Fighting Cats Mannheim

Aus EZM Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Fighting Cats Mannheim Ger.png
4493.gif
Liga 5.04 Division
Gegründet 01. Juni 2011 (Saison 31)
Stadion Cats Fighting Dome

(Kapazität: 25.000 Zuschauer)

GM Usa.png Owncyrus
Trainer Ger.png Linus Janosch

Die Fighting Cats Mannheim sind ein deutscher Eishockey-Club der Eiszeit Welt, beheimatet in Mannheim, Deutschland. Sie spielen derzeit in der Division 4.02 der EZMA und sind Teilnehmer beim Mannheim² Cup. Gegründet wurde das Team ursprünglich unter dem Namen "Raddekopp Mannheim". Die Umbenennung des Teams und der Umzug in das neue Stadion, den Fighting Cats Dome, erfolgte im Laufe der 43. Saison.


Geschichte

Gründung und erste Erfolge

Die Fighting Cats Mannheim wurden zur Saison 31 unter dem Namen "Raddekopp Mannheim" unter der Leitung von GM Owncyrus gegründet und bestritten ihre ersten Spiele in der 37. Division West. Bereits in ihrer ersten Saison konnten sich die Raddeköppe für die Playoffs qualifizieren und feierten nach vier Siegen, unter anderem gegen die Mannheim Tigers (heute Hockeyclub Toronto), ihre erste West-East Meisterschaft. Dies sollte jedoch nicht die letzte Begegnung mit den Mannheim Tigers gewesen sein. Auf Grund der Tatsache das sich besonders in den unteren Divisions viele neu gegründete Teams kaum länger als eine Saison halten konnten, stiegen die Mannheimer von der 37. Division direkt in die 32. Division auf.
Auch hier konnten die Raddeköppe überzeugen und sicherten sich zum zweiten Mal die West-East Meisterschaft. Trotz Niederlagen gegen die Mannheim Tigers in der Hauptrunde konnten die Raddeköppe die beiden Halbfinalspiele der Playoffs wieder für sich entscheiden.

Zwei Saisons in der 29. und 27. Division und zwei West-East Meisterschaften später fanden sich die Raddeköppe zur 35. Saison in der 24. Division wieder. Hier ging es deutlich härter zur Sache als noch in den Jahren zuvor und zum ersten Mal konnten sich Mannheimer Raddeköppe für die Playoffs qualifizieren, gewannen aber nicht die Meisterschaft. Trotz dem konnte man zu mindest den Titel des Division Vize-Champions vorweisen.

EZMA und Raddeköppe im Wandel

Zur Saison 36 wurden seitens der EZMA zahlreiche Änderungen im Bereich der Heimspiel-Preisgestaltung, aber auch auf Seiten der Sponsorengelder durchgesetzt. Dies hatte zur Folge, dass, besonders die Zahlungen der Trikotsponsoren, so stark limitiert wurden, dass viele Teams sich von ihren Leistungsträgern oder sogar ihrem kompletten Kader trennen mussten. Häufig endete dies im Abstiegskampf oder im schlimmsten Falle im Bankrott.
Die Raddeköppe starteten diese Saison in der Division 7.13 und konnten hier auf Anhieb Platz 1 in der Hauptrunde und eine weitere Division-Meisterschaft für sich verbuchen. Damit war ein weiterer Aufstieg, diesmal in die Division 6.07 beschlossene Sache. Einen West-East Champion gab es auf Grund der Umstrukturierungen im Liga-System ab der 36. Saison nicht mehr.

In der 6. Liga herrschte eine deutlich schärferer Wind als noch zuvor in die Divison 7.13. Die Raddeköppe mussten erstmals um einen Platz im Mittelfeld kämpfen um nicht auf die ungeliebten Playdown Plätze abzurutschen. Zum Schluss reichte es am Ende der Hauptrunde noch für Platz 8. Damit war der Verbleib in der 6.07 gesichert, jedoch war dies gleichzeitig das schlechteste Ergebnis seit der Teamgründung. Mit Platz 8 und Platz 6 in den beiden folgenden Saisons war auch weiterhin nicht an eine Playoff Teilnahme zu denken, jedoch schafften die Mannheimer es immerhin, sich weitehin im Mittelfeld und außerhalb der Playdowns zu platzieren.

Die Fighting Cats Mannheim

Ab der 40. Saison waren die Raddeköppe wieder schlagkräftig genug, um mit Platz 4 in der Hauptrunde wieder in die Playoffs einzuziehen. Hier kam man jedoch nicht über das Halbfinale hinaus. Gleichzeitig tauchten in der Presse immer wieder Gerüchte um finanzielle Probleme auf. Diese hatten ihren Ursprung darin, dass die Raddeköppe ihren Stadionausbau vernachlässigten und statt dessen auf gute Spieler setzten. Dies war übliche Praxis, als die Gelder der Trikotsponsoren noch deutlich höher ausgefallen sind als nach den EZMA-Reformen. Da sich nun aber der Bandensponsor zunehmend als wichtigste Einnahmequelle herausstellte, fehlte es, bedingt durch ein zu kleines Stadion, an wichtigen Werbeflächen und damit auch an Geldern.
Nach zwei weiteren finanziell harten Jahren und einer Division-Meisterschaft in Saison 43 erfolgte nicht nur der Aufstieg in die Division 5.04, sondern auch eine Neuausrichtung des Managements. Aus den Raddeköppe Mannheim wurden die Fighting Cats Mannheim und die Heimspiele werden seither im Cats Fighting Dome ausgetragen.

Titel und Erfolge

Seit ihrer Gründung konnten die Fighting Cats Mannheim folgende Titel und Meisterschaften gewinnen:

Saison Division Titel Pokal
       
31 37 West West-East Champion pokal2.png
32 32 West West-East Champion pokal2.png
33 29 West West-East Champion pokal2.png
34 27 West West-East Champion pokal2.png
35 24 West Division Vize Champion pokal_vize.png
36 7.13 Division Champion pokal.png
42 6.07 Division Vize Champion pokal_vize.png
43 6.07 Division Champion pokal.png
45 5.04 Division Vize Champion pokal_vize.png
46 5.04 Division Champion pokal.png