Benutzer-Werkzeuge

Webseiten-Werkzeuge


worldcup:italien

Italien
WC Hauptseite
◄ GroßbritannienJapan ►
1. Spiel A-WC II Kanada 1:6
1. Sieg A-WC II Slowakei 3:1
1. Niederlage A-WC II Kanada 1:6
1. Torschütze Giovanni Capistrano Kanada 1:6

Rekord Ergebnisse

Höchste Siege

Team Gegner T GT WC
7 1 V
6 0 II
5 0 VII
6 3 XV
4 1 IV

Höchste Niederlagen

Team Gegner T GT WC
0 8 VII
0 7 VII
3 8 IX
2 7 VI
2 7 XVI

Gegner

Alle Gegner / Alle Ergebnisse

Team Geg. To Ggt OT/SO S/N WC #
5 : 4 OT S V
3 : 2 S VI
1 : 2 N X
2 : 5 N XI
1 : 3 N XIV
3 : 1 S XV
2 : 3 OT N XIX
0 : 5 N XXI
4 : 2 S XV
4 : 3 OT S XVI
1 : 6 N II
1 : 2 SO N III
0 : 4 N VI
1 : 5 N VIII
0 : 3 N IX
1 : 5 N XI
1 : 2 N XV
0 : 4 N XV
1 : 5 N XVII
4 : 2 S XVIII
1 : 4 N XIX
1 : 2 N XX
3 : 2 SO S XXI
2 : 4 N XXI
0 : 4 N III
1 : 5 N IV
1 : 2 N V
1 : 2 N VII
2 : 5 N X
2 : 4 N XIII
1 : 5 N XIV
3 : 1 S XV
1 : 3 N XVIII
1 : 5 N XIX
3 : 1 S II
0 : 7 N VII
1 : 5 N X
2 : 3 N XII
2 : 4 N XIII
3 : 1 S XIV
1 : 0 S XVII
2 : 3 SO N XIX
4 : 3 SO S XX
3 : 2 S XXI
3 : 2 S XXI
0 : 1 N III
1 : 5 N IV
2 : 3 N V
1 : 3 N VI
3 : 2 OT S VII
2 : 3 N VIII
0 : 5 N IX
1 : 6 N X
0 : 3 N XII
1 : 5 N XIII
0 : 2 N XIV
1 : 2 SO N XVII
3 : 1 S XIX
1 : 4 N XXI
1 : 3 N III
3 : 0 S IV
2 : 3 OT N V
1 : 2 N VI
3 : 2 OT S VII
3 : 1 S VIII
2 : 4 N IX
4 : 1 S X
2 : 3 N XI
2 : 3 N XII
3 : 4 SO N XIII
4 : 3 S XVI
1 : 2 N XVII
3 : 2 S XX
1 : 6 N VI
2 : 3 N VIII
1 : 4 N IX
0 : 3 N X
1 : 2 OT N XI
3 : 2 SO S XII
1 : 3 N XVI
0 : 2 N XVII
3 : 1 S XX
4 : 2 S XXI
2 : 1 S III
3 : 2 OT S IX
1 : 4 N XI
3 : 1 S XII
2 : 3 N XIII
3 : 4 SO N XIV
4 : 3 S XX
0 : 3 N II
2 : 5 N IV
1 : 2 N V
2 : 7 N VI
2 : 6 N IX
5 : 4 S XIV
2 : 1 OT S XV
2 : 4 N XVI
4 : 2 S XVIII
3 : 1 S XX
1 : 2 OT N II
2 : 3 N III
4 : 1 S IV
4 : 3 S V
2 : 3 OT N VII
1 : 3 N X
3 : 2 OT S XIII
2 : 4 N XV
1 : 5 N XVI
1 : 2 OT N XVII
2 : 1 SO S XVIII
2 : 3 OT N XX
1 : 0 S XXI
6 : 0 S II
3 : 1 S III
1 : 2 SO N IV
7 : 1 S V
3 : 2 S VIII
1 : 3 N X
1 : 2 N XI
2 : 3 N XII
1 : 3 N XIV
2 : 1 S XV
3 : 4 N XVIII
1 : 5 N XIX
3 : 5 N XX
3 : 4 N IV
3 : 2 SO S VI
3 : 1 S VIII
3 : 8 N IX
2 : 3 SO N XI
3 : 2 S XII
4 : 2 S XV
1 : 3 N XVI
1 : 2 N XVIII
3 : 1 S II
3 : 4 SO N VI
5 : 0 S VII
1 : 4 N VIII
1 : 3 N IX
0 : 1 N XIII
3 : 1 S XVII
5 : 3 S XIX
1 : 2 OT N II
1 : 3 N III
1 : 4 N V
1 : 3 N VII
1 : 3 N VIII
1 : 3 N XI
0 : 1 N XII
6 : 3 S XV
3 : 4 N XVI
1 : 3 N XVII
3 : 4 N XVIII
2 : 4 N XX
0 : 1 N II
2 : 5 N IV
0 : 8 N VII
0 : 4 N XIII
4 : 1 S XIV
2 : 7 N XVI
1 : 2 SO N XVIII
3 : 2 SO S XIX
2 : 3 SO N XX
3 : 2 OT S XXI
0 : 2 N XXI

