC Venn wurde im März 2013 auf der ersten Mitgliederversammlung von 13 Mitgliedern gegründet.
Stadion Sabres Dome Venn
Fassungsvermögen 4200 Zuschauer
Besitzer Grahmoz
Manager Grahmoz
Hauptsponsor Dudge Motors (Trikot)ddqye256.png
Trainer Ger.png Andreas P.
Kapitän Fin.png Aaro Eriksson w9lkw7dp.png


Der "Eishockeyclub EHC Sabres Venn" kurz : EHC Venn wurde im März 2013 gegründet. Die Vitusstädter hielten mit der Saison 53 Einzug in die EZMA, Division 8.18.

Seit den Playoffs der Saison 56 wurde die Profiabteilung in die "Sabres" ausgegliedert, beschlossen auf der Mitgliederversammlung am 23.06.2013


Das erste Spiel unter den Farben Blau-Gelb wurde nur von wenigen Zuschauern verfolgt, und ging 0:9 gegen St.Petersburg verloren. Den ersten Heimsieg feierte man am 8.Spieltag der Saison 53 gegen "Chicken", 4:2 hieß es nach 60 Minuten!

Venn

Venn ist eine Honschaft im Norden Mönchengladbachs, erstmals erwähnt ca. 1183 n.C. Venn wird unterteilt in Alt-Venn, Poeth, Hamern, Rönneter und Beltinghoven. In Venn steht die Neugotisch gebaute Kirche "Sankt Maria Empfängnis", eines der imposantesten Gotteshäuser in Mönchengladbach. Die Einwohnerzahl Venns liegt bei ca. 9000.


Zahlen und Fakten

  1. Durchschnittsalter des Kaders : 26 Jahre
  2. Teamwert  : ca. 7.900.000€
  3. Nationen im Team : 8 (Deutschland,Finnland,Lettland,Österreich,Dänemark,Norwegen,Russland, Slowenien,)
  4. die meisten Strafminuten : #17 Theo Reichmann (V) - 18 Minuten (Saison 53)
  5. Stadiongröße : 4200 Zuschauer, aufgeteilt in 500 Stehplätze. 3400 Sitzplätze und 300 Vip-Logenplätze
  6. Beliebteste Spieler : Andre Korb (C) & Sebastian Wenig (S)
  7. Vereinsfarben : EHC Venn :blau-gelb, EZM-Franchise Sabres : violet,rot,schwarz

Stadion

Der Sabres Dome Venn wbrjjzpq.png

  • Logo bei Gründung

5ljdslnq.png

  • Logo bis Saison 56

q4ndq3ip.png

  • Logo ab Saison 56 / Sabres

a4x3o7jx.jpg

Saisonverlauf Spielzeit 53

Nachdem der EHC in den ersten beiden Spielen der Saison insgesamt 22 Gegentore kassierte, konnte man am 3.Spieltag gegen die Blue Lions sein ersten Tor erzielen. Langsam ging es aufwärts, trotz weiterer Niederlagen und so konnte man am 6.Spieltag gegen Dinslaken den ersten Punkt erzielen. Das Spiel ging erst in der Overtime 2:3 verloren.Beim 4.Heimspiel konnte man erstmals einen Sieg in Mönchengladbach feiern, nachdem der EHC mit tollen Leistung und technisch stark ein 4:2 über die Spielzeit bringen konnte. Am 11.Spieltag gab es dann den 2.Sieg, diesmal sogar gegen den Favoriten Tuominen und Auswärts! In den Spielen 13. und 16. konnte man weitere Erfolge feiern, der Traum vom Saisonabschuss auf einem Einstelligen Tabellenplatz durfte weiter geträumt werden. Zu diesem Zeitpunkt konnte man finanziell langsam ein wenig wagen, das Stadion wurde erneut ausgebaut, der erste Spieler wurde ins Trainigscamp geschickt. An den Spieltagen 18,19,21 und 22 konnte man weitere Siege verbuchen,so das am Ende der Saison Tabellenplatz 7 und damit das Saisonziel "einstelliger Tabellenplatz" erreicht wurde.

Saisonverlauf Spielzeit 54

Nach den ersten beiden Spielen konnte man positiv in die Zukunft schauen. Der EHC siegte zum Auftakt 5:0, beim ersten Heimspiel 3:1 und stand am Ende auf Platz 5. Einige Transfers wurden getätigt und das Team gewann langsam an Kontur. Der höchste Heimsieg wurde mit 5:1 gefeiert!

Saisonverlauf Spielzeit 55

Nach einem verpatzten Start konnte man lange nicht an die PO-Plätze aufschließen. Am 20. Spieltag schaffte man den Sprung auf Platz 4 dann doch noch. In den POs scheiterte man im Halfinale am Vorrundensieger. Ertsmals stießen auch Jugendspieler zum Kader.Andre Korb gewann die Kurylenko Trophy (Die Kurylenko Trophy zeichnet den besten Scorer der Liga aus. Benannt nach Ilia Kurylenko) und das Team feierte die tolle Saison. Der höchste jemals erzielte Sieg ging mit 7:1 ebenfalls in die Historie ein. Es konnten am Ende der Saison wieder schwarze Zahlen präsentiert werden, wenn auch dieses mal nicht so hohe.

