Benutzer-Werkzeuge

Webseiten-Werkzeuge


worldcup:kanada

Kanada
WC Hauptseite
◄ JapanKasachstan ►
1. Spiel A-WC I Norwegen 7:0
1. Sieg A-WC I Norwegen 7:0
1. Niederlage A-WC I Österreich 2:3 OT
1. Torschütze Doug Dunham Norwegen 7:0

Geschichte

Der Anfangstriumph (S65)

Die Ahornblätter spielten ihr erstes offizielles Match beim 1. EZM World Cup gegen Team Norwegen. Beim 7:0 Sieg gelang Stürmer Doug Dunham damit der erste Treffer für eine kanadische Auswahl im EZM überhaupt.

Mit einem 3:1 Sieg gegen Team Schweden im Finale der Premierenausgabe des EZM World Cup holte sich Team Canada den ersten Titel. Das GWG erzielte Justin Stackhouse vom Premier Division Team Otherland Freezers.

Nur im Mittelfeld (S70 - S90)

Im 2. World Cup (S70) absolvierte man die Gruppenphase ohne Niederlage und verlor dann überraschend gegen Österreich im Viertelfinale mit 1-2. Der dritte World Cup (S75) war dann erfolgreicher, man gewann diesmal gegen Österreich im Viertelfinale und im Halbfinale gegen Deutschland. Im Finale verlor man deutlich gegen den zukünftigen Rivalen USA (siehe Rivalitäten) mit 1-4 und holte somit erstmals Silber. Der vierte World Cup (S80) war dann der historisch schlechteste World Cup für Kanada. In der Gruppe wurde man nur 4. und dann verlor man im Viertelfinale gegen Norwegen und im Platzierungsspiel gegen Tschechien. Am Ende wurde man somit 7. Die beiden folgenden Ausgaben verfehlte man jeweils einen Medaillenplatz und man wurde 4. Beide beiden WCs scheiterte man an USA im Halbfinale.

Nach dem Gold Erfolg im 1. World Cup konnten die Ahornblätter also das Niveau nicht halten und konnten in den folgenden 5 World Cups nur 1 Mal eine Medaille holen. Das besserte sich aber dann:

Medaillenregen, nur kein Gold (S95 - S125)

In der Saison 95 (7.WC) scheiterte man knapp am Weltmeistertitel. Nach den knappen Siegen gegen Finnland und Deutschland im Viertel- und Halbfinale trat man gegen Tschechien im Finale an. Das Spiel ging bis in Overtime, wo dann Tschechien das GWG schoss. Auch in der Saison 100 (8.WC) erreichte man das Finale und scheiterte diesmal an USA mit 2-3.

In der Saison 105 (9.WC) scheiterte man an Finnland im Halbfinale und besiegte dann im Spiel um Bronze Norwegen mit 1-0. Seit dem 10. World Cup (S110) wurde auch Finnland als Rivale gehandelt, denn man traf sich diesmal im Finale. Trotz einer sehr starken Leitung der Ahornblätter gewann wieder Finnland und somit scheiterte man wieder knapp an Gold.

Außer in der Saison 70 wurde Kanada nie 1. Platz in der Gruppenphase. Das änderte sich erst in Saison 115. In Saison 120 und Saison 125 gewann man sogar ohne Niederlage die Gruppe.

Nach dem Gruppensieg in Saison 115 (11.WC) traf man erneut im Finale auf Finnland. Auch dieses Mal verlor man das Finale, dieses Mal 3-1. Somit scheiterte man das dritte Mal in Folge an Finnland und holte wieder nur Silber. In Saison 120 (12.WC) verlor man 1-3 gegen Rivale USA im Halbfinale und setzte dann ein Ausrufezeichen, als sie im Spiel um Platz 3 auf Rivale Finnland trafen und mit 4-1 die 6. Medaille in Folge holten.

In Saison 125 (13.WC) wollte man endlich den Titel holen. Man absolvierte die Gruppe ohne Niederlage mit 21 Punkten in 7 Spielen. Im Halbfinale gewann man dann gegen Gastgeber Schweden mit 3-2 und im Finale kam dann USA. Durch ein spätes Tor der Amerikaner verloren die Ahornblätter erneut und holte wieder nur Silber.

Ab dem 7. World Cup schrieb Kanada Geschichte. 7 Mal hintereinander holte man eine Medaille - 5 davon sind Silbermedaillen. Trotz der Stärke scheiterte man am Ende immer wieder - meist an USA oder Finnland. In der Saison 130 kam dann der Durchbruch:

Wunder von Deutschland (S130)

Der 14. World Cup fand aufgrund des EZM Jubiläums in Deutschland statt. Die Gruppe beendete man als 2. Platz mit Niederlagen gegen Schweiz und Deutschland. Im Viertelfinale kam dann Hauptrivale USA. Noch nie traf man USA bereits in einem Viertelfinale. Das Spiel ging bis in Overtime, wo dann Brandon Jean (Göttingen Flyers) in Minute 71 die AHornblätter ins Halbfinale schoss. Hier besiegte man Tschechien deutlich mit 4 - 1.

Das Finale ging dann ausgerechnet gegen den zweiten Rivalen Finnland. In Minute 55 schießt Rosendahl (FIN) das 2-4 für Finnland. 20 Sekunden später kommt das 3-4 des Kanadiers Stu Labelle. 2 Minuten später in Minute 58 dann die Erlösung zum 4-4. Die Sensation machte dann Bruce Yzerman (Blue Wings), der in Overtime in Minute 62 das 5-4 für Kanada schießt. In nur 7 Minuten drehte man ein Spiel von 2-4 auf 5-4.

Durch das Wunder von Deutschland holte man sich nach 13 World Cups wieder den Titel.

Titelverteidiger nach Sieg gegen USA (S135)

Der 15. World Cup fand im Nachbarland USA statt. Wie im World Cup zuvor wurde man 2. Platz in der Gruppe mit Niederlagen gegen Tschechien und erstmals in der Geschichte gegen Russland. Das Viertelfinale und Halbfinale gewann man jeweils ohne Gegentore gegen Lettland (VF, 2-0) und Italien (HF, 4-0).

Im Finale traf man dann auf Gastgeber und Rivale USA. Bis dato verlor man bereits drei Mal gegen USA im Finale und 3 Mal im Halbfinale. Nachdem man nach 25 Minuten mit 2-0 hinten lag konnte man bis Ende des 2. Drittels auf 2-2 ausgleichen. 1 Minute und 43 Sekunden vor Ende des Dritten Drittels schoss dann Verteidiger Kirk Moreau (Nyborg Rangers) das 3-2! Mit einem Empty Net Goal machten die Ahornblätter einen Schlussstrich. Damit konnte Kanada den Titel verteidigen und man holte sich den dritten Titel.