Bisherige Gegner (1. Sort. Siege hoch, 2. Sort. Niederl. niedrig)

Team Gegner T : GT S N SP
21 : 29 5 5 10
34 : 32 5 8 13
31 : 31 5 8 13
26 : 32 5 8 13
18 : 18 4 3 7
21 : 17 4 4 8
23 : 27 4 5 9
23 : 35 4 6 10
17 : 25 3 5 8
16 : 28 3 7 10
17 : 37 3 8 11
8 : 5 2 0 2
17 : 50 2 12 14
16 : 45 2 12 14
3 : 2 1 0 1
3 : 2 1 0 1
13 : 36 1 9 10
21 : 37 1 11 12
- - 328 : 488 55 111 166

Presseabteilung

Pressesprecher

- WC XXI Honso (Bolzano White Weasels)
- WC XIX Honso (Bolzano White Weasels)
- WC XVIII Honso (Bolzano White Weasels)

WC XXI

17.02.2022 07:55 Es hat nicht sollen sein

Nichts ist es geworden mit Italiens erstem Weltmeistertitel. Wenn die Azzurri auch ganz nahe dran waren. 2-0 vorne, nach dem 2. Drittel. Da lag schon die große Sensation in der Luft. Aber letztendlich war es des Kampfes zu viel gewesen, zuerst gegen übermächtige US-Boys, dann gegen ebenso übermächtige Kanadier. Irgendwann wurden den Azzurri die Füße schwer, die Kraft ging dem Ende zu, und Kanada zog das Spiel auf, das sie so gerne spielen. Freilich ist die Enttäuschung nun groß, aber es gibt eigentlich gar keinen Grund dafür. Niemand hätte Italien diese Saison im Finale gesehen, und so könnnen wir mit ganz breiter Brust zurück nach Italien fahren. Und wenn diese Leistung kein Grund ist, die nächste WM in Italien zu spielen? FORZA AZZURRI!!!

13.02.2022 22:42 FINALE

Eines vorweg: Diese WM ist die erfolgreichste der italienischen Eishockey-Geschichte, so viel ist schon mal klar. Dann die Bronze-Medaille von 135 ist schon mal übertroffen. Damit ist die Party schon mal gerichtet, alle Erwartungen übertroffen. Und jetzt? Jaaaa… jetzt heißt es träumen. Einmal hat Italien gegen Kanada schon gewonnen bei dieser WM. Vielleicht gelingt das Zauberkunststück ja noch einmal. Wir waren ja auch gegen die USA Unterdog. Und 0:2 hinten. Also, praktisch draußen. Aber diese Azzurri stecken nie auf, und so kam es eben zu dieser Verlängerung, ewig lang, bei denen Schwienbacher das fast Unvorstellbare möglich machte: Italien im Finale einer Eishockey-WM. FORZA AZZURRI!!!!

11.02.2022 22:19 Serata gigante

Es ist die neunte Minute, als Verduce den Puck zu Gigante passt, der weit ausholt und einen Hammer auf das russische Tor schickt. Khabibulin ist machtlos, zu genau sitzt der Puck im Kreuzeck. Und obwohl Khabibulin sich auch sonst keinerlei Blöße gibt, macht es ihm Salcher gleich. Russland ist geschlagen, die beste Mannschaft der zweitbesten Gruppe. Und… ITALIEN IST IM HALBFINALE!!! Kommt es etwa wieder zu einer Medaille? Zu der zweiten in der Geschichte des azurblauen Eishockey auf EZM? Nun, zunächst kommt natürlich einmal noch ein Halbfinale, das zu spielen ist. Gegen die USA, wohl der Topfavorit auf den Titel. Aber PO ist nun einmal PO, und da kann alles anders sein. Wir lassen uns überraschen. FORZA AZZURRI!!!!

