Red Devils

Aus EZM Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Red Devils ist ein österreichischer Verein aus der Stadt Wien. Seit dem 04.04.2017 jagt der österreichische Verein dem Puck hinterher.

Red Devils
ReD
19014.png
Vereinsinfos
Gründung 04.04.2017
Staat Aut.png Österreich
Stadt Wien Wien
Liga West-Europa
Division 8.xx Division
Manager Aut.png Floridus
Teamfarben Rot, Schwarz, Weiß

xx xx xx

Teamprofil Link
Stadion
Stadion Red Hell Arena
Kapazität 1.500 Plätze
Klassifizierung star.png star_grey.png star_grey.png star_grey.png star_grey.png
Team
19014-home.png 19014-away.png
Kapitän Nor.png Arne Iversen
Assistent Ger.png Mirko Fellner

Geschichte

Start

Frustration
Am 4. April 2017 wurde der Club Red Devils offiziell gegründet. Natürlich wurden vorher bereits alle Vorbereitungen getroffen um in der Stadt Wien (Aut.png Österreich) eine neue Halle errichten zu können. Dann stieg man in Division 8.44 ein. Zum Glück hatte niemand einen Vorteil von einem Spiel mehr oder weniger. Alle starteten gleichberechtigt durch und konnten am Abend gleichzeitig den ersten Spieltag absolvieren. Mit Spieltag 11 begann die Saison für alle gleichzeitig. Gleich im ersten Spiel kassierte man eine 1:3 Niederlage zuhause gegen Ger.png Grizzlys Genk. Wobei man sich als Wermutstropfen über ein volles Stadion freuen konnte. 400 Besucher kamen gleich zum ersten Match. Natürlich frustrierend für das Management gleich im ersten Spiel verlieren zu müssen. Doch man war ja erst am Anfang, meinten sie um die Niederlage herunter zu spielen. Doch Spieltag 12 und 13 zeigten kein anderes Bild, denn man verlor auswärts gegen Ita.png HC Bozen mit 2:0 und daheim gegen die Ger.png Eisbaeren mit 3:5. Die Frustration ernährte sich von jeder weiteren Niederlage immer mehr.

Aufwärtstrend
Doch dann wurde die Taktik geändert um endlich von Erfolg gekrönt zu sein. Am 14. Spieltag war es dann endlich so weit. Ein Sieg nach Penaltyschießen. Es war richtig spannend, doch schlussendlich konnte man sich 2:3 auswärts bei Ger.png MarcoPuckEV durchsetzen. Ein unglaubliches Glücksgefühl entsprang und alle waren begeistert. War man davor schon auf dem vorletzten Platz. Dieser Sieg war der Beginn einer großen Serie. Am 15. und 16. Spieltag konnte man die jeweils höchsten Siege in der noch kurzen Vereinsgeschichte einfahren mit einem 5:1 zuhause gegen Ger.png Red Barons Cologne und einem 0:5 bei Sui.png SC Bern Baerenpower zuhause. Auch die Spieltage 17, 18 und 19 wurden gewonnen. Man konnte eine unglaubliche Siegesserie von 6 Spielen hintereinander aufweisen. Man hatte also doch die richtige Taktik gefunden. Das Management war überglücklich. So kann man aufsteigen.

Zurück in die Realität
Doch diese Erfolgswelle blieb nur von kurzer Dauer, denn die nächsten 3 Spiele und somit auch die letzten 3 der Saison wurden allesamt knapp aber dennoch verloren. Eines nach Overtime und die anderen beiden in der regulären Spielzeit. Aus das Träumen von den Playoffs. Dennoch blickte man zurück auf die erste Saison mit einem zufriedenen Lächeln. Platz 5 in der ersten Saison kann sich allemal sehen lassen. Wir greifen nächste Saison einfach voll an.