Triple in der "Nacht der Rekorde" (S140)

Wie in den beiden WCs zuvor beendete man bei dem 16. World Cup die Gruppe als 2. Platz mit 16 Punkten mit einer Niederlage gegen Lettland. Im Viertelfinale siegte man 1-0 gegen Norwegen und im Halbfinale knapp mit 3-2 gegen Russland.

Das Finale war gegen den Aufsteiger Dänemark, die als 4. Platz die Gruppe beendeten und dann gegen die beiden ersten Plätze in der KO-Phase siegten. Kanada gewann mit 3-1 (0-0,2-0,1-1) und holte sich somit das Triple mit 3 Weltmeistertiteln hintereinander und den 4. Titel insgesamt. Durch das Triple rutschten die Ahornblätter im Medaillenspiegel endlich auf Platz 1 und überholt die USA, welche auch 4 Titel haben. Neben dem 4. Titel feierte man auch die 10. Medaille in Folge. Das Finale wurde als "Nacht der Rekorde" gefeiert.

Bronze in Frankreich

Im 17. World Cup war Kanada ganz knapp davor, zum ersten Mal Gastgeber zu werden. In der Abstimmung wurde es allerdings am Ende Frankreich. Die Gruppenphase lief nicht optimal, am Ende wurde man zwar 2. Platz, allerdings musste man sich gegen Russland (am Ende Silber) und Schweden geschlagen geben. Im Viertelfinale konnte man Tschechien bezwingen, im Halbfinale ging es dann allerdings gegen die USA (am Ende Gold). Es war das 4. Halbfinale gegen den Rivalen, und wieder scheiterte man gegen die USA. Im Spiel um Platz 3 holte man sich dann die 3. Bronze Medaille in der Geschichte.

Platz 12 in Dänemark

Beim 18. World Cup endete vorerst der Höhenflug. Zum ersten Mal verpasst man das Viertelfinale, absolvierte die Gruppenphase miserabel und wurde am Ende insgesmt nur 12.Platz. Selbst das Spiel um Platz 11 gegen Italien verlor man.

Rekord Ergebnisse

Höchste Siege

Team Gegner T GT WC
10 0 XI
9 0 II
8 1 IX
7 0 I
8 2 IV

Höchste Niederlagen

Team Gegner T GT WC
0 7 IV
1 5 XIX
2 5 III
1 4 III
3 5 XV

Gegner

Alle Gegner / Alle Ergebnisse

Team Geg. To Ggt OT/SO S/N WC #
2 : 3 OT N I
1 : 2 N II
4 : 2 S III
0 : 7 N IV
3 : 2 S VII
2 : 1 OT S X
3 : 0 S XI
3 : 0 S XII
3 : 1 S XIII
2 : 1 SO S XVI
3 : 0 S XVIII
4 : 2 S XX
4 : 1 S XXI
5 : 1 S XV
4 : 3 S XVI
2 : 0 S XVIII
2 : 1 S III
2 : 3 N IV
2 : 1 S VI
4 : 5 OT N VII
4 : 3 S VIII
3 : 0 S IX
2 : 0 S XII
4 : 2 S XIII
4 : 1 S XIV
3 : 5 N XV
4 : 2 S XVI
4 : 2 S XVII
1 : 5 N XIX
1 : 2 N XX
5 : 2 S XXI
4 : 1 S II
3 : 1 S IV
3 : 1 S V
3 : 1 S X
3 : 2 S XI
5 : 3 S XIV
4 : 3 SO S XVI
3 : 1 S XVI
5 : 4 OT S XVII
1 : 3 N XVIII
1 : 2 N XIX
2 : 1 S XXI
4 : 2 S XXI
6 : 2 S I
4 : 1 S III
4 : 2 S VI
3 : 2 S VII
4 : 5 SO N VIII
4 : 5 OT N IX
3 : 4 N IX
1 : 2 N X
1 : 3 N XI
4 : 1 S XII
5 : 4 OT S XIV
3 : 0 S XVI
2 : 1 S XVII
1 : 2 N XVIII
4 : 2 S XIX
1 : 2 OT N XX
1 : 2 OT N XXI
2 : 1 S III
8 : 2 S IV
4 : 1 S VI
4 : 3 OT S VIII
8 : 1 S IX
3 : 1 S XI
3 : 1 S XII
4 : 2 S XIV
3 : 1 S XVII
4 : 2 S XVIII
4 : 0 S XX
4 : 2 S III
1 : 2 OT N IV
3 : 4 OT N V
2 : 3 OT N V
1 : 2 N VI
3 : 2 S VII
2 : 1 S VII
2 : 3 N VIII
5 : 2 S IX
2 : 1 S XI
5 : 1 S XIII
2 : 3 OT N XIV
1 : 2 N XVIII
1 : 3 N XIX
1 : 2 N XX
2 : 3 SO N XXI
6 : 1 S II
2 : 1 SO S III
4 : 0 S VI
5 : 1 S VIII
3 : 0 S IX
5 : 1 S XI
4 : 0 S XV
2 : 1 S XV
5 : 1 S XVII
2 : 4 N XVIII
4 : 1 S XIX
2 : 1 S XX
4 : 2 S XXI
2 : 3 SO N XXI
4 : 1 S IV
3 : 2 OT S V
1 : 3 N VII
4 : 1 S IX
1 : 3 N X
4 : 3 OT S XII
2 : 0 S XV
2 : 4 N XVI
4 : 1 S XVII
2 : 3 SO N XVIII
7 : 0 S I
4 : 1 S II
4 : 2 S II
1 : 2 N IV
5 : 1 S V
4 : 3 SO S VI
1 : 2 OT N VI
3 : 2 S VII
1 : 0 S IX
3 : 4 SO N IX
3 : 5 N X
5 : 1 S XII
4 : 2 S XIII
1 : 0 S XVI
4 : 2 S XIX
6 : 0 S I
2 : 1 SO S II
4 : 1 S III
4 : 2 S V
3 : 0 S VII
4 : 1 S VIII
5 : 3 S XI
2 : 1 SO S XII
5 : 3 S XIV
3 : 4 SO N XV
3 : 2 S XVI
2 : 3 N XVII
3 : 2 OT S XX
9 : 0 S II
5 : 1 S III
2 : 3 N VII
3 : 1 S X
1 : 3 N XI
4 : 1 S XIII
5 : 1 S XV
3 : 1 S XVI
3 : 1 S XIX
3 : 2 SO S XX
4 : 0 S IV
5 : 1 S V
2 : 1 S VI
3 : 0 S VII
4 : 1 S VIII
4 : 2 S IX
4 : 2 S X
10 : 0 S XI
5 : 1 S XIII
3 : 4 N XIV
5 : 2 S XV
4 : 2 S XX
6 : 1 S II
3 : 1 S IV
4 : 1 S V
4 : 1 S VI
3 : 1 S VIII
7 : 1 S X
4 : 0 S XII
2 : 1 S XIII
3 : 1 S XIV
1 : 0 S XVII
6 : 1 S XIX
3 : 1 S I
2 : 5 N III
1 : 3 N IV
4 : 2 S VIII
5 : 3 S X
4 : 1 S XI
4 : 3 S XIII
3 : 2 S XIII
3 : 2 S XIV
3 : 1 S XV
1 : 2 N XVII
2 : 1 OT S XIX
1 : 2 N XX
4 : 2 S XXI
4 : 3 SO S I
3 : 1 S II
1 : 3 N II
1 : 4 N III
1 : 2 N V
0 : 2 N V
2 : 4 N VI
2 : 3 N VIII
3 : 5 N X
3 : 1 S XII
1 : 3 N XII
2 : 4 N XIII
3 : 2 OT S XIV
4 : 2 S XV
1 : 2 OT N XVII
2 : 3 OT N XIX
2 : 3 N XXI