08.02.2022 16:00 Spotlight on Edoardo Verduce

Es gibt Fans, die Checks lieben. Andere mögen Tore. Wieder andere wollen das beste Team sehen. Aber es gibt auch Fans, die wollen nur einen: Edoardo Verduce. Ja, ich spreche von den weiblichen Fans. Ich meine, dass er Eishockey spielen kann, steht außer Frage, und wenn Italien in den PO steht, hat er wesentlichen Anteil daran. Er wird wohl nicht Weltmeister werden, aber der begehrteste Player der WM, der „sexiest crack alive“, diese Titel hat er schon einmal sicher. Nicht umsonst gibt es jedes Mal ein Kreischkonzert, wenn er den Bus verlässt. Nicht umsonst muss das Stadion seines Heimatvereins Hinode Hokkeyido regelmäßig von weiblicher Reizwäsche befreit werden. Und ja, deswegen ist Edoardo Verduce eine besondere Erwähnung wert.

08.02.2022 08:29 PO wir kommen

Es ist nun also vollbracht. Mit einer Kraft- und Charakterleistung qualifizierten sich die Azzurri für das Viertelfinale, und das ganz aus eigenen Kräften. Dabei sah es zunächst gar nicht einmal so gut aus, nach einem kanadischen Doppelpack innerhalb 33 Sekunden. Doch die Azzurri gaben sich nicht auf. Sie glaubten an ihre Fähigkeiten, den Kampfgeist. Und es war letztlich der bisher vielgescholtene LaForgia, der mit einem Tor und einem Assist am Ausgleich maßgeblich beteiligt war. Es ging in die Overtime, dann in die Penalties. Und da zeichnete sich Goalie Salcher aus, der beide kanadischen Versuche hielt. Und als dann Wallnöfer den entscheidenden Penalty verwandelte, kannte die Freude keine Grenzen mehr. Italien ist in den Play-Offs!

07.02.2022 09:12 Einmal noch richtig

Es geht heute um alles oder nichts. Nach der 0:2 Niederlage gegen die USA ist der Vorsprung auf Deutschland auf nur mehr 2 Zähler geschrumpft - auch weil Deutschland gegen Kanada in der Verlängerung gewann. Dazu kommt, dass Deutschland die bessere Tordifferenz hat. Das bedeutet also, dass entweder wir gegen Kanada gewinnen, oder wir aber gegen einen deutschen Ausrutscher gegen Österreich hoffen müssen. Wobei Österreich freilich einzig im Skandalspiel gegen uns gewonnen hat. Das Spiel gegen die USA war übrigens gar nicht einmal so entmutigend - sehr gut haben wir gegen eines der stärksten Teams des Turniers mitgespielt, freilich, wenn das Quentchen Glück fehlt, richtest nichts gegen solche Teams. Aber jetzt heißt es noch einmal aufdrehen…

04.02.2022 16:40 Es bleibt spannend

Finnland - eigentlich eines der Teams, die es zu schlagen gilt, wenn man in die PO will in dieser Gruppe. Die großen Drei wären ja eigentlich USA, Kanada und Estland. Nun ja, Estland haben wir weggeputzt, allerdings hilft das dann nicht viel, wenn man wiederum gegen Finnland verliert. Nein, Italien war nicht Favorit. Und nein, Italien hat nicht versagt, wenn man die PO verpasst. Ärgerlich ist es trotzdem. Zumal es ja nicht einmal heiß umkämpft war. Aber es lief wieder wie so oft: die Parade-Linie richtet nichts, die Rookie-Linie kriegt aufs Dach. Nur war dieses Mal halt ein Wallnöfer zu wenig. Und so sind es noch 4 Punkte, die uns in den PO halten, 2 Spiele vor Schluss. Könnte reichen, wenn die letzten Gegner nicht grad USA und Kanada wären