Glück im Unglück
Doch dann kam die Nachricht. Der EZM Verband disqualifizierte 4 Teams in der Liga, angeblich weil diese einen immens hohen Schuldenberg hatten, wobei 3 davon unter den Top 4 waren. Ihre Punkte wurden auf -1 zurückgesetzt, egal wie viele Partien sie gewonnen hatten. Unglaublich. Die Tabelle sah auf einmal ganz anders aus. Red Devils fand sich nun auf Platz 2 wieder und somit auch qualifiziert für die Playoffs. Natürlich konnte man sich nur durch den Schaden anderer qualifizieren, doch wer nicht wirtschaften kann, der hat die Playoffs auch nicht verdient. Ein riesen Schritt vorwärts.

Playoffs wir kommen
In den Playoffs bekam man als 2. Platzierter den 3. Platzierten Ger.png Red Barons Cologne als Gegner, welcher bereits in der Liga 5:1 geschlagen werden konnte. Ein gutes Gefühl somit als Favorit ins Rennen zu gehen. Beim Best-of-3 wurden gleich die ersten beiden Spiele gewonnen, auch wenn die Siege immer erst in der Overtime gelangen, und konnte sich somit ein Ticket für das Finale sichern. Im anderen Halbfinale konnten sich die Ger.png Eisbaeren erst im dritten Spiel durchsetzen. Man verlor das erste Spiel knapp. Somit war für das Finale alles vorbereitet. Die Ger.png Eisbaeren hatten aufgrund ihrer besseren Platzierung in der Tabelle das Heimrecht auf ihrer Seite und durften im ersten Spiel als Gastgeber antreten. Manager Aut.png Floridus stellte sein Team genau auf die Gegner ein und motivierte sie mit einer extra Zahlung beim Meistertitel. Das war wohl ausschlaggebend.

We are champions
Das erste Spiel konnte in einem hart umkämpften Spiel mit 3:4 in der regulären Spielzeit gewonnen werden. Ein richtig spannendes Match für alle Zuschauer. Der Druck war auf einmal wie verschwunden, man konnte das nächste Spiel langsamer angehen und musste nicht mehr hektisch spielen. Somit stand es 0:1 für die Red Devils. Der zweite Finals Day war angebrochen und diesmal durften sich die Red Devils freuen über ein Heimspiel. Mit der selben Aufstellung ging es los. Packender konnte es gar nicht sein. Im ersten Drittel wurde das erste Tor erzielt vom Heimteam. Der Jubel war groß im heimischen Fansektor. Die Teams gingen mit einem 1:0 aus dem ersten Drittel in die Kabinen. Motiviert ging es ins 2. Drittel. Das hatte es in sich. Die Gäste konnten wieder aufrücken und konnten gleich 2x ausgleichen. Einmal zum 1:1 und wieder zum 2:2, nachdem die Red Devils erneut in Führung gingen. Mit einem Stand von 2:2 ging es erneut in die Kabinen. Im dritten Drittel sollte nun der Sieg her. Man konnte die Champions Luft bereits riechen. Der Sieg war zum greifen nahe. Und gleich nach Anpfiff wurden die Fans belohnt. Red Devils gingen erneut in Führung. 3:2. Doch dies war nur von kurzer Dauer, die Gäste konnten wieder mal ausgleichen. Verhext. Alle sahen auf die Uhr, die Fans feuerten ihre Teams an. Doch nichts gelang mehr. Mit einem 3:3 ging es in die Verlängerung. Nun entscheidet jeder Treffer, kein Penalty-schießen. Bis zur 83. Minute musste man sich gedulden. Es war kaum auszuhalten. Die Freude kannte keine Grenzen. Zum 4. mal ging das Heimteam in Führung und somit gelang zugleich auch der Sieg. Auch im zweiten Spiel konnten sich die Österreicher gegen die Deutschen durchsetzen. Ein Traum den niemand für möglich gehalten hätte.