Bisherige Gegner (1. Sort. Siege hoch, 2. Sort. Niederl. niedrig)

Team Geg. T : GT S N SP
50 : 17 12 2 14
43 : 9 11 0 11
47 : 15 11 0 11
53 : 16 11 1 12
46 : 23 11 2 13
50 : 27 11 4 15
37 : 23 10 2 12
34 : 22 10 3 13
40 : 30 10 4 14
45 : 34 10 5 15
51 : 40 9 8 17
38 : 14 8 2 10
27 : 21 6 4 10
37 : 36 6 10 16
35 : 47 5 12 17
11 : 4 3 0 3
4 : 2 1 0 1
- - 648 : 380 145 59 204

Kader

Ehemalige_Teams

18. EZM World Cup

Pos Name Alter Stärke Erfahrung Aktuelles Team
G Marc Legaré 35 100 100 Ger.png Blau Gelbe Löwen BS
G Jaden Orvis 26 100 100 Can.png Crane Morts Montreal
V Xavier Beausoleil 22 84 42 Can.png Crane Morts Montreal
V Claude Richards 28 95 97 Swe.png MCA Landskrona Chucks
V Douglas Olver 30 94 94 Usa.png New Haven Whalers
V Bob Sutter 21 80 49 Can.png Blue Wings
V Mike Sherven 30 97 100 Usa.png Jacksonville Cubs
V Doug Brodeur 35 93 98 Ger.png Wolpertinger Regensburg
C Jason Benoît 34 97 100 Ger.png Hinterdupfing Icebreaker
C Sidney Guérard 29 98 100 Can.png Bad Angels
C Logan Tardif 22 68 68 Can.png Thunder Bay Canucks
S Bob Simon 38 90 100 Ger.png Hannover Sharks
S Cory Rawlyk 30 95 93 blr.png HK Wisent Dziarzynsk
S Dan Lacerte 22 76 49 Can.png ECNiedermoellrich
S Adam Lafrenière 36 100 100 Usa.png Jacksonville Cubs
S Nason Ménard 34 91 100 Can.png Blue Wings
S Logan Tomlinson 22 75 55 Rus.png ASK Moskau
Ø 29,06 90,18 85

17. EZM World Cup

Pos Name Alter Stärke Erfahrung Aktuelles Team
G Phil Bouthillier 36 100 100 Ger.png Canadiens Essen
G Marc Schwinghammer 38 100 100 Can.png Blue Wings
V Steven Shaw 36 94 100 Usa.png Tampa Bay Thunder
V Henry Richer 22 84 57 Ger.png Die Krulliwullis
V Adam Ménard 22 78 63 Ger.png Ratisbona Gladiators
V Dan Ruhnke 36 90 100 Can.png Crane Morts Montreal
V Pierre Lebrun 34 90 100 Can.png Blue Wings
V Adam Pedneault 37 86 100 Rus.png HK Baltijsk Primorsk
C Brenden Staal 20 93 55 Can.png Canadian Pandas
C Matt Matte 32 94 100 Can.png Fairbanks Huskies
C Steve Gauthier 33 98 100 Can.png Blue Wings
S Bob Simon 33 90 100 Ger.png Hannover Sharks
S Bruce Yzerman 20 84 69 Cze.png Piranhas Pilzen
S Jean-Francois Charette 35 91 100 Ger.png Canadiens Essen
S Adam Lafrenière 31 100 100 Usa.png Jacksonville Cubs
S Martin Sauve 21 89 57 Can.png Icethunders
S Bobby Nash 36 90 100 Can.png Blue Wings
Ø 30,71 91,24 88,29

16. EZM World Cup

Pos Name Alter Stärke Erfahrung Aktuelles Team
G Phil Bouthillier 31 98 100 Ger.png Canadiens Essen
G Marc Schwinghammer 33 100 100 Can.png Blue Wings
V Logan Boilard 36 85 100 Can.png Blue Wings
V Steven Shaw 31 92 88 Usa.png Tampa Bay Thunder
V Pascal Dubreuil 37 92 100 Fin.png IFK Jyväskylä
V Douglas Olver 20 89 57 Can.png Nova Scotia Ice Crushers
V Mike Sherven 20 88 62 Usa.png Jacksonville Cubs
V Jerome Harper 37 91 100 Fin.png IFK Jyväskylä
C Leonard Thériault 37 99 100 Can.png Bad Angels
C Jim Bilodeau 22 86 50 Can.png Killerkakerlaken1992
C Eric Fox 35 95 100 Can.png Canadian Pandas
S Brenden Park 22 89 28 Cze.png Vorwerk Rangers
S Bobby Baril 37 89 100 Can.png Winnipeg Wild Wings
S Robert Murphy 38 92 100 Fin.png IFK Jyväskylä
S Adam Lafrenière 26 100 87 Usa.png Jacksonville Cubs
S Mike Gagné 20 86 48 Usa.png New England Wanderers
S Thomas Matte 36 100 100 Can.png Crane Morts Montreal
Ø 30,47 92,41 83,53

15. EZM World Cup

Pos Name Alter Stärke Erfahrung Aktuelles Team
 
G Andrew Savage 37 94 100 Slo.png HK Lisjaki Maribor
G Marc Schwinghammer 28 99 100 Can.png Blue Wings
V Pascal Corbin 20 76 57 Can.png Blue Wings
V Nason Guertin 35 90 100 Can.png Sharks
V Andrew Taillon 35 100 100 Ger.png Bad Angels
V Antoine Corbeil 22 81 35 Usa.png New Meran Devils
V Steven Segal 35 93 100 Rus.png Grimma Blue Sharks
V Kirk Moreau 36 95 100 Dnk.png Nyborg Rangers
C Henry Podollan 37 98 100 Can.png Bad Angels
C Leonard Thériault 32 97 100 Can.png Bad Angels
C Jim Sauvé 22 82 43 Aut.png Vienna Rangers
S Stephen Stackhouse 32 95 99 Ger.png Göttingen Flyers
S Thomas Matte 31 100 100 Can.png Crane Morts Montreal
S Matt Marion 21 76 44 Can.png Winnipeg Wild Wings
S Adam Lafrenière 21 95 66 Usa.png Jacksonville Cubs
S Bobby Meilleur 35 95 100 Usa.png CorpusChristi CoralSnakes
S Henry Yzerman 38 98 100 Rus.png ASK Moskau
Ø   30,41 92,00 84,94