01.02.2022 23:29 Big Point gegen den Gastgeber

Da dachten sie wohl, die Esten, dass wenn sie die WM in ihr Ländchen mogeln, dass sie da mit den Azzurri tun können was sie wollen! Aber unser Team hat etwas, das die Esten nicht haben, und dieses etwas heißt Stefan Wallnöfer. Eine Bank am Punkt, ein Tor, ein Assist - einfach unverständlich dass der Jennsen von Rytsari Staburutschki Ladarinkia (oder so ähnlich - wer kann sich denn solche Teamnamen merken?) so einen Spieler einfach in die Frührente schickt. Nun ja, so könnte es freilich trotzdem noch was werden mit den PO, wenn auch das Restprogramm immer noch etwas verzwickt ist. Aber wir denken mal von Spiel zu Spiel, und da es immer noch brave LKW-Fahrer gibt, die Pasta italiana auch nach Estland fahren, wollen wir mal positiv denken.

30.01.2022 21:12 Questione di carattere

Der Schock zur Eröffnung der WM ist wohl vorbei, die Schmach gegen Österreich vergessen. Und besonders LaForgia, gegen die Ösis noch enttäuschend, kommt immer besser in Fahrt. Auf einen OT-Sieg gegen starke Dänen kam nun also ein vollständiger Punktegewinn gegen noch stärkere Deutsche. Und während eben genannter LaForgia gegen Dänemark noch der 2. Reihe um Wallnöfer den Ruhm der Matchwinner überlassen musste, erlegte er die Bundesbürger praktisch im Alleingang, mit einem Tor und 2 Assists. Und Italien ist plötzlich auf Platz 2 in dieser Mördergruppe - wenn auch die ganz harten Brocken noch bevorstehen. Aber abgerechnet wird zum Schluss, und besonders wenn auch Reihe 3 irgendwann noch in Schuss kommen sollte, kann man von den PO träumen.

26.01.2022 23:17 WM der Skandale geht weiter

Es begann mit einer getürkten Wahl. Es ging weiter mit einer recht eigenartigen Gruppenauslosung. Dann plötzlich wurde mitgeteilt, die WM würde nun doch in der Schweiz stattfinden. Dann fand man heraus, dass die Schweizer nicht deshalb nicht nach Estland gekommen waren, sondern weil sie sich nicht qualifizierten. Dann begann es doch in Estland. Und wie es begann! 27 Tore gegen die Österreicher, die wohl wieder alle vorher in Ischgl gefeiert hatten, das war WM-Rekord! Aber dann wurde annulliert. Ein gespieltes Spiel. Hinterher. Und die feiernden Azzurri mussten wieder auf das Eis. Und die Ösis waren plötzlich wieder alle gesund. In 60 Minuten. Und wir verloren 0:5. Der italienische Verband hat bereits Protest gegen diesen Vorgang eingelegt.

25.01.2022 12:13 E allora

Ein Schelm der Böses denkt… Nicht nur, dass der WC nun plötzlich nicht in Italien, sondern in Estland stattfindet, dem Aufsteiger, der die Jugend Dopingkuren unterzieht, um so eine Mannschaft herzustellen, so hat sich derjenige, der die Lostöpfe eingeteilt hat, wohl zu oft aus dem Vana-Tallinn-Fass bedient. Und so kommt es, dass Italien in der Gruppe B das stärkste Team wäre (zusammen mit der Sbornaja), es in Gruppe A jedoch zur wahren Herkules-Aufgabe wird, sich für die PO zu qualifizieren. Und so wird das erste Spiel gegen Österreich bereits zum Pflichtsieg. Zumal die Ösis auf dem Papier die schlechteste A-Mannschaft sind (und die 3.-Beste B-Mannschaft wären). Oder wird in Gruppe B nur um den Aufstieg in Gruppe A gespielt?

WC XIX

27.04.2021 14:42 Arrivederci in 5 Jahren…

Und so geht der 19. World Cup für die Azzurri zu Ende. Platz 12 ist es geworden. Mit etwas mehr Glück hätte es Platz 11 werden können. Aber danach kräht niemand. Aber was nehmen wir mit aus dieser WM? Eigentlich… so gut wie gar nichts. Kaum jemand wird in 5 Jahren wieder dabei sein. Bei De Santis, Unterpertinger und Klammer sollte es sich ausgehen. Sie aber als Neuentdeckungen zu betiteln, das wäre verwegen. So bleibt Mohamed La Forgia, 25 Jahre alt, und drauf und dran, absolute Weltspitze zu werden. An ihm werden wir hoffentlich in den nächsten beiden Weltmeisterschaften noch große Freude haben. und so bleibt wieder zu hoffen, dass es in 5 Jahren wieder ein Team gibt, das den Klassenerhalt schafft. Bussiness as usual. FORZA AZZURRI!