Saisonen

Saison Liga Pl Gp Pkt TD S N OTS OTN PO PD Ergebnis
104 8.44 Divison 2. 12 18 39:36 (+3) 5 5 1 1 mini_player.png - Pokal winner.png Divisions Champion
105 7.11 Divison 11. 22 6 14:150 (-136) 2 20 0 0 - mini_player.png Abstieg
106 8.08 Divison 3. 22 47 79:55 (+24) 14 5 2 1 mini_player.png - Halbfinale
Abkürzung Bedeutung
Pl Platz
Gp Gespielte Partien
Pkt Punkte
TD Tordifferenz
S Siege
N Niederlagen
OTS Overtime/Penalty - Siege
OTN Overtime/Penalty - Niederlagen
PO Playoffs
PD Playdowns
mini_player.png Playoffs/Playdowns gespielt

Kader

Goalie
# Spieler Alter Im Team seit letzter Verein
1 Cze.png Vavrinec Nechvatal 34 Saison 104 -
2 Aut.png Sebastian Dragovic 22 Saison 104 Amateur
3 Aut.png Thomas Scheubmayr 21 Saison 105 Nachwuchs
Verteidigung
# Spieler Alter Im Team seit letzter Verein
13 Nor.png Arne Iversen "C" 35 Saison 104 -
14 Aut.png Adrian Korngold 29 Saison 104 -
23 Ger.png Andreas Roth 28 Saison 104 Amateur
24 Ita.png Zeno Valente 27 Saison 104 Vienna Devils
33 Aut.png Luca Knochenhauer 30 Saison 104 Amateur
34 Ger.png Henning Hofbauer 29 Saison 104 Amateur
43 Aut.png Daniel Grabner 20 Saison 105 Nachwuchs
Center
# Spieler Alter Im Team seit letzter Verein
10 Ger.png Mirko Fellner "A" 32 Saison 104 LU Lions
20 Aut.png Julian Liptauer 27 Saison 104 -
30 Aut.png Raphael Schwab 29 Saison 104 -
40 Aut.png Elias Pupa 31 Saison 104 Amateur
50 Aut.png Andreas Marold 21 Saison 105 Nachwuchs
Sturm
# Spieler Alter Im Team seit letzter Verein
11 Aut.png Leon Esterházy 25 Saison 104 -
12 Aut.png Gabriel Ocwirk 28 Saison 104 -
21 Aut.png Felix Kapuziner 29 Saison 104 -
22 Aut.png Clemens Wagner 27 Saison 104 -
31 Aut.png Leon Zeplichal 26 Saison 104 -
32 Cze.png Ruda Duris 34 Saison 104 -
41 Aut.png Maximilian Rauch 20 Saison 105 Nachwuchs
Abkürzung Bedeutung
"C" Kapitän
"A" Assistent


Entwicklung

Saison Division Spieler Teamwert ∅-Stärke ∅-Erfahrung ∅-Alter
104 8.44 21 875.744 € 17 14 27
105 7.11 22 1.244.295 € 18 18 26
106 8.08 21 1.932.628 € 20 22 27
107 8.xx - - - - -


EZM Entry Draft

Saison Spieler Position Draft-Pick Wunschspieler Gebühr
105 - - #- - - €
Bisherige Draftgebühren: - €


Erfolge

Verein

Liga
Saison Liga Titel
104 8.44 Division Pokal winner.png Divisions Champion
Cup
Saison Cup Titel


Meistermannschaften

Meistermannschaft - Saison 104
Tor: Cze.png Vavrinec Nechvatal
Verteidigung: Aut.png Adrian Korngold, Nor.png Arne Iversen (C), Ita.png Zeno Valente, Ger.png Andreas Roth, Ger.png Henning Hofbauer, Aut.png Luca Knochenhauer
Sturm: Aut.png Gabriel Ocwirk, Aut.png Leon Esterházy, Aut.png Felix Kapuziner, Aut.png Clemens Wagner, Cze.png Ruda Duris, Aut.png Leon Zeplichal
Center: Ger.png Mirko Fellner (A), Aut.png Julian Liptauer, Aut.png Raphael Schwab


Individuelle Spielertitel

Kurylenko Trophy
# Spieler Trophy Saison
1. Aut.png Gabriel Ocwirk 2.Trophy.png 104
Bengtsson Trophy
# Spieler Trophy Saison
1. Cze.png Vavrinec Nechvatal 3.Trophy.png 106
Schultes Trophy
# Spieler Trophy Saison


Vereinsinterne Rekorde

Spiele

Hier werden alle Rekorde aufgelistet, die der Verein einerseits in der Liga und andererseits im Cup erlebt hat.