14. EZM World Cup

Pos Name Alter Stärke Erfahrung Aktuelles Team
G Max Govedrais 36 100 100 Can.png Vancouver Dragons
G Douglas Tellier 38 100 100 Can.png Bad Angels
V Dan Touchette 35 99 93 Can.png Icefighters Paulice
V Andrew Taillon 30 98 100 Can.png Bad Angels
V Nason Miller 34 95 100 Ger.png Murray Rednecks
V Mike Merrault 22 67 62 Can.png Winnipeg Wild Wings
V Steven Shaw 21 85 52 Usa.png Tampa Bay Thunder
V Brenden Danis 38 97 100 Cze.png Mnisek Rhinos
C Phil Doucet 22 86 36 Can.png Japantown Samurai
C Max Mongeau 37 100 100 Can.png Fairbanks Huskies
C Shawn Guy 37 100 100 Ger.png SC Memmingen
S Max Cournoyer 37 100 98 Dnk.png Vorn Schepperts
S Steve Simpson 21 86 75 Cze.png Piranhas Pilzen
S Brandon Jean 38 95 100 Ger.png Göttingen Flyers
S Stu Labelle 21 92 34 Usa.png Wulfsburgh HC
S Henry Yzerman 33 97 100 Can.png Blue Wings
S Bruce Yzerman 36 98 100 Can.png Blue Wings
Ø 31,53 93,82 85,29

13. EZM World Cup

Pos Name Alter Stärke Erfahrung Aktuelles Team
G Max MacInnes 28 100 100 Can.png Seester Maple Leafs
G Frederic Vanier 35 100 100 Ger.png Eishockey Club Freiburg
V Jim Quackenbush 34 100 100 Can.png Fairbanks Huskies
V Pascal Dubreuil 21 84 56 Usa.png Minnesota Wild Dogs
V Brenden Danis 32 96 93 Cze.png Mnisek Rhinos
V Jerome Harper 21 83 58 Usa.png San Francisco Hills
V Adam Hogue 33 99 93 Usa.png CorpusChristi CoralSnakes
V Andrew Taillon 24 94 86 Can.png Vancouver Panthers
C Leonard Thériault 21 87 84 Can.png Bad Angels
C Thomas Sakaluk 33 100 98 Can.png Hanover Killerbees
C Noah Racicot 36 100 100 Can.png Canadian Pandas
S Brandon Jean 32 93 92 Ger.png Göttingen Flyers
S Nicholas Langlois 35 95 94 Can.png The Rangers
S Stephen Stackhouse 21 77 65 Ger.png Göttingen Flyers
S Doug Picard 35 99 86 Can.png EEV Grizzlies
S Max Cournoyer 31 100 82 Can.png Fairbanks Huskies
S Thomas Matte 20 94 68 Can.png Vancouver Panthers
Ø 28,94 94,18 85,59

12. EZM World Cup

Pos Name Alter Stärke Erfahrung Aktuelles Team
G Cory King 35 100 100 Can.png EEV Grizzlies
G Jeff Bourque 34 100 100 Can.png Halifax Highlanders
V Brandon Pouliot 36 94 100 Can.png HockeyGirls
V Nason Guertin 20 79 64 Can.png Sharks
V Jean-Francois Govedrais 38 87 100 Rus.png Red Wings NHO
V Jim Quackenbush 30 99 98 Can.png Fairbanks Huskies
V Adam Hogue 29 95 75 Usa.png CorpusChristi CoralSnakes
V Andrew Taillon 20 91 64 Can.png Vancouver Panthers
C Henry Podollan 22 90 76 Can.png Vancouver Panthers
C Max Mongeau 27 97 94 Can.png Fairbanks Huskies
C Noah Racicot 32 100 100 Can.png Canadian Pandas
S Steve Papineau 22 78 49 Cze.png Hockey Ritten PLZEN
S Jordan Awashish 36 97 90 Slo.png Ljubljana Freezers
S Mike Frappier 22 97 69 Can.png Halifax Highlanders
S Logan OReilly 35 100 70 blr.png HK Njoman Hrodna
S Niko Pohlmann 35 93 97 Can.png Halifax Highlanders
S Martin Cournoyer 35 95 81 Can.png Fairbanks Huskies
Ø 29,88 93,65 83,94

11. EZM World Cup

Pos Name Alter Stärke Erfahrung Aktuelles Team
G Steve Mason 27 100 100 Can.png Fairbanks Huskies
G Jeff Bourque 28 100 100 Can.png Halifax Highlanders
V Brandon Pouliot 30 92 100 Can.png HockeyGirls
V Henry Carter 35 90 100 Can.png Vancouver Dragons
V Bob Desjardins 36 100 100 Ger.png Göttingen Flyers
V Dan Touchette 19 89 30 Can.png Mercury Mercenaries
V Jim Quackenbush 24 95 80 Can.png Fairbanks Huskies
V Brenden Blondin 20 75 79 Ger.png Burgwerben Bandits
C Jaden Scholes 33 90 100 Can.png Halifax Highlanders
C Max Mongeau 21 93 67 Can.png Fairbanks Huskies
C Noah Racicot 26 98 100 Can.png Canadian Pandas
S Luke Barbeau 37 95 99 Can.png Chesapeake Admirals
S Jordan Cusson 21 85 44 Can.png Saint Albert Victorias
S Max Cournoyer 21 91 43 Can.png Fairbanks Huskies
S Thomas Cliche 37 93 86 Can.png Guelph Storm
S Sidney Beardsmore 35 100 100 Can.png Halifax Highlanders
S Drew Lacharité 36 95 100 Lat.png JLSS Zemgale
Ø 28,59 93,00 84,00

