Ice Dogs Berlin

Aus EZM Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die Ice Dogs Berlin sind ein Berliner Eishockeyklub, der seit 2017, in der 8.51 Division spielt. Die Vereinsfarben des Klubs sind Schwarz und Weiss Die Ice Dogs tragen ihre Heimspiele in dem Hundekäfig aus.

Ice Dogs Berlin


IDB

wiki.png
Vereinsinfos
Gründung 21.05.2017, Saison 106
Staat Ger.png Deutschland
Stadt Berlin
Liga West-Europa
Division 8.51 Division
Manager Ger.png MrPeedy
Teamfarben Schwarz, Weiß

xx xx

Teamprofil [1]
Stadion
Stadion Hundekäfig
Kapazität 1300 Plätze
Klassifizierung star.png star_grey.png star_grey.png star_grey.png star_grey.png
Team
19917-home.png 19917-away.png
Kapitän Fin.png Kaapro Turunen [2]
Assistent Svk.png Karol Smalik [3]

Geschichte

folgt

Rekorde

Schnellste Tor 0,24 Sec David Merker beim 6:0 Sieg gegen Lions

Trophies

Kurylenko Trophy

Saison Spieler Platz
106 Mirek Koucky [4] 1.png
106 Karol Smalik [5] 2.png
106 David Merker [6] 3.png

Tabellen

Saison 106 - 8.51

Platz Team Punkte
1 Eisadler 30
2 Hoepis Rudel 28
3 Haie 24
4 Brawlers 20
5 ESC Wartenberg 18
6 Grizzly Hollywood City 17
7 Ice Dogs Berlin 16
8 Schwennings 15
9 St julien 14
10 Gladbach 13
11 DAVID 11
12 roosterfreaks 10

Vereinsführung

Sponsoren

Nach dem einstieg der Ice Dogs in die Division 8.51 engagierte sich als erster Trikot- und Hauptsponsor die Hotelkette Sleep Hotels für eine Spielzeit. Als nebensponsor haben die Ice Dogs die Fast Food kette "Faster Food" als Partner.

Trainer

Coach der Ice Dogs ist seit 2017 Pierré Pagé
Pagé begann seine Karriere als Eishockey-Trainer 1971 als Assistent an der Dalhousie University in Halifax, Kanada. 1973 wurde er dort zum Cheftrainer der Universitätsmannschaft und behielt den Posten bis 1980. Es schlossen sich zwei Spielzeiten als Assistenztrainer der Calgary Flames in der NHL an. Die Flames schickten Pagé als Cheftrainer zu ihrem Partnerteam in der CHL, den Colorado Flames. Von dort ging es weiter zu einem weiteren Calgary-Flames-Ableger, den Moncton Golden Flames in der AHL. 1985 schaffte Pagé dann den dauerhaften Einstieg in die NHL, erst als Assistenztrainer der Calgary Flames, mit denen er 1986 ins Stanley-Cup-Finale einrücken konnte. Anschließend war er Chef an der Bande bei den Minnesota North Stars, den Québec Nordiques, den Calgary Flames und schließlich bei den Mighty Ducks of Anaheim. Inklusive seiner Assistentenzeit kann Pagé damit auf insgesamt auf 13 NHL-Spielzeiten zurückblicken.

Der Wechsel zum europäischen Eishockey brachte die Position als Trainer beim Schweizer A Nationalligisten HC Ambrì-Piotta im Jahr 2000. Der Manager der Eisbären Berlin, Peter-John Lee, der Pagé noch von dessen Zeiten bei den Calgary Flames kannte, holte ihn 2002 in die deutsche DEL und verpflichtete ihn für die Eisbären, wo Pagé Uli Egen beerbte. 2004 konnte er mit den Eisbären in das Play-off-Finale einziehen, 2005 und 2006 feierte er mit ihnen den Gewinn der deutschen Meisterschaft.

Zum Ende der Saison 2006/07 verließ Pagé die Eisbären Berlin. Ab der Saison 2007/08 war er Cheftrainer beim EC Red Bull Salzburg, wo er 2008, 2010 und 2011 jeweils den Meistertitel gewinnen konnte. Im Mai 2013 wechselte er als Cheftrainer zum EHC Red Bull München. Nach der Saison 2013/14 wurde er „übergeordneter Sportdirektor des Eishockey-Projektes des österreichischen Brauseherstellers und war neben dem Münchner Verein damit auch für den EC Red Bull Salzburg und die gesamte Nachwuchsabteilung zuständig“.

Ab der Saison 106 übernahm er das Amt der Ice Dogs und wurde im ersten Jahr 7ter.