Liga
Rekord Wert Gegner Saison
Höchster Heimsieg 7:1 Ger.png Halle 106
Höchster Auswärtssieg 1:6 Ger.png Halle 106
Höchste Heimniederlage 0:11 Aut.png Agathazell Avalanche 105
Höchste Auswärtsniederlage 12:0 Ger.png SG Duelken 105
Meisten Zuschauer 1.567 Ger.png HH Freezers 106
Cup
Rekord Wert Gegner Saison
Höchster Heimsieg 5:0 Ger.png TSVE Bielefeld 106
Höchster Auswärtssieg - - -
Höchste Heimniederlage 0:17 Cze.png Erebor Giants 106
Höchste Auswärtsniederlage 10:0 Ger.png Fighting Pinguins 106
Meisten Zuschauer 1.600 Can.png Blue Mountain State 106


Saison

Hier werden die besten Spieler in der Saison Kategorie aufgelistet, die die Spieler innerhalb einer ganzen Saison erreicht haben.
Darunter zählen nicht nur die Spiele der regulären Saison sondern auch die Tore/Assists sowie die Score Punkte aus den Playoffs oder Playdowns.

Top-Scorer
# Spieler Saison Punkte (T/A)
1. Aut.png Gabriel Ocwirk 106 26 (11/15)
2. Ger.png Mirko Fellner 106 21 (7/14)
3. Aut.png Clemens Wagner 106 20 (10/10)
4. Aut.png Gabriel Ocwirk 106 18 (9/9)
5. Cze.png Ruda Duris 106 17 (7/10)
Top-Torschützen
# Spieler Saison Tore
1. Aut.png Leon Esterházy 106 11
2. Aut.png Clemens Wagner 106 10
3. Aut.png Gabriel Ocwirk 106 9
4. Aut.png Gabriel Ocwirk 104 8
5. Aut.png Julian Liptauer 104 7
Top-Assistants
# Spieler Saison Assists
1. Aut.png Leon Esterházy 106 15
2. Ger.png Mirko Fellner 106 14
3. Aut.png Julian Liptauer 106 12
4. Ita.png Zeno Valente 106 10
- Aut.png Clemens Wagner 106 10


Karriere

Hier werden die besten Spieler einer Kategorie aufgelistet, die die Spieler in ihrer Karriere bei den Red Devils erreicht haben.
Darunter zählen nicht nur die Spiele der regulären Saison sondern auch die Tore, Assists uvm. aus den Playoffs oder Playdowns.

Rekordspieler
# Spieler Spiele
1. Cze.png Vavrinec Nechvatal 39
- Aut.png Gabriel Ocwirk 39
- Nor.png Arne Iversen 39
- Aut.png Adrian Korngold 39
- Aut.png Julian Liptauer 39
Strafminuten
# Spieler Minuten
1. Ger.png Mirko Fellner 47
2. Nor.png Arne Iversen 41
3. Aut.png Adrian Korngold 36
4. Aut.png Gabriel Ocwirk 33
- Ger.png Andreas Roth 33
Top-Torhüter
# Spieler Shutouts
1. Cze.png Vavrinec Nechvatal 1
Top-Scorer
# Spieler Punkte (T/A)
1. Aut.png Julian Liptauer 21 (9/12)
2. Aut.png Gabriel Ocwirk 18 (10/8)
3. Aut.png Clemens Wagner 15 (5/10)
4. Aut.png Felix Kapuziner 14 (4/10)
- Cze.png Ruda Duris 14 (5/9)
Top-Torschützen
# Spieler Tore
1. Aut.png Gabriel Ocwirk 10
2. Aut.png Julian Liptauer 9
3. Ger.png Mirko Fellner 6
4. Aut.png Leon Zeplichal 5
- Cze.png Ruda Duris 5
Top-Assistants
# Spieler Assists
1. Aut.png Julian Liptauer 12
2. Aut.png Clemens Wagner 10
- Aut.png Felix Kapuziner 10
4. Cze.png Ruda Duris 9
5. Aut.png Adrian Korngold 8
Bilanz
# Spieler Bilanz (+/-)
1. Ger.png Marco Winter 3
2. Usa.png Auston Schuler 2
3. Aut.png Thomas Blum 0
- Aut.png Elias Pupa 0
- Aut.png Lorenz Gruber 0
Checks
# Spieler Checks
1. Ger.png Andreas Roth 56
2. Aut.png Adrian Korngold 47
3. Aut.png Felix Kapuziner 40
4. Aut.png Gabriel Ocwirk 39
- Ita.png Zeno Valente 39
Blocks
# Spieler Blocks
1. Nor.png Arne Iversen 30
2. Aut.png Adrian Korngold 29
3. Ger.png Andreas Roth 27
4. Ita.png Zeno Valente 24
5. Aut.png Luca Knochenhauer 18
Spieler in Rente Spieler nicht mehr im Team