10. EZM World Cup

Pos Name Alter Stärke Erfahrung Aktuelles Team
G Rico Gainy 36 100 100 Can.png Hanover Killerbees
G Joel MacDonald 37 100 100 Ger.png SERCWildWings1904
V Martin Morneau 35 95 100 Can.png Chesapeake Admirals
V Jaden Cardinal 33 95 96 Ger.png Hannover Sharks
V Bob Desjardins 31 98 100 Ger.png Göttingen Flyers
V Jim Quackenbush 19 92 58 Can.png Fairbanks Huskies
V Brenden Alain 21 79 66 Slo.png HC Luxe Warriors
V Leonard Héroux 35 95 100 Ger.png Mangfall Killers
C Kirk Bertuzzi 33 96 100 Can.png Ducks of Sachsena
C Noah Racicot 21 95 89 Can.png Canadian Pandas
C Nason Potvin 36 100 100 Can.png Halifax Highlanders
S Doug Picard 20 90 32 Can.png EEV Grizzlies
S Claude Woodcroft 34 95 100 Can.png Halifax Highlanders
S Bryan Sullivan 35 95 100 Swe.png Frozen Frogs
S Sidney Beardsmore 30 98 92 Can.png Halifax Highlanders
S Sidney Crosby 21 87 19 Can.png EEV Grizzlies
S Drew Lacharité 31 94 100 Lat.png JLSS Zemgale
Ø 29,88 94,35 85,41

9. EZM World Cup

Pos Name Alter Stärke Erfahrung Aktuelles Team
G Cory Lauzier 35 100 100 Rus.png Reipas Wyborg
G Andy Hamilton 36 100 100 Can.png Fairbanks Huskies
V Bob Desjardins 27 94 99 Ger.png Göttingen Flyers
V Cory Fleury 21 87 20 Can.png Kelowna Penguins
V Brandon Pouliot 21 83 74 Can.png DreamTeam Villach
V Bruce Baillargeon 33 99 90 Can.png Winnipeg Wild Wings
V Jean-Luc Chambault 34 100 89 Can.png EEV Grizzlies
V Sidney Quintin 36 95 94 Ger.png Mangfall Killers
C Shawn Paul 35 100 100 Can.png EEV Grizzlies
C Stu Audet 21 88 46 Can.png Manitoba Bears
C Brandon Van Ryn 35 100 100 Can.png Canadian Pandas
S Mike Tory 36 100 100 Can.png Hanover Killerbees
S Jimmy Mireault 37 100 100 Ger.png SERCWildWings1904
S Pascal Pronovost 33 95 100 Can.png Winnipeg Wild Wings
S Frank Rypien 22 75 51 Usa.png Tampa Bay Thunder
S Jordan Awashish 21 79 53 Can.png Canadian Pandas
S Nicholas St-Germain 36 94 100 Can.png Vancouver Panthers
Ø 30,53 93,47 83,29

3. EZM World Cup

Position Name Age Team Strength Experience
G Kirk McDonald 26 Can.png Chesapeake Admirals 93 100
G Francois Rivest 31 Can.pngManitoba Bears 94 100
D Jean-Pierre Hains 32 Aut.png Vienna Rangers 99 72
D Jeff Pratte 23 Can.png Maple Leafs 80 38
D Ross Hawgood 35 Ger.png Dortmunder Jungs 90 85
D Noah Rypien 34 Can.png Chesapeake Admirals 89 96
D Claude Gobeil 22 Can.png Maple Leafs 81 27
D Martin MacNevin 38 Fra.png Les Ours bruns de Dijon 95 93
C Bobby Brodeur 35 Usa.png Orlando Suns 87 100
C Bruce Spezza 35 Usa.png New Haven Whalers 90 100
C Jimmy Brière 26 Usa.png New Haven Whalers 87 93
W Bobby Girard 30 Ger.png TV Schwitten 90 68
W Francois Whitecotton 35 Fra.png Les Rats de Nancy 88 100
W Tom St. James 37 Fra.png Les Rats de Nancy 80 100
W Jaden Lewis 23 Cze.png HC Svetobeznik 62 53
W Noah Blanchette 22 Lat.png Irish Eagles 62 55
W Stu Gagner 34 Can.png Halifax Highlanders 90 72
Ø   30,47   85,70 79,52

2. EZM World Cup

Position Name Age Team Strength Experience
G Bryan Schwinghammer 35 Ger.png Schlittschuh-Club 96 100
G Kirk Reich 34 Can.png IS ROOSTERS 94 100
D Jean-Francois Leduc 23 Can.png The Rangers 68 36
D Douglas Rome 38 Ger.png Dortmunder Jungs 85 100
D Denis Labonté 23 Ger.png Glohsdara Capitals 72 40
D Robert St. John 35 Can.png Chesapeake Admirals 89 94
D Rico Ryder 34 Fra.png Les Rats de Nancy 90 80
D Martin MacNevin 33 Fra.png Les Ours bruns de Dijon 94 75
C Bruce Spezza 30 Usa.png New Haven Whalers 87 90
C Bobby Mann 34 Ger.png EC Hannover Mustangs 83 100
C Bobby Sinden 36 Usa.png New Haven Whalers 95 100
W Claude Lefebre 35 Aut.png DreamTeam Villach 90 89
W Phil Harnois 19 Can.png Maple Leafs 77 16
W Shawn Armstrong 37 Can.png Manitoba Bears 85 86
W Douglas Courrier 38 Ger.png Hannover Sharks 84 100
W Brian Dumouchel 22 Aut.png Vienna Rangers 69 32
W Connor Giroux 34 Usa.png Punxsutawney Hogs 85 89
Ø   31,76   84,88 78,05

1. EZM World Cup

# Position Name Age Team Strength Experience GP G A PTS PM
 
1 G Kirk Poudrier 34 Aut.png ec tigers paternion 100 93 0 0 0 0
1 G Bryan Guillet 36 Aut.png DreamTeam Villach 100 100 6 0 0 0 0
0 D Robby Cipolla 23 Can.png Chesapeake Admirals 68 43 6 0 1 1 2
1 D Nason DeBoer 37 Can.png IS ROOSTERS 91 81 6 0 5 5 4
2 D Theodore Kennedy 38 Usa.png New Haven Whalers 80 100 6 0 2 2 0
3 D Jean-Pierre Hains 22 Aut.png Vienna Rangers 88 23 6 0 0 0 0
15 D Bryan Scholes 34 Usa.png New Haven Whalers 85 86 6 1 1 2 4
22 D Rico Hudson 35 Swe.png Arctic Huskies 96 83 6 1 2 3 0
0 C Maxime Smith 36 Dnk.png Vorn Schepperts 100 100 6 3 8 11 2
77 C Rico OReilly 36 Aut.png ec tigers paternion 85 100 6 2 1 3 2
85 C Bobby Sinden 31 Usa.png New Haven Whalers 93 96 6 4 3 7 4
0 W Doug Dunham 38 Ger.png SBR1543 86 91 6 6 4 10 2
0 W Pierre Slater 38 Ger.png Elsetaler Country Chicks 87 85 6 3 6 9 0
8 W Bruce Johnson 23 Ger.png EC Kassel 72 51 6 0 2 3 5
14 W Cory Kennedy 35 Nor.png ECD Fredrikstad 90 77 6 2 1 3 0
18 W Justin Stackhouse 37 Swe.png Otherland Freezers 100 95 6 4 5 9 0
84 W Bobby Girard 20 Can.png Ontario Flames 85 18 6 1 1 2 2

Spieler

Beste Spieler

In der Statistik werden nur die zehn besten Spieler mit den meisten Scorerpunkten berücksichtigt.