Saisonverlauf Spielzeit 56

Ähnlich der Vorsaison erreichte man die PO-Plätze erst am 19. Spieltag, doch bestand die Möglichkeit sogar den 3.Platz zu belegen. Ein 12:0 Kantersieg wurde gefeiert und man gliederte den Profibereich in die "Sabres" aus. Einige Freundschaften konnten geschlossen werden, und auch Spielerkooperationen wurden eingegangen. Einige Spieler wurden mit Probeverträgen ausgestattet, doch setzte sich bisher keiner dieser Kandidaten durch. Der tuerste Einkauf der Vereinsgeschichte wurde getätigt, http://www.eiszeit-manager.de/buero/spieler_detail.php?spieler_id=173908 Peter Alenius kam vom Erstligisten "Otherland Freezers". Am Ende reichte es tatsächlich zu Platz 3, in den Playoffs traf man auf die befreundeten http://www.eiszeit-manager.de/buero/team_details.php?team_id=8169 Isernhagener. Diese konnte man im Best-of-Three am Ende aus den POs werfen. Im Finale unterlag man mit 0:2 Spielen, stieg jedoch am grünen Tisch auf.

Saisonverlauf Spielzeit 57

Wie zu erwarten fiel es schwer Fuß zu fassen, obwohl man zum Auftakt gleich zuhause gewinnnen konnte. Konstant hielt man sich auf Playdown-Plätzen auf. Es wurde hier und da verstärkt, doch das Augenmerk wurde ganz klar auf das Stadion und die Finanzen geworfen. Die Pre-Playoff Phase konnte am Ende mit einem + in der Bilanz und Platz 10 abgeschlossen werden. Die Playdowns konnte man für sich entscheiden, souverän in 2 Spielen. Seit der Klassenerhalt klar war, steht man bereits mit beiden Beinen in der Planung für Saison 58. Es soll gezielt verstärkt werden, um als Saisonziel ausgeben zu können : Platz 8.

Trikots

Das letze Trikot, ab Saison 54 als EHC Venn bei Heimpspielen y78ok6kj.png

Das letze Trikot, ab Saison 54 als EHC Venn Auswärts 6phe33bf.png

Das aktuelle Trikot der Sabres, ab Saison 56 "Home" nf99i4im.png

Das aktuelle Trikot der Sabres, ab Saison 56 "Away" rzoepu3d.png

Kader Saison 56

Kader Saison 54/Division 8.13
# NAT Position Name Trophys Geburtsort
46 Svk.png Torhüter Gabriel Kopecky 6j5q9u7e.png Bengtsson Trophy Slowakei
1 Ger.png Torhüter Andre Franken Deutschland
15 Ger.png Verteidigung Julian Kremer (A) Deutschland
26 Ger.png Verteidigung Mathias Muth Deutschland
16 Ger.png Verteidigung Theo Reichmann Deutschland
19 Ger.png Verteidigung Maik Gottwald Deutschland
13 Ger.png Verteidigung Robert Wenz Deutschland
22 Swe.png Verteidigung Peter Alenius Schweden
14 Fin.png Verteidigung Aaro Eriksson (C) Finnland
88 Ger.png Sturm Patric Kolbeck Deutschland
2 Ger.png Sturm Phillip Brunner Deutschland
3 Ger.png Sturm Sebastian Wenig Deutschland
87 Ger.png Sturm Robert Zoller Deutschland
9 Ger.png Sturm Henning Morlock Deutschland
6 Ger.png Sturm Ralph Fricke Deutschland
4 Ger.png Sturm Manuel Siekmann (A) Deutschland
55 Ger.png Sturm Maik Oberbach Deutschland
76 Ger.png Sturm Robert Horst Deutschland
24 Ger.png Sturm Hannes Roßmann Deutschland
12 Ger.png Sturm Julian Hock Deutschland
11 Fin.png Sturm Samuel Lipponen Finnland
5 Ger.png Center Andre Korb 6j5q9u7e.png Kurylenko Trophy Saison 56, 57 Deutschland
75 Ger.png Center Ingo Koenen Deutschland
7 Lat.png Center Kazimirs Stals Lettland
25 Ger.png Center Benjamin Tischler Deutschland
23 Ger.png Center David Wittwer Deutschland

Hall of Fame

Andre Korb wurde in Saison 57 als erster Spieler des EHC in die Hall of Fame aufgenommen rnkddzzt.png Er ist noch für den EHC aktiv und spielte bisher 102 mal, erzielte 41 Tore und 61 Assists Außerdem wurde er 2 mal mit der Kurylenko Trophy ausgezeichnet (Saison 56/57)

Historisches

7wxh4bfe.pngDas erste Trikot des EHC Venn