Club 100

In den Club 100 werden Spieler aufgenommen, die die 100er Marke in den Bereichen Spiele, Tore, Assists, Punkte oder Bilanz erreicht haben.

Spieler Position Sterne Spiele Tore Assists Punkte Bilanz Aufnahme
Spieler in Rente

Stand: Saison 105

Stadion

Red Hell Arena
01-bus-GAH.png
Klassifizierung star.png star_grey.png star_grey.png star_grey.png star_grey.png
Anzeigetafel Analog
Verkehrsanbindung Bushaltestelle
Gastronomie Bratwurststand
Innenansicht
2.png
Kapazität 2.100
Stehplätze standing.png 500
Sitzplätze seating.png 1.500
VIP Plätze viping.png 100
Zuschauerstatistik
Saison Heimspiele Zuschauer Zuschauer/Spiel
# G R P G R P G R P
104 8 6 2 3.823 2.623 1.200 478 437 600
105 12 11 1 10.306 9.000 1.306 859 818 1.306
106 11 11 - 14.597 14.597 - 1.327 1.327 -
Alle 31 28 3 28.726 26.220 2.506 927 936 835

G = Gesamt / R = Reguläre Saison / P = Playoffs/Playdowns










Ausbau Geschichte

Saison standing.png seating.png viping.png Anzeigetafel Verkehrsanbindung Gastronomie
104 500 100 0 star_grey.png star_grey.png star_grey.png star_grey.png star_grey.png star_grey.png star_grey.png star_grey.png star_grey.png star_grey.png star.png star_grey.png star_grey.png star_grey.png star_grey.png
105 500 1.000 0 star.png star_grey.png star_grey.png star_grey.png star_grey.png star_grey.png star_grey.png star_grey.png star_grey.png star_grey.png star.png star_grey.png star_grey.png star_grey.png star_grey.png
106 500 1.500 100 star.png star_grey.png star_grey.png star_grey.png star_grey.png star.png star_grey.png star_grey.png star_grey.png star_grey.png star.png star.png star_grey.png star_grey.png star_grey.png


Nachwuchs

Red Devils wollen von Anfang an auf die eigene österreichische Jugend setzen. In Saison 105 konnte der erste Nachwuchs Spieler zu den Profis hochgezogen werden. Ein Jubiläum für den Verein, der erst seit kurzer Zeit besteht.

Nachwuchszentrum Aut.png
Ausbaustufe 1
Spieler Aut.png 4
Center Aut.png 1
Stürmer Aut.png 1
Verteidiger Aut.png 1
Torhüter Aut.png 1
Saison Position Spieler Stärke aktueller Verein
105 V Aut.png Daniel Grabner 15 Red Devils
105 S Aut.png Maximilian Rauch 11 Red Devils
105 G Aut.png Thomas Scheubmayr 15 Red Devils
105 C Aut.png Andreas Marold 14 Red Devils

Cupbetrieb

Bewerbung beim Rookie Cup läuft.

Sponsoren

Tomyard Beer RWT Cars
Trikotsponsor Bandensponsor
tomyard.png rwtcars.png
RWT Cars ist ein börsennotierter
Hersteller von Personenkraftwagen
und Nutzfahrzeugen.
Slogan:
Mit RWT Cars,
geb ich gerne Gas

Trikothistorie

Saison 104 Saison 106
28964957bj.png 28964958gz.png 29472410vu.png 29472411ec.png

Jeweils das erste Trikot ist das Heim-, das zweite das Auswärtstrikot.