# Spieler Pos GP T A P* +/- Str Min BKS Checks World Cups Letztes Team
 
1. Can.png Brian ONeill S 40 19 19 38 23 15 956 48 49 4 (85-100) Cze.png EVR Legenden
2. Can.png Jimmy Mireault S 40 16 18 34 13 15 789 47 44 4 (90-105) Ger.png SERCWildWings1904
3. Can.png Shawn Paul C 30 8 18 26 27 6 555 21 41 3 (90,100,105) Can.png EEV Grizzlies
4. Can.png Drew Lacharité S 30 10 15 25 17 10 569 -- -- 3 (100,110,115) Lat.png JLSS Zemgale
  Can.png Bob Desjardins V 40 8 17 25 29 17 841 19 38 4 (100-115) Ger.png Göttingen Flyers
6. Can.png Nicholas St-Germain S 20 8 16 24 31 9 384 20 21 2 (100-105) Can.png Vancouver Panthers
7. Can.png Mike Tory S 40 10 13 23 4 16 900 51 40 4 (90-105) Can.png Hanover Killerbees
8. Can.png Logan St. Amand C 30 5 15 20 8 4 668 36 38 3 (80-90) Dnk.png Wakaluba Space Invaders
9. Can.png Pascal Pronovost S 10 7 10 17 18 2 188 9 12 1 (105) Can.png Winnipeg Wild Wings
10. Can.png Brandon Van Ryn C 30 5 11 16 7 17 803 44 32 3 (95-105) Can.png Canadian Pandas
aktive Spieler

*sortiert nach Punkten
Quelle: https://www.eiszeit-manager.de/buero/index.php?content=nations&stats=ph#players

Beste Goalies

Beste Goalies[Bearbeiten]

# Spieler Pos GP SV % GTS SO Min Siege* WC´s Letztes Team
1. Can.png Francois Rivest G 18 91.86 2.11 0 1083 12 2 (75-80) Can.png Manitoba Bears
2. Can.png Jeff Bourque G 10 95.51 1.09 3 607 9 2 (115-120) Can.png Halifax Highlanders
3. Can.png Bryan Schwinghammer G 10 94.58 1.29 1 605 8 1 (70) Ger.png Schlittschuh-Club
4. Can.png Claude Croteau G 10 92.13 10.08 2 125 7 2 (95-100) Can.png Chesapeake Admirals
  Can.png Andy Hamilton G 10 90.95 2.43 0 544 7 2 (100-105) Can.png Fairbanks Huskies
  Can.png Kirk McDonald G 12 93.1 1.81 1 730 7 3 (75-85) Can.png Chesapeake Admirals
7. Can.png Cory Lauzier G 8 93.72 1.48 3 487 6 1 (105) Rus.png Reipas Wyborg
  Can.png Steve Mason G 8 93.05 1.63 1 479 6 1 (115) Can.png Halifax Highlanders
8. Can.png Bryan Guillet G 6 93.33 1.47 2 368 5 1 (65) Can.png DreamTeam Villach
  Can.png Pascal Hurtubise G 8 93.97 1.47 1 491 5 2 (85-90) Usa.png Minnesota Wild Dogs
aktive Spieler

*sortiert nach Siegen
Quellen: https://www.eiszeit-manager.de/buero/index.php?content=nations&stats=gh&orderg=wins#goalies | Zusätzlich wurden Daten aus Spielberichten der World Cups erfasst, da Siege erst spät aufgezeichnet wurden.

Teams

Rivalitäten

USA

Wie in vielen anderes Sportarten besteht eine Rivalität zwischen den beiden Ländern aus Nordamerika. USA ist das einzige Land, gegen das die Ahornblätter mehr Spiele verloren als gewonnen haben. Das erste Spiel gewann Kanada, als man im Halbfinale beim 1. World Cup gegeneinander spielte. Bis zur Saison 130 ist das das einzige Mal, dass man in einem Halbfinale oder höher (Finale / Spiel um Platz 3) gegen USA gewonnen hat. Insgesamt scheiterte man 4 Mal an USA im Halbfinale und 3 Mal scheiterte man im Finale! Gerade deswegen hat Kanada eine große Rivalität mit der USA. Die Spiele sind jedes Mal sehr spannend, aber nicht aggressiv.

In der Saison 135 traf Kanada zum vierten Mal auf die USA im Finale. Dieses Mal gewann aber Kanada gegen die Gastgeber mit 4-2 und holte so den 3. Titel.

Finnland

Seit dem 10. World Cup (S110) wird auch Finnland als Rivale und Hassgegner gesehen. Grund dafür sind wie bei der USA die sportlichen Ergebnisse. In Saison 100 verlor man erstmals gegen Finnland, in Saison 105 gleich zweimal und ausgerechnet im Halbfinale. Im folgenden World Cup (S110) traf man im Finale auf Finnland und verlor erneut. Aufgrund dessen wurde Finnland als Hassgegner gesehen.

Ein World Cup nach der Bekanntgabe als Rivale trafen die Ahornblätter erneut auf Finnland und erneut im Finale. Auch hier verlor man wieder, was den Hass weiter verbreitete. Den World Cup darauf musste man wieder gegen Finnland spielen, diesmal allerdings im Spiel um Platz 3. Nach 5 Niederlagen in Folge gegen Finnland konnte man endlich wieder gewinnen!

Besonders intensiv merkte man die Rivalität in der Saison 130, wo man zum dritten Mal gegen Finnland im Finale spielte. Durch ein unfassbares Comeback der Ahornblätter (siehe Wunder von Deutschland) am Ende des Spiels dreht man das Ergebnis und Kanada wurde Weltmeister!

