Ole Oersal

Aus EZM Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Ole Oersal ist ein ehemaliger norwegischer Eishockeyspieler der EZMA. Er spielte beim HK Pukis Jurmala in Lettland und den Fredrikstad Vikings in Norwegen.

Ole Oersal
face8.png
Geburtsort: Kråkerøy (Nor.png)
Nationalität: Nor.png
Größe: 1,87 m
Gewicht: 90 kg
Position Winger
Schußhand rechts
Sportliche Erfolge Kurylenko Trophy S88
Aufstieg S89
Aufstieg S99
Aufstieg S104
Karriere Fredrikstad Vikings
S88 - S89
HK Pukis Jurmala
S90 - S107



Kindheit

Ole Oersal wurde in Saison 69 auf der norwegischen Insel Kråkerøy, in der Nähe der Stadt Fredrikstad geboren. Sein Vater war ein Fischer, so dass der kleine Ole oft am Wasser spielte. Im Alter von sechs Jahren machte der kleine Ole die Entdeckung, an einem sehr kalten Wintertag die Entdeckung, dass er auf dem Wasser laufen konnte, weil dieses fest war. Von dem Tag an sah man ihn nur noch auf Kufen mit dem Stock in der Hand bis ihm sein Vater im Alter von neun Jahren seinen ersten Eishockeyschläger schenkte. Schnell spielte sich der kleine Ole zum Star seiner Schülermannschaft, der Legende nach soll er in einem Spiel gegen die Grundschule von Sarpsborg einmal fünfzehn Tore in einem Spiel gemacht haben, das Spiel endete 15:1. Es dauerte nicht lange da wurde der kleine Ole von Scouts der Fredrikstad Vikings entdeckt und in die Jugendmannschaft der Vikings aufgenommen.

Karriere

In Saison 88, im Alter von 19 Jahren, schaffte Ole den Durchbruch bei den Profis. Gleich in seiner Rookie-Saison gelangen ihm sagenhafte 77 Scorerpunkte in 21 Spielen für die Fredrikstad Vikings. So gelang es ihm gleich in seiner ersten Saison die Kurylenko Trophy in Silber zu gewinnen. In den Play-Offs legte der Jungspund nach mit 6 Punkten in vier Spielen und sicherte den Vikings damit den Aufstieg in die vierte Liga. Als er auch in dieser Liga erfolgreich spielte wurden Talentsucher von Übersee auf den jungen Norweger aufmerksam. So kam es, dass Ole mit 21 Jahren seine Heimat verließ und für 3,4 Millionen Euro nach Nordamerika zu den Vancouver Bengal Tigers wechselte. In Amerika knüpfte Ole an seine Leistungen an und punktete auch für die Bengal Tigers regelmäßig. Als die Franchise aus Vancouver in Saison 92 nach Nova Scotia umzog, ging auch Ole mit an die kanadische Ostküste. Beim Merseyside Hockey Club aus Liverpool avancierte Ole zum Publikumsliebling mit seiner unbekümmerten Art und seinen guten Leistungen. Nachdem der Hauptanteilseigner des MHC aber nach fünf Jahren Pleite ging siedelte der Verein und somit auch Ole nach Lettland über. Nun spielt Ole für den HK Pukis Jurmala und die Fans lieben ihm mehr als je zuvor. Mit 52 Scorerpunkten in Saison 99 hatte Ole erheblichen Anteil daran, dass der HK Pukis die Meisterschaft in der vierten Liga und somit den Aufstieg in die dritte Liga feiern konnte. Nach dem Karriereende von Doug Boisjoli wurde Ole in Saison 100 dann sogar Kapitän des HK Pukis. In Saison 104 führte er den HK Pukis dann als Kapitän sogar zum Aufstieg in die zweite Liga. Mit 38 Jahren beendete er nach Saison 107 seine Karriere und wurde in die Hall of Fame des HK Pukis aufgenommen. Für den HK Pukis bestritt er 418 Ligaspiele in denen er 440 Scorer-Punkte erzielte, was Vereinsrekord ist. Hinzu kommen zahlreiche Spiele in der UHL.

Trivia

  • Ole Oersal ist auch als Unternehmer tätig. Er betreibt das Modelabel „Ole Fashioned“, welches unter anderem Gavin Adkins sponsert und als Ausrüstungspartner der Underground Hockey Ligue fungiert.
  • Ole Oersal ist gut mit Weltenbummler Gavin Adkins befreundet und schickt ihm regelmäßig selbstgestrickte Socken.
  • Wenn der Social-Media-Beauftrage mal nicht hinsieht übernimmt Ole den Twitter-Account des HK Pukis und leistet sich ein Scharmützel mit der Social-Media-Abteilung der Raptors Turku.
  • Am 06.11.2016 kam es zu einem Skandal als Ole behauptete er hätte Spenden von anderen Mannschaften erhalten um sich neue Badelatschen zu kaufen. Tatsächlich war ein Bug Schuld daran, dass in den Kassen der Teams Geld fehlte.