Mannschaft

Kader der Saison 106

Goalie
# Spieler Alter Im Team seit letzter Verein
1 Ger.png Mirko Penner 27 Saison 106 Free Agent
77 Ger.png Ingo Heilig 24 Saison 106 Free Agent
33 Rus.png Jewstignej Jakowlew 32 Saison 106 Free Agent
99 Lat.png Kris Ruksane 35 Saison 106 Mnisek Rhinos [7]
Verteidigung
# Spieler Alter Im Team seit letzter Verein
2 Cze.png Roman Köster 24 Saison 106 Free Agent
3 Ger.png Emil Springer 23 Saison 106 Free Agent
23 Fin.png Kaapro Turunen "C" 36 Saison 106 Malmö Blackhawks [8]
64 Ger.png Robert Brümmer 36 Saison 106 Free Agent
9 Rus.png Stepan Lishin 33 Saison 106 Free Agent
8 Lat.png Ivars Otankis 33 Saison 106 Free Agent
77 Ger.png Tobias Jakobi 20 Saison 106 Free Agent
7 Ger.png Andre Schroeder 24 Saison 106 Free Agent
4 Ger.png Tobias Diedrich 24 Saison 106 Free Agent
Center
# Spieler Alter Im Team seit letzter Verein
10 Dnk.png Joergen Østergård 30 Saison 106 Free Agent
20 Ger.png Nils Wolters 26 Saison 106 Free Agent
98 Svk.png Karol Smalik "A" 30 Saison 106 Dukla Trencin [9]
39 Nor.png Tommy Grotnes 38 Saison 106 Hermosa Beach Bears [10]
99 Sui.png Ethan Hollenstein 20 Saison 106 Grand Rapids Owls [11]
Sturm
# Spieler Alter Im Team seit letzter Verein
16 Ger.png David Merker 26 Saison 106 Free Agent
21 Cze.png Mirek Koucky 33 Saison 106 Free Agent
46 Ger.png Robin Brandes 25 Saison 106 Free Agent
18 Ger.png Björn Hammer 27 Saison 106 Free Agent
17 Ger.png Ralph Hufnagel 24 Saison 106 Free Agent
19 Ger.png Ingo Gottwald 27 Saison 106 Free Agent
Abkürzung Bedeutung
"C" Kapitän
"A" Assistent


Transfers

Saison Sp Tag Land Name von Team Ablöse
106 12 Svk.png Karol Smalik Dukla Trecin 64.118 €
106 12 Fin.png Kaapro Turunen Malmö Blackhawks 0 €
106 15 Ger.png Ingo Heilig Free Agent 0 €
106 18 Rus.png Jewstignej Jakowlew Free Agent 0 €
106 19 Ger.png Kris Ruksane Mnisek Rhinos 0 €
106 22 Nor.png Tommy Grotnes Hermosa Beach Bears 0 €
106 22 Sui.png Ethan Hollenstein Grand Rapids Owls 0 €
64.118
Name = Verkauft
Mit * = Karriere Ende
Saison Sp Tag Land Name nach Team Ablöse
106 22 Ger.png Dennis Enke Free Agent 0 €
0

Trikots

Saison 106 Saison 107
19917-away.png folgt
19917-home.png folgt

Stadion

Der Hundekäfig im zentralen Berlin-Friedrichshain hat momentan eine Kapazität von 600 Plätzen wovon 500 Stehplätze und 100 Sitzplätze sind. Die Ice Dogs werden zur nächsten Saison das Stadion weiter ausbauen um am ende der nächsten Saison eine Kapazität von ca. 1.000 Plätzen zu haben.
01-start-MNP.png

Vereinskultur

Fanfreundschaften und Rivalitäten

Die Ice Dogs haben eine Freundschaft mit den [12] Grand Rapids Owls aus der Third Division West - Nord Amerika. Die Dogs haben eine Rivalität mit allen Teams die eine neigung zu den Berlin Capitals haben. (Preussen Berlin, Schlitschuhclub Berlin usw.)

Vereinshymne

wir sind das Rudel,
wir sind die Kraft,
Schwarz und Weiß ist hier die Macht!
Berliner Jungs, das sind wir
aus dem Osten kommen wir!
Wuf Wuf Wuf ICE DOGS

Maskottchen

Seit der Gründung der Ice Dogs im Jahr 2017 ziert ein Hund das Logo der Ice Dogs. Neben der Namensgebung präsentieren seit 2017 das Maskottchen namens Bello den Verein nach außen. Er trit vor den Heimspielen und während der Drittelpausen auf das Eis und stimmen gemeinsam mit Stadionsprecher Mike Bullard die Fans auf das Spiel ein. Darüber hinaus fungieren er als Werbeträger für den Verein auf Messen und Veranstaltungen.
dog.jpg