Trikot Historie

Saison 65 bis 100
Heimtrikot Auswärtstrikot
Can-home.png Can-away.png
Saison 105 bis dato
Heimtrikot Auswärtstrikot
can-home.png can-away.png

Presseabteilung

Pressesprecher

- WC XXI Ceddy17 (Kelowna Penguins)
- WC XX Ceddy17 (Kelowna Penguins)
- WC XIX Ceddy17 (Kelowna Penguins)

WC XXI

17.02.2022 02:27 WORLD CUP WINNER

Damit hätte wohl nach dem 2. Drittel niemand gerechnet. Im Finale Kanada - Italien stand es nämlich nach einem grottenschlechtem Start der Kanadier 0-2 für Italien nach 2 Drittel. Die Ahornblätter wurden über das Spiel aber immer besser. Im dritten Drittel knickten die Italiener dann ein: In Minute 43 und 47 gelangen die beiden Tore zum Ausgleich. Im Minute 51 kam dann das Traumtor von Xavier Beausoleil im Alleingang. Die letzten Minuten sahen die Fans dann spannendes und starkes Eishockey von beiden Seiten. In Minute 58 dann das Befreiungstor zum 4-2 in Überzahl. Es war das zweite Tor in Überzahl von drei Powerplays. Damit war die fünfte Goldmedaille für Kanada sicher. Ein großes Fest in Estland! GO CANADA

14.02.2022 16:09 Endlich wieder Finale

Die Stimmung im Team Kanada ist großartig - durch den starken 5-2 Sieg gegen Tschechien zieht man nach 4 World Cups endlich wieder in ein Finale. Es ist das 11. Finale in der Geschichte und nun ist die Motivation riesig, den 5. Titel zu holen. Der Gegner heißt Italien, ein Team gegen das die Ahornblätter in der Vorrunde nach Penalty 2-3 verloren hatte, nachdem man nach 2-0 vorne lag. Das darf nicht nochmal passieren. Für die Italiener ist es das erste Finale überhaupt, dementsprechend wird das Team auch sehr heiß auf den Titel sein. Es wird sehr spannend. GO CANADA

12.02.2022 11:13 Revanche erfolgreich gegen Schweden

Revanche erfolgreich! Im letzten World Cup scheiterte Kanada an Schweden im Halbfinale. Nun konnte man in einem starken 4-2 im Viertelfinale gewinnen und somit zieht Kanada ins Halbfinale. Das Spiel war sehr spannend, immer wieder glich Schweden aus. Doch die Ahornblätter bewahrten einen kühlen Kopf und schossen zwei wichtige Tore in der Schlussphase. Nun will man nach 4 World Cups endlich wieder das Finale erreichen. Der Gegner heißt Tschechien, die sich gegen Finnland durchsetzten. Es bleibt spannend. GO CANADA

09.02.2022 11:40 Dritter Platz - jetzt kommt Schweden

Nach den Niederlagen in den ersten beiden Spielen gegen USA und Finnland fing sich Kanada wieder und siegte gegen Estland, Österreich und Dänemark. 3 wichtige Siege. Gegen Deutschland verlor man dann nach Penalty 2-3 - das Viertelfinale war aber sicher. Leider musste man sich beim letzten Spiel auch gegen hoch motivierte Italiener geschlagen geben. Trotz einer 2-0 Führung hol Italien nach und gewann dann nach Penalty 2-3. Für Italien hieß das der Einzug ins Viertelfinale - Kanada wird 3. Platz. Für die Ahornblätter sind 4 Niederlagen in 7 Spielen keine gute Bilanz, auch wenn 3 der 4 Niederlagen nach Verlängerung waren. Der Gegner im Viertelfinale heißt nun Schweden, es wird spannend! GO CANADA

29.01.2022 14:19 Sehr schwacher WM Start

Zugegeben - mit Finnland und der USA, zwei Rivalen der Ahornblätter, als erste Gegner war nicht leicht. Aber nur 1 Punkt aus den beiden Spielen rauszuholen, war schon sehr enttäuschend. Dabei gingen bei beiden Spielen die Kanadier in Führung und gaben sie dann wieder. Am Ende war es eine 1-2 n.V. Niederlage gegen Finnland und eine 2-3 Niederlage gegen USA. Und schon wieder muss man zittern, um überhaupt das Viertelfinale zu erreichen. Gegen den Gastgeber Estland muss nun ein Sieg her, um eine Chance zu haben. Ansonsten sieht es wieder eng aus. Der Trainer betonte, man wolle jetzt nach vorne schauen und ohne viel Druck zum Spiel zu gehen, um leichtsinnige Fehler wie z.B. beim 1-3 Tor der Amerikaner. Es wird spannend. GO CANADA

WC XX

25.09.2021 18:10 Medaille Nummer 14 gesichert

Die Freude war groß, denn endlich haben die Ahornblätter wieder eine Medaille gewonnen. Nach 2 sehr enttäuschenden World Cups wieder ein Erfolg. Damit bleibt Kanada Spitzenreiter bei der Anzahl der Medaillen. Es ist die 4. Bronze Medaille - 2x wurde man bisher 4. Platz. Es war wieder ein sehr verrückter World Cup - nur ganz knapp durch ein Overtimesieg gegen Weltmeister Slowenien kam man ins Viertelfinale und dann verlor man nur ganz knapp im Halbfinale gegen Schweden. Große Glückwünsche gehen an Slowenien zum ersten World Cup Sieg!!! Team Kanada will nun wieder an Mission Gold ran und zur alten Stärke zurück. Die Vorfreude auf den nächsten World Cup ist bereits da. GO CANADA

21.09.2021 22:43 In letzten 6 Minuten Spiel vergeigt

Nach einem glücklichem Sieg gegen Russland im Viertelfinale spielte Kanada gegen Schweden im Halbfinale. Bis 6 Minuten vor Schluss führte man 1-0 und es sah alles nach einem Finale aus. Doch Schweden glich aus und nur drehte nach nur 3 Minuten das Spiel. Eine bittere 1-2 Niederlage und damit leider doch kein Finale. Gegen Italien will man nun unbedingt die 14. Medaille holen (4. Bronze). GO CANADA

17.09.2021 12:19 Ganz knapp das Viertelfinale erreicht

Ein weiteren World Cup legte Team Canada eine eher schwache Leitung in der Gruppenphase ab. Nach einer unglücklichen 1-2 Niederlage gegen Tschechien am vorletzten Spieltag musste ein Sieg her gegen Slowenien, welche auch um das Viertelfinale kämpfen und einen Sieg brauchen. Trotz einem starken Spiels musste man ins Penaltyschießen - wo es um alles oder nichts ging. Nur durch den Sieg im Penaltyschießen erreichte Kanada nun das Viertelfinale. Aber auch Verlierer Slowenien konnte feiern, denn durch die Niederlage der Tschechen kam auch Slowenien das Viertelfinale. Nun müssen die Ahornblätter gegen Russland ran, ein sehr schwieriges Spiel. Doch man wird alles geben, um nach 2 World Cups endlich wieder ein Halbfinale zu erreichen. GO CANADA

12.09.2021 17:16 Schwachen Start hinter sich gelassen

Es war für Kanada in diesem World Cup ein sehr schwacher Start. Mit einer 1-2 OT Niederlage gegen Rivale Finnland und einer 1-2 Niederlage gegen Deutschland machten sich die Ahornblätter die Gruppenphase extrem schwer. Doch seit Spiel 3 läuft es schon besser: 4-0 gegen Frankreich und 4-2 gegen Österreich gewonnen. Nun muss diese Form beibehalten werden, wenn man noch Chancen auf das Viertelfinale haben möchte. Heute Abend geht es gegen Gastgeber Schweiz, die noch immer auf die ersten Punkte warten. Funfact: Im Tippbüro tippten viele ein 4-1, kein Wunder, Schweiz hat die letzten 3 Spiele mit 4-1 verloren. Ob das beibehalten wird, wird sich zeigen. GO CANADA