26.04.2021 10:34 Es geht um Platz 11

Na, geht doch! Mit einer sehr guten Leistung gelang es den Azzurri, den USA zwei Punkte abzunehmen. Und das nicht etwa mit viel Glück, nein, die Azzurri waren das ganze Spiel lang ein ebenbürtiger Gegner. Zwar stand es nach 2 Dritteln 2:0 für die USA, aber ein Doppelschlag zu Beginn des Schlussdrittels bedeutete den Ausgleich und die Verlängerung - die übrigens den Azzurri gehörte, einzig das Tor wollte nicht gelingen. Dann kam aber der große Auftritt von Daniel De Santis, der die zwei Punkte zu den Hellblauen brachten. Nun kommt es zum Nachbar-Duell mit Österreich. Schon jetzt kann man mit dem Ergebnis eigentlich zufrieden sein. Aber Platz 11 wäre freilich schöner als 12. FORZA AZZURRI!

22.04.2021 14:12 Gekommen, um zu bleiben

Das Minimalziel, der Klassenerhalt, ist geschafft. Nein, es war keine Glanzleistung, das Spiel gegen die Slowakei. Doch besonders unsere Spieler der Broncos Virtuals zeichneten sich durch Kaltschnäuzigkeit aus, die Verteidigung um Steinwandter stand solide, und so stand es 20 Sekunden vor Schluss in einem ausgeglichenen Spiel 5:1 für die Azzurri. Dann brachen freilich alle Dämme - die zwei Gegentore kann man jedoch verschmerzen. Am letzten Spieltag heißt es nun einzig, den 6. Rang zu verteidigen - entweder durch einen Sieg gegen die USA, oder aber durch eine Niederlage der Finnen gegen Dänemark. Für die Playoffs bräuchte es einen Kantersieg Italiens und eine krachende Niederlage der Dänen, was wohl nur theoretischer Natur ist. FORZA AZZURRI

21.04.2021 10:41 Eine kleine Eishockeynation…

Ja, das ist Italien nun mal. Und während im Spiel gegen Dänemark das Herr De Santis im Tor elegant zu kaschieren wusste, wurde das gegen Kanada nur allzugut bewusst. 9:39 Torschüsse, das spricht wohl Bände. Gar ganz katastrophal war hingegen die Leistung gegen die Slowenen. 1:5… das ist auch nicht der Anspruch einer kleinen Eishockeynation, zumal Slowenien ja auch nicht gerade zu den Giganten gehört. Nun denn, heute kommt wohl das Spiel der Spiele in diesem World Cup… Ein Sieg gegen die bisher punktelosen Slowaken würde wohl den sicheren Verbleib in der A-WM bedeuten - bei einer Niederlage müsste man zittern. Die PO werden hingegen andere spielen - und ganz ehrlich - das war doch zu erwarten. FORZA AZZURRI!!!

15.04.2021 11:53 Ci siamo anche noi…

Was war denn los mit dem italienischen Pressebüro bisher? „Kana da,“ hieß es in Kanada. Aber jetzt geht es los. Wobei, mit den Azzurri ist es ja schon losgegangen. Eine zu erwartende Niederlage gegen starke Tschechen (vielleicht etwas zu deutlich für unseren Geschmack), ein weniger erwarteter Sieg gegen nicht ganz so starke Finnen. Und so ist mit dem italienischen Wundertütenteam wieder mal alles möglich. Auf dem Papier schwächer als zuletzt wird die Endplatzierung wohl hoffentlich nicht noch schwächer sein. Held des Abends gegen Suomi war wieder mal ein Mohamed - kein Morandell aber ein LaForgia. Ja, sagamal, wieviele Mohameds gibt es denn auf italienischen Eisflächen? Ganz egal, Hauptsache der Puck ist im Tor. FORZA AZZURRI!!!

WC XVIII

02.12.2020 23:08 Platz 11…

Platz 11 und somit schlechter als letztes Mal, als vorletztes Mal soundso. Das ist das Resultat der besten italienischen Mannschaft aller Zeiten, die viel zu selten gezeigt hat, was in ihr steckt. Eigentlich nur ab dem Moment, in dem es um nichts mehr ging, gegen Weltmeister USA und erst recht im Platzierungsspiel gegen Kanada. Und nun? Gar einige Leistungsträger werden nächstes Mal nicht mehr dabei sein, müssen ersetzt werden. Es wird wohl wieder einmal eine Wundertüte werden, von Abstieg bis Play-Off ist alles möglich. Man darf gespannt sein. Vorerst einmal möchten wir aber diese Enttäuschung abhaken. FORZA AZZURRI - SI PUÓ FARE DI PIÚ!

28.11.2020 20:53 È finita…

Das war er also, der doch recht unrühmliche Auftritt der stärksten italienischen Nationalmannschaft aller Zeiten. Wobei man dieses Mal den Azzurri ja gar keinen so großen Vorwurf machen kann, als einfach mangelndes Selbstvertrauen vor dem Tor. So war es einfach der Schweizer Goalie Hiller, der das azurblaue Scheitern praktisch im Alleingang vollendete. Nun geht es gegen den Weltmeister nur mehr um die Ehre. Zurück bleibt ein schaler Beigeschmack, ein Coach, der wohl den nehmen muss und die Erkenntnis, dass Papier und Eis zwei grundverschiedene Komponenten sind. Kaum werden wir beim nächsten WC SEF 90 aufbieten. Viel schlechter wird es wohl doch nicht werden. AZZURRI, VERGOGNATEVI!

26.11.2020 21:03 E porca puttana…

Ist es das gewesen? Wird Italien zur Negativüberraschung des WC? Nach diesem Spiel gegen Tschechien, das knapp und doch verdient verloren ging, scheint es ganz so aus. Wobei dieses Mal nicht einmal die vielgescholtenen Center die Schuld tragen. Es war die ganze Leistung des Teams, das zu diesem Resultat führen musste - gepaart mit einigen individuellen Fehlern. So darf ein Toni Mayr den Puck nicht so verlieren vor dem 0:1. Nun denn, nun müssen wir halt gegen die USA und gegen die Schweiz gewinnen… und darauf hoffen, dass sich Russland Fehltritte leistet. Nur, wer glaubt daran, dass beides eintritt? Und gegen die USA? Mit diesen Leistungen? Naja, trotzdem: FORZA AZZURRI…

Kader

WC XXI

Pos Name Team ALT STÄ ERF SEF
G Leonardo Salcher Oilers Stars 35 99 100 99,4
G Luis Pirhofer Sbornaja 26 98 95 97,8
V Lukas Taschler Adler Karlsruhe 33 92 100 95,2
V Walter Veith Broncos Virtuals 34 90 100 94,0
V Alberto Perkmann Aquitaine Classics 35 89 100 93,4
V Renato Gigante Victoria Viking 33 90 97 93,4
V Christof Discolo Vienna Wolves Valpusteria 21 89 33 80,0
V Georg Volgger Los Postos Completos 21 82 38 76,8
C Mohamed La Forgia Sanskrit Stars 34 100 100 100,0
C Stefan Wallnöfer Rytsari Staroj Ladogi 36 99 100 99,4
C Theodor Insam Bolzano White Weasels 21 79 37 74,8
S Edoardo Verduce Hinode Hokkeyido 34 97 100 98,2
S Antonio Golinelli St Albert Victorias 37 95 100 97,0
S Mauro Kerschbaumer EC Blueliners 34 86 100 91,6
S Sergio Schwienbacher Niederbayern Tigers 28 89 91 91,6
S Hans Leimgruber Bruneck Bears 19 89 32 79,8
S Enzo Jacaruso Aquitaine Classics 18 76 22 70,0
ø 29,4 90,5 79,1 90,1
Cookies helfen bei der Bereitstellung von Inhalten. Diese Website verwendet Cookies. Mit der Nutzung der Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies auf Ihrem Computer gespeichert werden. Außerdem bestätigen Sie, dass Sie unsere Datenschutzerklärung gelesen und verstanden haben. Wenn Sie nicht einverstanden sind, verlassen Sie die Website.Weitere Information
worldcup/italien.txt · Zuletzt geändert: 2022/03/13 00:01 von chris8181