WC XIX

03.05.2021 22:09 World Cup in Kanada beendet

Mit einem packenden Finale ist der World Cup in Kanada beendet. USA konnte im 3. Drittel ein 0-2 der Tschechen ausgleichen und ein lang zerrendes Overtime einleiten. Im 5. Drittel erst kam das entscheidene Tor von Nasby (Minute 86). Somit wurde USA zum sechstem Mal Weltmeister. Herzlichen Glückwunsch an unseren Nachbarn! FunFact: Beim 15. World Cup in der USA wurde Kanada Weltmeister, nun in Kanada wurde USA Weltmeister xD. Tschechien holte sich ihre 2. Silbermedaillie und Deutschland wurde 3. Platz. Gastgeber Kanada konnte mit einem Sieg gegen Schweden den 5. Platz sichern, das viert schlechteste Ergebnis. Danke an alle Länder für den tollen World Cup und fürs besuchen in Kanada. Bin in 5 Saisons :) GO CANADA

29.04.2021 23:36 Sieg gegen Norwegen

Beim ersten Platzierungsspiel drehte besonders die zweite Reihe richtig durch und war hauptsächlich verantwortlich für den soliden 4-2 Sieg gegen Norwegen. Gagné hat sogar gute Chancen, am Ende bester Spieler nach Punkten im World Cup zu werden, was den Ahornblättern lange nicht gelungen ist. Nun könnte man beim Spiel um Platz 5 gegen Schweden zumindest ein gutes Ende hinlegen. In Toronto wird aktuell auch das Finale vorbereitet: USA gegen Tschechien wird es heißen mit der Frage, ob Tschechien den zweiten Titel holt oder ob USA den bereits sechsten Titel holen kann. Im Spiel um 3 spielt der Titelverteidiger Deutschland gegen Slowenien, welche das erste Finale ihrer Geschichte leider verpassten. Es wird spannend in Kanada. GO CANADA

27.04.2021 20:16 Aus im Viertelfinale

Am Ende leider wieder ein enttäuschender World Cup für die Kanadier. So schwach war man nach letzten World Cup zuletzt am 4. World Cup (Saison 80). Dabei starteten die Gastgeber so stark. Doch besonders die 1-5 Niederlage gegen Tschechien und nun die 1-3 Niederlage gegen Titelverteidiger Deutschland im Viertelfinale zeigte viele Schwächen im Team: Schwache Unterzahl und wieder eine extrem schwacher Angriff mit vielen Chancen aber wenig Toren. Und so konnten die Ahornblätter auch im Heimatland nur wenig abliefern, auch wenn es eine Besserungen zum letzten World Cup war, wo man Platz 12 erreichte. Nun kann Kanada in den Platzierungsspielen zumindest noch um eine gute Platzierung kämpfen, um den WC im Heimatland gut abzuklingen. GO CANADA

24.04.2021 14:44 GANZ PEINLICHER Auftritt

Im letzten Gruppenspiel legten die Ahornblätter gegen Tschechien ein ganz peinlichen Auftritt beim Tore schießen ab. Kanada machte mehr Torschüsse (37-30), nicht eine Strafe (Tschechien mit 5 Strafen), mehr Bullygewinne und mehr Checks und war 60% der Zeit in der Offensive. Das Endergebnis war trotzdem ein 1-5 Sieg für Tschechien. Extrem viel Chancen vor dem Tor lies der Gastgeber einfach liegen, während die Tschechen sehr effizient in der Offensive waren. Kanada zeigte einen zu offensiven Auftritt und sollte dringend an der Chancenverarbeitung arbeiten, sonst wird das nichts mit der Medaille! Sie beenden die Gruppe auf Platz 3 und treffen im Viertelfinale auf Schweden, Deutschland oder Lettland (Entscheidung heute Abend). GO CANADA

23.04.2021 10:22 Niederlage beim Klassiker CAN-USA

Wieder gab es ein Kopf an Kopf Rennen beim Spiel der Giganten: Kanada gegen USA. Leider diesmal mit besseren Ausgang für die Amis. Nach einem torlosen 1. Drittel legte die USA mit 2-0 vor und setzte die Ahornblätter ordentlich unter Druck. Ohne Erfolg: Mit 2 starken Toren im letzten Drittel gleichte man auf 2-2 auf. Die Overtime machte die USA aber dann kurz und schoss nach 44 Sekunden das 2-3 und damit die zweite Niederlage in diesem World Cup für den Gastgeber Kanada. Trotz dieser Niederlage ist das Viertelfinale bereits gesichert. Doch bei einem Sieg gegen Tschechien am heutigen letzten Spieltag könnte neben dem Motivationschub auch der Gruppensieg geholt werden. Es wird spannend. GO CANADA

Kader

WC XXI

Pos Name Team ALT STÄ ERF SEF
G Jeff Hudson Victoria Viking 37 97 100 98,2
G Cory Lheureux HockeyGirls 28 96 98 97,2
V Xavier Beausoleil Crane Morts Montreal 36 95 100 97,0
V Eric Wright Duesseldorfer EG 34 94 100 96,4
V Kirk Sanderson Strausberger Pirates 28 93 97 95,2
V Rico Zettler Victoria Viking 29 95 91 95,2
V Brandon ODonnell Canadian Phoenix 20 84 38 78,0
V Bob Houde Lightning Raiders 20 80 45 77,0
C Steven Phaneuf Schifferstadt Flyers 32 99 100 99,4
C Marius Plendiskis Canadiens Essen 30 97 100 98,2
C Andrew Fourrier Canadian Phoenix 21 89 50 83,4
S Thomas ONeill Jacksonville Cubs 34 100 100 100,0
S Max Sinclair HK Lisjaki Maribor 37 95 100 97,0
S Jerome Cheechoo Toronto Moose 28 97 92 96,6
S Matt LaFlamme Karhu Olut 25 98 84 95,6
S Jaden Major Canadiens Essen 20 98 38 86,4
S Bobby Goodfellow EHC Augschburg 87 21 91 55 85,6
ø 28,2 94 81,6 92,7
Cookies helfen bei der Bereitstellung von Inhalten. Diese Website verwendet Cookies. Mit der Nutzung der Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies auf Ihrem Computer gespeichert werden. Außerdem bestätigen Sie, dass Sie unsere Datenschutzerklärung gelesen und verstanden haben. Wenn Sie nicht einverstanden sind, verlassen Sie die Website.Weitere Information
worldcup/kanada.txt · Zuletzt geändert: 2022/03/13 12:35 von chris8181